home24 SE

  • WKN: A14KEB
  • ISIN: DE000A14KEB5
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 24.01.2022 | 18:22

home24 SE: home24 wächst 2021 um 27 % und damit knapp 80 % in den letzten zwei Jahren - positives bereinigtes EBITDA planmäßig erreicht (News mit Zusatzmaterial)

DGAP-News: home24 SE / Schlagwort(e): Jahresergebnis
24.01.2022 / 18:22
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

home24 wächst 2021 um 27 % und damit knapp 80 % in den letzten zwei Jahren - positives bereinigtes EBITDA planmäßig erreicht
  • home24 meldet für 2021 ein Umsatzwachstum von 27 % auf 615 Millionen Euro, in den letzten beiden Geschäftsjahren ist das Unternehmen damit um 79 % gewachsen (jeweils währungsbereinigt).
    • Das europäische Segment erwirtschaftet 2021 501 Millionen Euro und erreicht damit ein Wachstum von 29 %.
    • Brasilien wächst 2021 währungsbereinigt um 21 % auf 114 Millionen Euro.
  • Das bereinigte EBITDA für 2021 liegt mit 1 Million Euro im prognostizierten Bereich, die bereinigte EBITDA-Marge hat sich damit gegenüber 2019 um 8 %-Punkte verbessert.
  • Die liquiden Mittel belaufen sich zum Jahresende auf 131 Millionen und liegen damit etwa 28 Millionen über dem Vorjahreswert.
  • Für 2022 werden zusätzliche Umsatz- sowie Profitabilitätsimpulse nach Abschluss der Übernahme von Butlers erwartet.

Berlin, 24. Januar 2022 - Die home24 SE ("home24", das "Unternehmen") hat das profitable Wachstum im Geschäftsjahr 2021 weiter fortgesetzt, signifikant Marktanteile hinzugewonnen und damit ihre Wettbewerbsposition ausgebaut. Aus vorläufigen, ungeprüften Geschäftszahlen für das Jahr 2021 geht hervor, dass das Unternehmen im zurückliegenden Geschäftsjahr einen Gesamtumsatz von 615 Millionen Euro erzielte, was einem währungsbereinigten Wachstum gegenüber dem Vorjahr von 27 % und einer zweijährigen Wachstumsrate von 79 % entspricht.

Diese Entwicklung ist vor allem auf starke Ergebnisse des europäischen Segments zurückzuführen: In Europa belaufen sich die Umsatzerlöse im zurückliegenden Kalenderjahr auf 501 Millionen Euro, was einem deutlichen Wachstum von 29 % gegenüber dem Vorjahr entspricht. 2020 wuchs das Segment bereits um 40 %, der Umsatz in 2021 liegt damit 80 % über 2019. Das Umsatzwachstum des europäischen Geschäfts liegt somit innerhalb des prognostizierten Umsatzwachstums von 28 % bis 32 %, das für 2021 für die Gruppe angestrebt wurde. Insgesamt war der Möbelmarkt 2021 von einer Konsolidierung geprägt, und so verzeichnete der Möbeleinzelhandel etwa in Deutschland insgesamt einen Umsatzrückgang im Bereich hoher einstelliger Prozentraten. home24 konnte damit in Europa um mehr als 30 %-punkte stärker als der Gesamtmarkt wachsen und somit weiter signifikant Marktanteile hinzugewinnen. Dabei wirtschaftete das europäische Segment im Gesamtjahr wie geplant profitabel: Das bereinigte EBITDA von 3 Millionen Euro geht mit einer Marge von 1 % einher. Das Ergebnis steht im Einklang mit der Konzernprognose für 2021, eine bereinigte EBITDA-Marge im Bereich von 0 % bis +2 % zu erreichen. Das spiegelt die für 2021 ausgegebene Strategie wider, zusätzliche Deckungsbeiträge in Wachstum zu reinvestieren.

Das brasilianische Segment sah sich vor allem in H2 2021 mit einem schwierigeren Konsumklima und makroökonomischen Herausforderungen konfrontiert. Das Segment wuchs im Gesamtjahr 2021 weniger stark als erwartet, aber dennoch währungsbereinigt um 21 % auf 114 Millionen Euro und damit ebenfalls signifikant stärker als der Möbeleinzelhandel. Infolge der makroökonomischen Lage und unter Berücksichtigung der geplanten Investitionen nach dem Börsengang in Brasilien lag die bereinigte EBITDA-Marge bei -1 %.

In Q4 2021 erzielte home24 identisch zum sehr starken Vorjahreszeitraum konzernweit Umsatzerlöse in Höhe von 152 Millionen Euro. Die Effekte der sehr starken Vergleichswerte des Vorjahres werden die Wachstumsraten noch weit bis in das zweite Quartal 2022 beeinflussen.

Zum Jahresende 2021 betrugen die liquiden Mittel von home24 131 Millionen Euro und damit 28 Millionen Euro mehr als zum Vorjahresstichtag. In Q4 2021 konnte ein positiver, operativer Cashflow von 10 Millionen Euro erzielt werden.

"In den vergangenen beiden Jahren ist home24 währungsbereinigt fast 80 Prozent gewachsen. Dabei haben wir mehr als 400.000 aktive Kundinnen und Kunden hinzugewonnen und unser Versprechen gehalten, auf bereinigter EBITDA-Basis profitabel zu wirtschaften. Die neuen Kundinnen und Kunden sind überzeugt von unserem Angebot, was wir an der weiterhin positiven Entwicklung der Kundenzufriedenheit sehen. Unser starkes Jahreswachstum von nochmals 29 Prozent in Europa setzt ein klares Zeichen - insbesondere da der Möbeleinzelhandel zum Beispiel in Deutschland im Gesamtjahr 2021 rückläufig war. Wir haben erneut bewiesen, dass wir mit unserem kuratierten Angebot, unserem Preis-Leistungs-Versprechen und unserem spezialisierten Services weiter Marktanteile hinzugewinnen. Mit der Butlers-Übernahme, die wir am 1. April 2022 abschließen wollen, verfügen wir über einen zusätzlichen Baustein für unser weiteres kontinuierliches, profitables Wachstum", sagt Marc Appelhoff, CEO von home24.

home24 wird seine geprüften Finanzzahlen am 31. März 2022 kommunizieren, einschließlich eines Ausblicks für das Geschäftsjahr 2022. In diesem wird dann auch die Butlers-Übernahme berücksichtigt sein.

---ENDE-

Über home24

home24 ist eine führende pure-play Home & Living E-Commerce-Plattform in Kontinentaleuropa und Brasilien. Mit über 150.000 Home & Living-Produkten in Europa und über 200.000 Artikeln in Lateinamerika bietet home24 eine einzigartige Produktauswahl an großen und kleinen Möbelstücken, Gartenmöbeln, Matratzen und Beleuchtung. Diese kuratierte und breite Auswahl bietet den Kunden ein nachhaltiges Preis-Leistungs-Versprechen. home24 hat ihren Hauptsitz in Berlin und beschäftigt weltweit mehr als 1.900 Mitarbeiter. Das Unternehmen ist in sieben europäischen Märkten aktiv: Deutschland, Frankreich, Österreich, den Niederlanden, der Schweiz, Belgien und Italien. Darüber hinaus ist home24 unter der Marke "Mobly" in Brasilien tätig. In Europa liefert das Unternehmen seine Produkte ab einem Bestellwert von 30 Euro - unabhängig von Größe und Gewicht - kostenfrei bis in die Wohnung seiner Kunden und bietet zudem kostenlose Retouren an. Das Sortiment von home24 besteht aus zahlreichen Marken, darunter eine Vielzahl von Eigenmarken. home24 ist an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (ISIN DE000A14KEB5). Die Aktie von "Mobly" wird am brasilianischen Novo Mercado von B3 gehandelt (ISIN BRMBLYACNOR5). Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Unternehmens unter www.home24.com

Mitteilende Person beim Emittenten:
Anne Golombeck
Senior Communications Manager
+49 30 201 632 941 6


Pressekontakt home24:
Anne Golombeck
anne.golombeck@home24.de

Investoren Anfragen:
Philipp Steinhäuser
ir@home24.de

Rechtlicher Hinweis:

Diese Veröffentlichung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen basieren auf den gegenwärtigen Auffassungen, Erwartungen, Annahmen und Information des Managements des Unternehmens. Zukunftsgerichtete Aussagen enthalten keine Gewähr für den Eintritt zukünftiger Ergebnisse und Entwicklungen und sind mit bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten verbunden. Aufgrund verschiedener Faktoren können die tatsächlichen zukünftigen Ergebnisse, Entwicklungen und Ereignisse wesentlich von jenen abweichen, die in diesen Aussagen beschrieben sind; weder home24 noch irgendeine andere Person übernehmen eine wie auch immer geartete Verantwortung für die Richtigkeit der in dieser Veröffentlichung enthaltenen Ansichten oder der zugrunde liegenden Annahmen. home24 übernimmt keine Verpflichtung, die in dieser Veröffentlichung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren.


Zusatzmaterial zur Meldung:

Datei: 220124_home24 SE_Trading Update FY2021_DE


24.01.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC im Fokus

Virtuelle Konferenz: International Investment Forum am 19.05.2022

Das International Investment Forum (IIF) bietet als rein digitales Live-Event Zugang zu börsennotierten Unternehmen aus den Small- und Midcap-Segmenten aus aller Welt. Speaker am 19. Mai 2022 ab 9:55 sind Vorstände börsennotierter Gesellschaften aus den Sektoren Rohstoffe, Immobilien, Energie, Chiptechnik, Biotechnologie, Crypto und Raumfahrt. Die präsentierenden Vorstände bieten einmalige Einblicke und stehen live für Fragen aller Investorengruppen zur Verfügung.

News im Fokus

Vonovia SE: Die Hälfte der Aktionärinnen und Aktionäre entscheidet sich für Aktiendividende bei Vonovia (News mit Zusatzmaterial)

19. Mai 2022, 14:49

Aktueller Webcast

fashionette AG

Earnings Call Q1 2022

19. Mai 2022

Aktuelle Research-Studie

3U HOLDING AG

Original-Research: 3U HOLDING AG (von GSC Research GmbH): Kaufen

19. Mai 2022