Going Public Media Aktiengesellschaft

  • WKN: 761210
  • ISIN: DE0007612103
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 16.11.2018 | 08:00

GoingPublic Media AG: Neunmonatszahlen 2018

DGAP-News: GoingPublic Media AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen

16.11.2018 / 08:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Corporate News

GoingPublic Media AG: Neunmonatszahlen 2018

München, 16. November 2018 - Die GoingPublic Media AG veröffentlicht ihre untestierten 9-Monats-Zahlen zum 30.9.2018. Der Umsatz ging in der AG leicht auf 1,96 TEUR (Vj. 1,99 TEUR, -1,7 %) zurück, das Ergebnis lag verbessert bei -67 TEUR (Vj. -102 TEUR). Auf EBITDA-Basis belief sich das Ergebnis auf -5 TEUR (Vj. -32 TEUR).

Der Umsatz der Tochtergesellschaft Smart Investor Media GmbH (Beteiligungsquote 90,0 %) ging ebenfalls leicht zurück (455 TEUR versus 460 TEUR, -1,1 %), das Ergebnis vor Steuern konnte auf 51 TEUR (Vj. 25 TEUR) gesteigert und damit verdoppelt werden. Das Ergebnis nach Steuern beläuft sich auf rund 34 TEUR (Vj. 17 TEUR). Die BondGuide Media GmbH (Beteiligung 25 %) liegt zum 30.9. wie in den Vorjahren im Plus.

Auf Konzernbasis lag der Umsatz mit ca. 2,37 Mio. Euro um 1,6 % unter Vorjahr (1.1.-30.9.2017: 2,41 Mio. Euro). Das Ergebnis vor Steuern zeigt sich mit -22 TEUR stark verbessert gegenüber dem Vorjahr (30.9.2017: -79 TEUR). Nach Steuern belief sich das Ergebnis auf -36 TEUR (Vj. -86 TEUR). Auf EBITDA-Basis belief sich das Ergebnis auf +43 TEUR (Vj. -7 TEUR). Die liquiden Mittel im Konzern beliefen sich zum 30.9.2017 auf rund 840 TEUR (Vj. 900 TEUR). Für das Gesamtjahr 2018 geht die GoingPublic Media-Gruppe weiter von einem positiven Jahresergebnis aus.

Ansprechpartner bei Rückfragen:
GoingPublic Media AG, Markus Rieger, Vorstand, Tel. 089-2000 339-0, E-Mail: rieger@goingpublic.de

Über die GoingPublic Media AG:
Die 1998 gegründete GoingPublic Media AG (www.goingpublic.ag) zählt zu den führenden Medienhäusern rund um Unternehmensfinanzierung und Investment-Themen. Die Gruppe veröffentlicht im Rahmen ihres cross-medialen Plattform-Ansatzes jährlich rund 80 Zeitschriftenausgaben und betreibt 8 Web-Plattformen in Verbindung mit Online-Newslettern sowie Social-Media-Präsenzen. Daneben organisiert das Medienhaus jährlich rund 20 Veranstaltungen. GoingPublic Magazin, das Kapitalmarkt-Portal www.goingpublic.de, HV Magazin sowie verschiedene Online-Newsletter/Services bilden den Bereich Kapitalmarktmedien. Mit den Plattformen BondGuide (www.bondguide.de) und der Plattform Life Sciences (www.goingpublic.de/lifesciences) wurden hier weitere Informationsangebote geschaffen, die systematisch ausgebaut werden. Bereits seit 2000 fungiert das VentureCapital Magazin (www.vc-magazin.de) als Plattform der Beteiligungsindustrie im deutschsprachigen Europa. Das Anlegermagazin Smart Investor (www.smartinvestor.de, Tochtergesellschaft Smart Investor Media GmbH) feiert 2018 bereits seinen 15. Geburtstag. Die Unternehmeredition (www.unternehmeredition.de) wendet sich an den (Familien)Unternehmer. Seit Januar 2011 gehört die M&A Review (www.ma-review.de) als Fachzeitschrift für M&A Professionals, zum Portfolio. Zusammen mit der mehrsprachigen (deutsch/chinesisch) Plattform M&A China/Deutschland (www.ma-dialogue.com) und der Funktion als Geschäftsstelle für den Bundesverband M&A (www.bm-a.de) entsteht hier ein Bereich Mergers & Acquisitions. Die GoingPublic Media AG (WKN 761210) notiert im Quotation Board der Frankfurter Wertpapierbörse (Handel auf Xetra) sowie in M:access, dem Mittelstandssegment der Börse München.



16.11.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Hohes Kurspotenzial: „Attraktiver „Value-add“-Immobilienspezialist

Die Coreo AG führt derzeit eine Bezugsrechtskapitalerhöhung durch, in deren Rahmen ein Bruttoemissionserlös von bis zu 16 Mio. € angestrebt wird. Der Liquiditätserlös soll zum Erwerb von Gewerbe- und Wohnimmobilien für den Geschäftsbereich „Value Add“ verwendet werden. Derzeit, also pre money, verfügt die Gesellschaft über ein prognostiziertes NAV (auf Grundlage von GBC-Berechnungen) von 2,40 €. Für das laufende und kommende Geschäftsjahr rechnen wir mit einem spürbaren Ertrags- und Ergebnisanstieg. Neben der Steigerung von Mieterträgen sollte die Gesellschaft im nennenswerten Umfang Veräußerungserlöse erzielen sowie stille Reserven aufdecken. Auf Basis unseres DCF-Bewertungsmodells (post money) haben wir ein Kursziel von 3,10 € ermittelt. Auf Basis des aktuellen Kurses sowie des Platzierungspreises im Rahmen der Kapitalerhöhung von 1,60 € je Aktie lautet unserer Einschätzung KAUFEN.“

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: Solutions 30 SE (von Sphene Capital GmbH): Buy Solutions 30 SE

19. Dezember 2018