GERRY WEBER INTERNATIONAL AG

  • WKN: A255G3
  • ISIN: DE000A255G36
  • Land: Germany

Nachricht vom 06.12.2019 | 09:16

Gerry Weber International AG: Neue Aufsichtsratsmitglieder und weiterer Aktionär für die GERRY WEBER International AG

DGAP-News: Gerry Weber International AG / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung/Personalie
06.12.2019 / 09:16
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

PRESSEMITTEILUNG

Neue Aufsichtsratsmitglieder und weiterer Aktionär für die
GERRY WEBER International AG

- Hauptversammlung wählt hochkarätige Experten in Aufsichtsrat als Vertreter der Anteilseigner

- J.P. Morgan Securities plc wird zusätzlicher Aktionär durch Barkapitalerhöhung

Bielefeld, 6. Dezember 2019 - Die Aktionäre der GERRY WEBER International AG, Robus Capital Management und Whitebox Advisors, haben auf der ersten Hauptversammlung nach Inkrafttreten des Insolvenzplans neue Aufsichtsratsmitglieder als Vertreter der Anteilseigner gewählt. Die Hauptversammlung am 3. Dezember 2019 wählte einstimmig: Herrn Alexander Gedat, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Ahlers AG in Herford und ehemaliger Vorstandsvorsitzender der deutschen Marc O'Polo AG, Frau Dagmar Heuer, Unternehmensberaterin, Herrn Dr. Tobias Moser, Rechtsanwalt, Herrn Milan Lazovic, Senior Analyst bei Whitebox Advisors, Frau Christie Groves, Portfolio Manager bei Whitebox Advisors und Herrn Sanjay Sharma, Advisor bei Maltings Place. Herr Alexander Gedat wird voraussichtlich den Aufsichtsratsvorsitz übernehmen, sobald sich der Aufsichtsrat konstituiert hat. Die neuen Aufsichtsratsmitglieder treten ihre Positionen mit sofortiger Wirkung an und ersetzen die vormaligen Vertreter der Anteilseigner im Aufsichtsrat.

Die Mitarbeitervertreter im Aufsichtsrat benötigen noch die Bestätigung durch das Amtsgericht Gütersloh, mit welcher in der kommenden Woche gerechnet wird. Die Bestätigung ist notwendig, da die reguläre Amtszeit der Mitarbeitervertreter am 30. November 2019 ausgelaufen ist. Sobald das Amtsgericht die Mitarbeitervertreter bestätigt hat, kann sich der Aufsichtsrat konstituieren, voraussichtlich am 16. Dezember 2019. Mit Zustimmung des Amtsgerichts werden die derzeitigen Mitarbeitervertreter zu großen Teilen weiterhin dem Aufsichtsrat der GERRY WEBER International AG angehören. Dies sind: Herr Olaf Dieckmann, Herr Klaus Lippert, Herr Andreas Strunk, Frau Rena Marx, Herr Manfred Menningen und Frau Barbara Jentgens. Darüber hinaus werden zeitnah Wahlen der Mitarbeitervertreter abgehalten, mit deren Abschluss im Mai 2020 gerechnet wird.

"Modernste Governance Standards erfüllen"

Benjamin Noisser, Portfolio Manager bei Robus Capital Management, kommentiert: "Wir konnten sehr hochkarätige Experten für den neuen Aufsichtsrat von GERRY WEBER gewinnen, die nicht nur über ausgezeichnete Branchenkenntnisse verfügen, sondern auch in idealer Weise modernste Governance Standards erfüllen, inklusive Diversität. Darauf sind wir sehr stolz."

Des Weiteren entschied die Hauptversammlung, eine Kapitalerhöhung in bar von derzeit Euro 1.025.000 auf Euro 1.220.238 vorzunehmen. Die 195.238 neuen Aktien werden vollständig durch J.P. Morgan Securities plc gezeichnet und erhöhen die Gesamtzahl der Aktien auf 1.220.238. Die Kapitalerhöhung muss noch in das Handelsregister beim Amtsgericht Gütersloh eingetragen werden. Dieser Schritt wird zeitnah erwartet. J.P. Morgan hat bereits sowohl mit Robus Capital Management als auch mit Whitebox Advisors während des laufenden Insolvenzverfahrens von GERRY WEBER zusammengearbeitet.

Johannes Ehling, Vorstandssprecher der GERRY WEBER International AG, fügt hinzu: "Meine Vorstandskollegen Florian Frank, Urun Gursu und ich freuen uns sehr darüber, J.P. Morgan als neuen Aktionär willkommen zu heißen. Dieser Schritt unterstreicht klar und deutlich das starke Bekenntnis des sehr prominenten Vertreters der internationalen Investoren Community zu unserem Unternehmen und seinem Erfolg."

Auf Grund der oben genannten Veränderungen und den entsprechenden zahlreichen Implikationen, verschiebt sich die Veröffentlichung des Jahresabschlusses der GERRY WEBER International AG für das Geschäftsjahr 2017/18 (31. Oktober) auf Ende Januar 2020. Zuvor war die Veröffentlichung für den 22. Dezember 2019 vorgesehen.


Zum Hintergrund
Seit dem 25. Januar 2019 durchläuft die GERRY WEBER International AG ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung. Das Verfahren wurde am 1. April 2019 eröffnet. Ein Insolvenzplan zur Beendigung des Insolvenzverfahrens wurde am 25. Oktober 2019 rechtskräftig, welcher nun umgesetzt wird. Entsprechend des Insolvenzplans wurden Robus Capital Management und Whitebox Advisors zum 31. Oktober die alleinigen Aktionäre der GERRY WEBER International AG. Das unveränderte Ziel bleibt die Aufhebung des Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung bis spätestens Anfang 2020, um die finanzielle Sanierung der GERRY WEBER Gruppe abzuschließen.

Über die GERRY WEBER Gruppe
Die GERRY WEBER International AG mit Sitz in Halle/Westfalen ist ein weltweit operierender Konzern, der drei starke Markenfamilien unter einem Dach vereint: GERRY WEBER, TAIFUN und SAMOON. Darüber hinaus hält GERRY WEBER eine nicht-strategische Beteiligung in Höhe von 12% an der HALLHUBER GmbH.

Kontakt GERRY WEBER:
Kristina Schütze
GERRY WEBER International AG
Tel: +49 5201 185320
Email: kristina.schuetze@gerryweber.com

Lucia Mathée / Gundolf Moritz
MATHEE GmbH / Mirnock Consulting GmbH
Tel: +49 6227 732772‬
Email: gmoritz@mirnock-consulting.de

Frank Elsner
Frank Elsner Kommunikation für Unternehmen GmbH
Tel: +49 5404 91 92 0
Email: office@elsner-kommunikation.de



06.12.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Anleihe der German Real Estate Capital S.A. stark überdurchschnittlich attraktiv

Die Anleihe der German Real Estate Capital S.A. weist aktuell eine Effektivverzinsung von ca. 14 % auf. Da es sich hier quasi um eine Immobilien-Anleihe handelt, ist das Anleiherisiko überschaubar. Insgesamt verfügt die German Real Estate-Gruppe über 6 Objekte, 24 Bestands- und 22 Handelsobjekte, womit eine Kombination aus stetigen Einnahmen und attraktiven Entwicklerrenditen erreicht wird. Wir stufen die Anleihe als stark überdurchschnittlich attraktiv ein.

News im Fokus

Continental entwickelt sich in historisch schwachem zweiten Quartal besser als ihre Märkte

05. August 2020, 08:30

Aktueller Webcast

Commerzbank Aktiengesellschaft

Q2 2020 Results

05. August 2020

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: GBC Insider Focus Index (von GBC AG): GBC Insider Focus Index

05. August 2020