flatexDEGIRO AG

  • WKN: FTG111
  • ISIN: DE000FTG1111
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 02.08.2021 | 07:00

flatexDEGIRO setzt rasantes Wachstum mit über 500.000 Neukunden in sechs Monaten fort

DGAP-News: flatexDEGIRO AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis
02.08.2021 / 07:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

flatexDEGIRO setzt rasantes Wachstum mit über 500.000 Neukunden in sechs Monaten fort

- Netto-Kundenzuwachs von über 500.000 in H1 2021 (~ 3.000 pro Kalendertag) und hohe Kundenbindungsrate von >98,5% führt zu Anstieg der Gesamtkunden auf 1,75 Millionen per Juni 2021 (+74% gegenüber Juni 2020 pro-forma und +41% gegenüber Dez 2020)

- Das betreute Kundenvermögen stieg auf über 40 Milliarden Euro (+198% gegenüber H1 2020) und bestätigt die Qualität des Kundenwachstums

- Hohe und robuste Handelsaktivität von Privatanlegern resultiert in 53 Millionen ausgeführten Transaktionen in H1 2021 (+41% gegenüber H1 2020 pro-forma) mit einer Systemverfügbarkeit von > 99,9%

- Der kommerzielle Erfolg schlägt sich in absoluten (vorläufigen) Rekordzahlen nieder: Umsatz von 226 Mio. EUR (+127% vs. H1 2020), adjusted EBITDA-Marge von 47,6% (+2,2%-Punkte vs. H1 2020) und adjusted EPS von 2,40 EUR (+79% vs. H1 2020)

- (Vorläufiger) Operativer Cashflow hat sich nach sechs Monaten auf 83,4 Mio. EUR mehr als verdoppelt (+119% vs. H1 2020), trotz höherer Marketingausgaben von 17,9 Mio. EUR (vs. 8,4 Mio. EUR in H1 2020).

- Einführung zusätzlicher Produkt-, Service- und Bildungsinitiativen in H2 2021 in den kontinentaleuropäischen Kern- und Wachstumsmärkten mit einer Zielgruppe von mehr als 250 Millionen Privatkunden

- Management ist überzeugt, die Gesamtjahresprognose 2021 von 2,0-2,2 Mio. Kunden und 90-110 Mio. Transaktionen zu erreichen

Frankfurt am Main - Die heute veröffentlichten vorläufigen Zahlen für das erste Halbjahr 2021 untermauern den Anspruch von flatexDEGIRO als Europas führender und am schnellsten wachsender Retail-Online-Broker. flatexDEGIRO (WKN: FTG111, ISIN: DE000FTG1111, Ticker: FTK.GR) gewinnt mehr als 500.000 Neukunden und übertrifft damit bereits nach sechs Monaten den Wachstumsrekord des Gesamtjahres 2020. Mit zusätzlichen Wachstumsinitiativen in den "unterentwickelten G7-Märkten", die in der zweiten Jahreshälfte 2021 anlaufen, strebt flatexDEGIRO signifikante Marktanteilsgewinne in allen kontinentaleuropäischen Märkten an.

"Die exzellente operative Performance bestätigt unsere Prognosen und Visionen: flatexDEGIROs enorme Neukundengewinnung geht über reine Saisonalität und Marktschwankungen hinaus. Mit erstklassigen Produkten und Dienstleistungen zu attraktiven Preisen sind wir auf dem Weg, Online-Brokerage in Europa in der Breite zugänglich zu machen.", sagt Frank Niehage, CEO der flatexDEGIRO AG. "In den kommenden Monaten werden wir wichtige neue Produktangebote und Dienstleistungen für unsere Kunden in ganz Europa einführen, die das Handeln und Investieren für alle noch attraktiver machen. Damit erhöhen wir weiter unsere Schlagkraft auf dem Weg zur Marktführerschaft in jedem unserer Wachstumsländer in Kontinentaleuropa, insbesondere in Frankreich, Spanien, Portugal, Italien und der Schweiz."

"Der anhaltend starke Zustrom hochwertiger Kunden beweist den Erfolg unseres einzigartigen Ansatzes, der auch durch unsere konsequente Outperformance gegenüber allen großen europäischen Wettbewerbern wie Avanza, Fineco und Nordnet belegt wird. In den letzten 18 Monaten haben wir jeden einzelnen von ihnen in jedem einzelnen Monat im Wachstum übertroffen. In den letzten sechs Monaten haben wir so viele neue Kunden gewonnen wie diese drei zusammen, und wir sind weiterhin hungrig.", fügt Muhamad Chahrour, CFO der flatexDEGIRO AG und CEO von DEGIRO, hinzu. "Wir gewinnen in ganz Europa die 'richtigen' Kunden im Alter von 25 bis 55 Jahren, mit überdurchschnittlichem Bildungshintergrund und immer mehr weiblichen Anlegerinnen, die sparen und investieren. In unseren Kernmärkten sind wir in fast allen Belangen führend: eine robuste Plattform mit hervorragender Verfügbarkeit, die wir kontinuierlich weiterentwickeln, ein transparentes Produkt- und Börsenangebot, das in Europa seinesgleichen sucht, und die höchstmögliche Sicherheit für das Vermögen unserer Kunden als voll regulierte deutsche Bank. Deshalb vertrauen uns unsere 1,75 Millionen Kunden mehr als 40 Milliarden Euro an Vermögenswerten an. "

Wesentliche Kennzahlen

        H1 2021   H1 2020   Veränderung
in %
 
Brokerage KPIs                  
Ausgeführte Transaktionen   Mio.   52,97   37,65*   +40,7  
Brokerage-Kunden
am Ende des Zeitraums
  Mio.   1,75   1,01*   +74,4  
                   
Operatives Geschäft                  
Betreutes Kundenvermögen   Mio. EUR   40.599   13.634   +197,8  
davon: Depotvolumen   Mio. EUR   37.818   12.229   +209,2  
davon: Einlagevolumen   Mio. EUR   2.781   1.405   +98,0  
Mitarbeiter (Durchschnitt)   Anzahl   1.085   544   +99,4  
                   
Ergebnis (vorläufig)                  
Umsatz   Mio. EUR   226,1   99,8   +126,6  
Adjusted EBITDA   Mio. EUR   107,7   45,4   +137,1  
Adjusted EBITDA-Marge   in %   47,6   45,4   +4,6  
EBITDA   Mio. EUR   53,2   42,7   +24.6  
EBITDA-Marge   in %   23,5   42,8   -45,1  
Adjusted EPS (unverwässert)   EUR   2,40   1,34   +79,1  
EPS (unverwässert)   EUR   1,03   1,14   -9,6  
                   
Adjusted Cost-Income-Ratio   in %   44,9   41,9   +7,2  
Operativer Cashflow   Mio. EUR   83,4   38,0   +119,5  
                   
  * pro forma        
 

Wichtige Ereignisse in H1 2021

- April 2021: flatex Deutschland startet Europas größtes ETF- und Fonds-Sparplan-Angebot mit über 3.000 Produkten, ohne Handels- und Depotgebühren

- Mai 2021: DeGiro B.V. fusioniert mit flatexDEGIRO Bank AG, um die regulatorische Komplexität zu reduzieren und das Synergiepotenzial weiter zu erhöhen

- Juni 2021: ISS ESG bewertet flatexDEGIRO innerhalb der Top 10% der Vergleichs-unternehmen

- Juni 2021: flatexDEGIRO kündigt zukünftige europäische ETP-Partnerschaften und das Angebot von Früh- und Späthandel in ganz Europa an

- Juni 2021: Die Hauptversammlung stimmt allen Tagesordnungspunkten mit großer Mehrheit zu, einschließlich des vorgeschlagenen Aktiensplits (1:4), der im dritten Quartal 2021 durchgeführt werden soll

 

flatexDEGIRO gewinnt weiterhin mit hoher Geschwindigkeit die richtigen Kunden...

In den ersten sechs Monaten des Jahres 2021 hat flatexDEGIRO über 500.000 neue Kunden gewonnen und damit seinen europäischen Kundenstamm bis Ende Juni 2021 auf 1,75 Millionen erhöht (Dezember 2020: 1,25 Millionen). Der Kundenzuwachs war damit mehr als 2,5 Mal so hoch wie im Vorjahreszeitraum, der aufgrund von Covid-19 bereits außergewöhnlich war. Er übertraf sogar nach nur sechs Monaten den Rekordzuwachs des Gesamtjahres 2020 von ca. 450.000 Neukunden. Im Vergleich zu den 1,01 Millionen Kunden (pro- forma) Ende Juni 2020 betrug der Zuwachs 74,4 Prozent.

Auf europäischer Ebene konnte flatexDEGIRO seinen Marktanteil weiter ausbauen und wuchs im Durchschnitt dreimal so schnell wie seine wichtigsten Wettbewerber[1]. Das gleiche überdurchschnittliche Wachstum war bereits im Gesamtjahr 2020 zu beobachten[2].

Gleichzeitig verfügt flatexDEGIRO nach wie vor über einen der handelsaktivsten, loyalsten und qualitativ hochwertigsten Kundenstämme unter allen europäischen Retail-Online-Brokern. Die Handelsaktivität der flatexDEGIRO Kunden blieb auf hohem Niveau und lag im ersten Halbjahr 2021 bei durchschnittlich ca. 71 Transaktionen auf annualisierter Basis, was dem bereits im Gesamtjahr 2020 erreichten Niveau (ca. 73) sehr nah kam. Die Kundenbindung lag in der ersten Jahreshälfte bei über 98,5 Prozent.

Die Kundenakquisitionskosten (KAK) sanken im ersten Halbjahr 2021 auf 34 Euro je gewonnenem Neukunden. Dieses neue Rekordtief liegt sogar rund 30 Prozent unter der eigenen kurz- und mittelfristigen Prognose für nachhaltige KAK von rund 50 Euro. Es unterstreicht die herausragende Fähigkeit von flatexDEGIRO, seine einzigartige Plattform zu nutzen und mit einer durchschnittlichen Amortisationszeit von weniger als drei Monaten zu skalieren. In der ersten Jahreshälfte 2020 lag die KAK noch bei ca. 120 EUR.

... was zu einem nachhaltigen Wachstum führt..

Neukundenwachstum und Handelsaktivität der Kunden im Jahr 2021 folgten bisher den typischen saisonalen Mustern, wobei auf einen recht dynamischen Start im ersten Quartal eine geringere Aktivität im zweiten Quartal folgt, insbesondere aufgrund der vielen Bankfeiertage und des Beginns der Sommerferien. Im dritten Quartal ziehen die Aktivitäten in der Regel wieder an und erreichen im vierten Quartal ihren Höhepunkt. Im Allgemeinen ist die Neukundengewinnung und die Zahl der Transaktionen in der zweiten Jahreshälfte höher als in der ersten Jahreshälfte.

In den ersten sechs Monaten 2021 wickelte flatexDEGIRO 52,97 Millionen Transaktionen ab, ein Plus von 40,7 Prozent gegenüber dem ersten Halbjahr 2020 (pro-forma: 37,65 Millionen Transaktionen). Nach einem außergewöhnlich guten Start in das Jahr 2021 waren die Transaktionen im zweiten Quartal erneut stark und erreichten nahezu das Niveau des Vorjahres, das seinerzeit selbst ein absolutes Rekordquartal war.

...sowie zu Rekordfinanzkennzahlen und einem hervorragenden operativen Cashflow.

Die Umsatzerlöse stiegen in den ersten sechs Monaten des Jahres 2021 um 126,6 Prozent auf 226,1 Millionen Euro (H1 2020: 99,8 Millionen Euro). Der deutliche Anstieg ist auf das starke Kundenwachstum und die Konsolidierung von DEGIRO zurückzuführen. Der Anteil des Online-Brokerage-Geschäfts an den Umsätzen stieg auf 97 Prozent, einschließlich der Provisions- und Zinserträge. Die im Rahmen von Mifid II zulässig erhaltenen Zuwendungen von Produktpartnern oder Handelsplätzen machten hier nur einen unbedeutenden Anteil von ca. 10 Prozent aus. Die Umsatzerlöse pro Transaktion haben sich im ersten Halbjahr positiv entwickelt und mit der Einführung neuer Produkt- und Serviceangebote in den kommenden Monaten ist das Management zuversichtlich, im zweiten Halbjahr 2021 weiterhin positives Wachstum zu verzeichnen.

Aufgrund der hohen Skalierbarkeit des Geschäftsmodells und des starken operativen Hebels konnte flatexDEGIRO die adjusted EBITDA-Marge um 2,2 Prozentpunkte auf 47,6 Prozent steigern (1. Halbjahr 2020: 45,4 Prozent). Dies gelang trotz deutlich höherer variabler Marketingkosten zur Unterstützung der langfristigen Wachstumsstrategie (+ 9,5 Mio. EUR gegenüber 1. Halbjahr 2020), die sich erst nach Ende des Berichtszeitraums in Umsatzwachstum auszahlen werden. Das adjusted EBITDA erreichte 107,7 Millionen Euro, eine Verbesserung von 137,1 Prozent im Vergleich zum ersten Halbjahr 2020 (45,4 Millionen Euro).

Das ausgewiesene EBITDA stieg um 24,6 Prozent auf 53,2 Millionen Euro (H1 2020: 42,7 Millionen Euro). Die EBITDA-Anpassungen resultieren zu einem geringen Teil aus einmaligen Personalaufwendungen im Zusammenhang mit der Fusion und zu einem großen Teil aus nicht zahlungswirksamen Rückstellungen für langfristige variable Vergütung, die ausschließlich an die Aktienkursentwicklung und die zukünftigen EPS-Erwartungen geknüpft sind. Beide Faktoren führten aufgrund der starken Performance von flatexDEGIRO in den letzten Monaten zu einer zusätzlichen Rückstellungsbildung, die im Einklang mit den erzielten und erwarteten Renditen der Aktionäre steht. Eine Reihe von nicht in den Personalkosten erfassten Einmaleffekten aus der Fusion von DEGIRO mit der flatexDEGIRO Bank AG wurden nicht bereinigt.

Nach der erfolgreichen Umsetzung aller relevanten Synergiemaßnahmen zeigten sich im ersten Halbjahr 2021 erste positive Auswirkungen auf die Profitabilität. Dies betrifft vor allem die Nutzung von Marketingeffizienzen und erhöhter Verhandlungsmacht durch den Zusammenschluss der beiden Unternehmen ("One firm") sowie die Nutzung der Infrastruktur und Banklizenz der Gruppe für das gesamte europäische Geschäft ("One bank"). Synergien, die sich aus der Harmonisierung der IT-Systeme ("One IT") sowie aus der Zusammenführung der Handelsströme der Unternehmen ("One Flow") ergeben, werden erwartungsgemäß ab dem zweiten Halbjahr 2021 zum EBITDA beitragen.

Das bereinigte Ergebnis je Aktie stieg um 79,1 Prozent auf 2,40 EUR (H1 2020: 1,34 EUR), trotz gestiegener Abschreibungen auf identifizierte immaterielle Vermögenswerte aus der DEGIRO-Kaufpreisallokation, die erst nach Abschluss der Akquisition im Juli 2020 verbucht wurden und daher nicht im (bereinigten) Ergebnis je Aktie für H1 2020 enthalten sind. Auf berichteter Basis erreichte das EPS 1,03 EUR (H1 2020: 1,14 EUR).

Der operative Cashflow hat sich von 38,0 Millionen Euro in den ersten sechs Monaten 2020 auf 83,4 Millionen Euro im ersten Halbjahr 2021 mehr als verdoppelt. Die signifikante Generierung von freiem Cashflow bildet eine starke Basis für die ehrgeizigen Wachstumspläne von flatexDEGIRO und wird zusammen mit den anhaltend niedrigen Kundenakquisitionskosten genutzt, um aggressiv auf Marktanteilsgewinne in noch unterentwickelten kontinentaleuropäischen Märkten hinzuarbeiten, indem das Produkt- und Dienstleistungsangebot systematisch erweitert und gezielte Marketingkampagnen gestartet werden.

Ausblick und Vision 2026

Für das Gesamtjahr 2021 rechnet flatexDEGIRO mit einem Anstieg ihrer Kundenbasis um 750.000 bis 950.000 auf 2,0 bis 2,2 Millionen Kunden, die durchschnittlich etwa 55 bis 65 Transaktionen pro Jahr durchführen werden. Die Zahl der durchgeführten Transaktionen wird somit für 2021 auf 90 bis 110 Millionen geschätzt.

Die Einführung wichtiger neuer Produkte und Dienstleistungen in der zweiten Jahreshälfte 2021 soll die bereits starke Entwicklung des ersten Halbjahres weiter unterstützen. Auf dem Weg, den Zugang zum Kapitalmarkt einer breiten Bevölkerungsschicht zugänglich zu machen werden, alle DEGIRO-Kunden in Europa in Kürze erstmalig von verlängerten Handelszeiten (8 bis 22 Uhr) bei Tradegate Exchange, der führenden deutschen Retail-Börse und Tochtergesellschaft der Deutschen Börse AG, profitieren. Dies ermöglicht den Kunden den Zugang zu den Kapitalmärkten außerhalb der normalen Arbeitszeiten mit einer hoch regulierten und vertrauenswürdigen Börse. flatexDEGIRO fügt seiner Plattform damit ein weiteres einzigartiges Merkmal und einen starken USP in fast allen seinen internationalen Märkten hinzu. Darüber hinaus werden die Kunden bald von der Einführung der europäischen ETP-Partnerschaften von flatexDEGIRO profitieren. Eine hochwertige Dokumentationsserie, die weniger erfahrenen Kunden ein besseres Verständnis der Kapitalmärkte, aktienbasierter Sparmöglichkeiten und langfristiger Anlagestrategien vermitteln soll, wird das Unternehmen in ganz Europa ausstrahlen.

Die Vision von flatexDEGIRO ist es, bis 2026 7 bis 8 Millionen Kunden zu bedienen. Als europäisches Brokerage Powerhouse würde flatexDEGIRO dann mindestens 250-350 Millionen Transaktionen pro Jahr abwickeln - auch in Jahren mit geringer Volatilität.

Kontakt:

Achim Schreck
Leiter IR & Unternehmenskommunikation
flatexDEGIRO AG
Tel.. +49 (0) 69 450001 0
achim.schreck@flatexdegiro.com
Rotfeder-Ring 7
D-60327 Frankfurt am Main


Über flatexDEGIRO AG

Die flatexDEGIRO AG (WKN: FTG111, ISIN: DE000FTG1111, Ticker: FTK.GR) betreibt eine der führenden und am schnellsten wachsenden Online-Brokerage-Plattformen Europas. Fortschrittliche, eigenentwickelte Top-Technologie eröffnet B2C-Kunden in 18 Ländern Europas kostengünstige Top-Serviceleistungen und gewährleistet die reibungslose Abwicklung von Millionen papierlos ausgeführter Kundentransaktionen pro Jahr.

Mit mehr als 1,25 Millionen Kunden und 75 Millionen Wertpapiertransaktionen in 2020 ist flatexDEGIRO der größte Online-Broker für Privatkunden in Europa. In einer Zeit der Bankenkonsolidierung, niedriger Zinsen und Digitalisierung ist die flatexDEGIRO-Gruppe bestens für weiteres Wachstum positioniert. Innerhalb der nächsten fünf Jahre strebt flatexDEGIRO an, seine Kundenbasis auf 7-8 Millionen Kunden auszuweiten und jährlich mindestens 250-350 Millionen Transaktionen abzuwickeln - selbst in Jahren mit geringer Volatilität.

[1] flatexDEGIRO mit einem Neukundenwachstum in H1 2021 von 41%. Avanza, Fineco und Nordnet mit einem durchschnittlichen Kundenwachstum von 14 % in H1 2021. Quelle: Unternehmensdaten.

[2] flatexDEGIRO mit einem Neukundenzuwachs von 56 % im Jahr 2020. Avanza, Fineco und Nordnet mit einem durchschnittlichen Kundenwachstum von 19 % im Jahr 2020. Quelle: Unternehmensdaten.



02.08.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Interview im Fokus

„Eine Investition in Mutares lohnt sich“

Mutares ist ein europaweit führender Private-Equity-Investor, der sich auf Sondersituationen wie Abspaltungen von großen Konzernen oder Turnaround- und Nachfolgesituationen spezialisiert hat. Ziel ist es, mit den Investments einen Return auf das eingesetzte Kapital von 7 bis 10 zu erzielen. Mit der jüngsten Mittelfristprognose hat der Münchner Finanzinvestor auf Basis von 5 Mrd. Euro Konzernumsatz eine Nettorendite für die börsennotierte Holding von 1,8 bis 2,2 % in Aussicht gestellt. In der Mitte der Zielspanne wird somit ein Nettogewinn von circa 100 Mio. Euro anvisiert. Hauck & Aufhäuser hat in der jüngsten Analyse ein Buy-Rating mit Kursziel für Mutares von 37,50 Euro ausgegeben.

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

Kaufen: Aspermont Limited hat Turnaround abgeschlossen

Aspermont Limited ist der weltweit führende Anbieter von Business-to-Business-Medien (B2B) für den Rohstoffsektor. Mit einem neuen Management hat das Unternehmen seit 2016 den erfolgreichen Turnaround von einem traditionellen Medienunternehmen zu einem digitalen B2B-XaaS-Geschäftsmodell umgesetzt. Das Unternehmen hat diesen Turnaround im GJ 2020 abgeschlossen, als es sein erstes positives EBITDA-Ergebnis verzeichnete. Auf der Grundlage unseres DCF-Modells haben wir ein Kursziel von 0,09 AUD (0,06 Euro) pro Aktie ermittelt und vergeben das Rating KAUFEN.

Aktueller Webcast

Stealth BioTherapeutics

Cantor Global Healthcare Conference Fireside Chat

30. September 2021

Aktuelle Research-Studie

FORTEC Elektronik Aktiengesellschaft

Original-Research: FORTEC Elektronik AG (von Montega AG): Kaufen

23. September 2021