EQS Group AG

  • WKN: 549416
  • ISIN: DE0005494165
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 03.04.2020 | 08:00

EQS Group AG: EQS Group AG veröffentlicht Geschäftszahlen 2019

DGAP-News: EQS Group AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis
03.04.2020 / 08:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

EQS Group AG veröffentlicht Geschäftszahlen 2019
Guidance für das Geschäftsjahr 2020

München - 03.04.2020

Die EQS Group AG (ISIN: DE0005494165) hat ihre strategische Transformation zu einem Technologieunternehmen erfolgreich fortgesetzt und erzielte im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz in Höhe von EUR 35,37 Mio. Der leichte Umsatzrückgang von 2 Prozent gegenüber dem Vorjahr resultierte aus dem Verkauf der ARIVA.DE AG. Bereinigt um die Umsätze der zum Halbjahr 2019 entkonsolidierten Tochtergesellschaft stieg der Umsatz um 11 Prozent auf EUR 31,87 Mio. Das EBITDA erhöhte sich unter Berücksichtigung der Bilanzierungsrichtlinien von Leasingverträgen nach IFRS 16 auf EUR 2,55 Mio. (bereinigt TEUR 496). Der Konzernjahresfehlbetrag belief sich auf EUR -1,41 Mio. Das Ergebnis je Aktie beträgt EUR -0,90.

Für die erstmals eingeführte Kennzahl Neu-ARR, die das vertraglich neu abgeschlossene wiederkehrende Geschäftsvolumen beziffert, errechnet sich ein Volumen von EUR 3,8 Mio. Die Anzahl an Neukunden (Konzerne) beträgt 320.

Im Zeitraum Oktober bis Dezember erzielte der Konzern einen Umsatz von EUR 8,78 Mio. (-15%). Das EBITDA stieg unter Berücksichtigung von IFRS 16 auf EUR 1,90 Mio. (bereinigt EUR 1,22 Mio.) und der Konzernüberschuss beläuft sich auf TEUR -689. Bereinigt um die Konsolidierungseffekte der ARIVA.DE AG stieg der Umsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 7 Prozent.

Segmententwicklung

Im Segment Compliance konnte der Umsatz im Jahr 2019 um 4 Prozent auf EUR 19,29 Mio. (EUR 18,50 Mio.) gesteigert werden. Bereinigt um die ARIVA.DE AG fiel die Umsatzsteigerung mit 15 Prozent deutlich größer aus. Die Kundenzahl erhöhte sich im Bereich Konzernkunden um 138 auf 1.280 Kunden sowie um 468 auf 4.771 Kunden im Bereich XML-Einreichung und um 7.809 auf 37.575 für den LEI-Vergabeservice. Im Segment Investor Relations ging der Umsatz aufgrund der Entkonsolidierung der ARIVA.DE AG um 9 Prozent auf EUR 16,08 Mio. zurück (EUR 17,71 Mio.). Bereinigt um ARIVA.DE AG lag das Umsatzwachstum bei 5 Prozent. Die Zahl der Kunden konnte um 134 auf insgesamt 2.172 gesteigert werden.

Die Migration von Kunden auf das neue COCKPIT hat Fahrt aufgenommen. Bislang wurden mit über 300 Kunden Verträge für die neue Plattform geschlossen.

Achim Weick, Gründer und CEO der EQS Group AG: "Das Geschäftsjahr 2019 war erfolgreich, aber aufgrund der Verzögerungen beim Onboarding unserer Kunden auf das neue COCKPIT auch herausfordernd. Es markiert gleichzeitig den Wendepunkt in der Investitionsoffensive Cloud 2020 und der Ertragsentwicklung. Für das aktuelle Geschäftsjahr - übrigens unserem 20. seit Gründung - sind wir sehr zuversichtlich, alle uns gesteckten Ziele zu erreichen. Ich bin fest davon überzeugt, dass die EQS Group AG in fünf Jahren der führende europäische Cloudanbieter für globale Investor Relations und Corporate Compliance Lösungen sein wird."

Das Umsatzwachstum ist im Geschäftsjahr 2019 mit 11 Prozent (bereinigt) geringer ausgefallen als zu Jahresbeginn erwartet. Die verspätete Fertigstellung von einzelnen CRM- und Mailing-Funktionen im COCKPIT und beim Policy Manager führte zu einer Verschiebung des Onboardings der Kunden auf die neue Plattform und damit verbunden zu geringeren Umsatzsteigerungen als geplant. Dies konnte unter den Vorzeichen einer sich abschwächenden Konjunktur und damit einhergehend ausbleibenden Börsengängen nicht anderweitig kompensiert werden. Auf der Kostenseite sind die Gesamtaufwendungen wie prognostiziert aufgrund der zeitlichen Abfolge des Investitionsprogramms drei Quartale in Folge unterproportional zu den Erlösen gestiegen. Dieser Trend wird sich in den kommenden Quartalen nachhaltig fortsetzen.

Mit Wirkung zum 1. Juli 2019 veräußerte die EQS Group AG ihre Beteiligung in Höhe von 92 Prozent an der ARIVA.DE AG an die wallstreet:online AG. Die Entscheidung für den vollständigen Verkauf der Beteiligung an der ARIVA.DE AG beruht auf der strategischen Ausrichtung der EQS Group AG auf die Bereiche Corporate Compliance und Investor Relations. Der Verkaufspreis lag deutlich über dem kumulierten Einstandspreis und führte zu einem außerordentlichen Ertrag in Höhe von zunächst EUR 2,27 Mio. Aus einer umsatzabhängigen Earn-Out-Komponente rechnet die EQS Group AG im Geschäftsjahr 2020 mit einer zusätzlichen Kaufpreiszahlung in Höhe von TEUR 200 bis TEUR 300.

Aufgrund der verhaltenen Erwartung der Geschäftsentwicklung in Asien und der Vergabe von Werbebudgets deutscher Emittenten wurden außerplanmäßige Abschreibungen von Firmenwerten bei den Tochtergesellschaften EQS Asia Ltd. in Höhe von TEUR 782 und EQS Financial Markets & Media GmbH in Höhe von TEUR 779 vorgenommen. In Asien realisierte sich das geplante Cross-Selling von Produkten an die akquirierten TodayIR-Kunden nicht wie erwartet. Bei unserer Tochter EQS Financial Markets & Media GmbH blieb die Erholung der Mediabudgets von Werbekunden zwei aufeinanderfolgende Jahre aus. Infolgedessen wurden beide Firmenwerte außerplanmäßig auf den, mithilfe der Discounted-Cash- Flow-Methode ermittelten Wert, abgeschrieben.

Die jährlich wiederkehrenden Erlöse weisen auf Konzernebene im vierten Quartal eine Quote von 83% auf. Für die Konzernkunden in Deutschland liegt der Wert nahezu unverändert hoch bei 85%. Dem liegt eine Kundenbasis von 1.246 Kunden zugrunde.

Ausblick: Weiteres Wachstum im Jahr 2020 bei geringerer Investitionstätigkeit

Für das Geschäftsjahr 2020 plant der Vorstand mit einem bereinigten Umsatzanstieg von 10 bis 20 Prozent auf dann EUR 35,1 Mio. bis EUR 38,2 Mio. und einem im Vergleich zum Vorjahr deutlich verbesserten EBITDA in der Spanne von EUR 3,5 Mio. bis EUR 4,5 Mio. Für die Kennzahl Neu-ARR, die das vertraglich abgeschlossene wiederkehrende Geschäftsvolumen beziffert, erwartet der Vorstand ein Volumen von EUR 4,5 Mio. bis EUR 5,5 Mio. Zudem sollen 320 bis 400 Neukunden (Konzerne) gewonnen werden. Diese Prognose gilt vorbehaltlich von materiellen Auswirkungen durch das Corona-Virus.

Der Vorstand erläutert die Geschäftsergebnisse ab 11:00 Uhr (MESZ) in der heutigen Telefonkonferenz. Diese wird unter www.eqs.com live im Internet übertragen.

Wichtige Kennzahlen (ohne ARIVA.DE AG; in TEUR) FY 2019 FY 2018 +/-
Umsatz 31.869 28.813 11%
Operative Aufwendungen 32.641 32.557 0%
EBITDA* 2.289 53** >100%
EBITDA bereinigt um IFRS 16 459 53** >100%
EBIT -2.873 -1.649** -74%
Konzernergebnis -1.092 1.094** >-100%
 
Wichtige Kennzahlen (IFRS; in TEUR) FY 2019 FY 2018 +/-
Umsatz 35.367 36.210 -2%
EBITDA* 2.546 239** >100%
EBITDA bereinigt um IFRS 16 496 239** >100%
EBIT -3.184 -2.120** -50%
Konzernergebnis -1.412 747** >-100%
Operativer Cash Flow* 2.397 2.595 -8%
Eigenkapitalquote (%) 52 58 -
 

*Vergleichbarkeit eingeschränkt infolge wesentlicher Bilanzierungsänderungen von Leasingverbindlichkeiten (IFRS 16) zum 1.1.2019
* Vorjahreszahlen angepasst. Wir verweisen auf den Gliederungspunkt 2. "Wesentliche Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden" (2.4 Änderung der Vorjahreszahlen) im Geschäftsbericht 2019

Weitere Hinweise:

Die Zahlen für FY 2019 sind testiert.

Unternehmensmitteilungen der EQS Group AG erhalten Sie auch kostenlos und unverzüglich auf ihr mobiles Endgerät: per DGAP News App direkt auf ihre AppleWatch oder das iPhone (http://newsapp.dgap.de).

Die EQS Group ist ein internationaler Anbieter von regulatorischen Technologien (RegTech) in den Bereichen Corporate Compliance und Investor Relations. Mehrere tausend Unternehmen weltweit schaffen mit der EQS Group Vertrauen, indem sie komplexe Compliance-Anforderungen erfüllen, Risiken minimieren und transparent mit Stakeholdern kommunizieren.

Die Produkte der EQS Group sind in der cloud-basierten Software EQS COCKPIT gebündelt. Damit lassen sich Compliance-Workflows in den Bereichen Hinweisgeberschutz und Case Management, Richtlinien-Management, Insiderlistenverwaltung und Meldepflichten professionell steuern. Börsennotierte Unternehmen nutzen zudem ein globales Newswire, Investor Targeting und Kontaktmanagement, IR Webseiten, digitale Berichte und Webcasts für eine effiziente und sichere Investorenkommunikation.

Die EQS Group wurde im Jahr 2000 in München gegründet. Heute ist der Konzern mit über 350 Mitarbeitenden in den wichtigsten Finanzmetropolen der Welt vertreten.

Kontakt:

André Marques

CFO

Tel.: +49 89-21029833

Mob.: +49 175-5250009

Email.: andre.marques@eqs.com



03.04.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Interview im Fokus

Mountain Alliance: „Großer Digitalisierungsschub“

Furioses Börsendebüt für den Datenbankspezialisten Exasol. Einer der Profiteure: Die Münchner Beteiligungsgesellschaft Mountain Alliance AG (MA, ISIN DE000A12UK08), die auch nach einem Teilexit noch rund 2% an Exasol hält. Aktuell notiert die MA-Aktie rund 30 % unter dem NAV. Financial.de sprach mit MA-CEO Daniel Wild über die stärksten Digitalisierungstrends, die kritische Größe von 100 Mio. Euro Börsenwert, den neuen Investor und weitere Aktienkäufe.

GBC-Fokusbox

Aves One AG: Kursziel 13,60 €

Die Aves One AG ist auch in der Corona-Krise als Bestandshalter von langlebigen Logistik-Assets mit langfristigen Mietverträgen gut aufgestellt. Das Unternehmen hat als Guidance einen Umsatz und ein EBITDA mindestens auf Vorjahresniveau verkündet. Unseres Erachtens sollte dies auch ohne Zukäufe gut machbar sein, da die im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019 erworbenen Assets bereits zu einer höheren Umsatzbasis führen sollten. Auf Basis unseres DCF-Modells haben wir ein Kursziel in Höhe von 13,60 € ermittelt und vergeben ein KAUFEN-Rating.

Aktuelle Research-Studie

DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft

Original-Research: DEAG Deutsche Entertainment AG (von Montega AG): Kaufen

02. Juni 2020