Elmos Semiconductor AG

  • WKN: 567710
  • ISIN: DE0005677108
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 20.09.2019 | 21:03

Elmos Semiconductor AG unterzeichnet Vertrag zum Verkauf der Silicon Microstructures Inc. an TE Connectivity Ltd.

DGAP-News: Elmos Semiconductor AG / Schlagwort(e): Verkauf

20.09.2019 / 21:03
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Pressemitteilung zur heutigen Adhoc-Mitteilung

Dortmund, 20. September 2019: Die Elmos Semiconductor AG (FSE: ELG) hat am heutigen Tage einen Vertrag zum Verkauf der Silicon Microstructures Inc. (SMI), Milpitas, California, an die Measurement Specialties Inc., Berwyn, Pennsylvania, eine Tochtergesellschaft der TE Connectivity Ltd. (NYSE: TEL) (TE) unterzeichnet. Der Vollzug der Transaktion kann voraussichtlich noch in diesem Jahr stattfinden und steht unter den marktüblichen Vollzugsbedingungen.

Elmos übernahm SMI im Jahr 2001. SMI hat ein marktführendes Angebot im Automobil- und Industriesektor, das Drucksensoren für Getriebe- (Auto) und HVAC- (Industrie) Anwendungen umfasst. Getrieben von Innovationen, insbesondere bei Niedrigdrucksensoren für Beatmungsgeräte und der ausgezeichneten IntraSense(TM) Produktfamilie, baut SMI seine Position auch im medizinischen Bereich aus.

"Die IntraSense(TM)-Produkte haben nun eine Phase erreicht, bei der ein finanzkräftiger Partner mit breiterer Marktpräsenz, wie TE, den wirtschaftlichen Erfolg schneller umsetzen und auf eine starke Basis stellen kann", sagt Dr. Anton Mindl, Vorstandsvorsitzender der Elmos Semiconductor AG.

SMI wird im Mikromechanik-Segment des Elmos-Konzerns abgebildet. Nach dem Abschluss der Transaktion wird das Segment Mikromechanik entfallen.

Nach Vollzug der Transaktion wird sich Elmos auf die Weiterentwicklung ihres Halbleiter-Kerngeschäfts mit den Business Lines Sensors, Smart Control und Smart Solutions konzentrieren, wobei der Fokus hierbei unverändert auf dem Ausbau des Marktanteils mit innovativen, differenzierenden Lösungen vor allem für den Automobilbereich liegen wird.

Conference Call
Am 23. September 2019 wird Elmos um 11.30 Uhr (MESZ) eine Telefonkonferenz (in englischer Sprache) für Analysten und Investoren durchführen.

Über Elmos
Elmos entwickelt, produziert und vertreibt Halbleiter und Sensoren vornehmlich für den Einsatz im Auto. Unsere Bausteine kommunizieren, messen, regeln sowie steuern Sicherheits-, Komfort-, Antriebs- und Netzwerkfunktionen. Seit über 30 Jahren ermöglichen Elmos-Innovationen neue Funktionen und machen die Mobilität weltweit sicherer, komfortabler und energieeffizienter.

Hinweis
Diese Mitteilung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf Annahmen und Schätzungen der Unternehmensleitung von Elmos beruhen. Obwohl wir annehmen, dass die Erwartungen dieser vorausschauenden Aussagen realistisch sind, können wir nicht dafür garantieren, dass die Erwartungen sich auch als richtig erweisen. Die Annahmen können Risiken und Unsicherheiten bergen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den vorausschauenden Aussagen abweichen. Zu den Faktoren, die solche Abweichungen verursachen können, gehören u.a. Veränderungen im wirtschaftlichen und geschäftlichen Umfeld, Wechselkurs- und Zinsschwankungen, Einführungen von Konkurrenzprodukten, mangelnde Akzeptanz neuer Produkte und Änderungen der Geschäftsstrategie. Eine Aktualisierung der vorausschauenden Aussagen durch Elmos ist weder geplant noch übernimmt Elmos die Verpflichtung dazu.

Kontakt
Elmos Semiconductor AG
Dafne Sanac, Leiterin Investor Relations, Tel: +49231‐7549‐7859
Mathias Kukla, Pressesprecher, Tel: +49231-7549-199
Email: invest@elmos.com



20.09.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Interview im Fokus

Mountain Alliance: „Großer Digitalisierungsschub“

Furioses Börsendebüt für den Datenbankspezialisten Exasol. Einer der Profiteure: Die Münchner Beteiligungsgesellschaft Mountain Alliance AG (MA, ISIN DE000A12UK08), die auch nach einem Teilexit noch rund 2% an Exasol hält. Aktuell notiert die MA-Aktie rund 30 % unter dem NAV. Financial.de sprach mit MA-CEO Daniel Wild über die stärksten Digitalisierungstrends, die kritische Größe von 100 Mio. Euro Börsenwert, den neuen Investor und weitere Aktienkäufe.

GBC-Fokusbox

Aves One AG: Kursziel 13,60 €

Die Aves One AG ist auch in der Corona-Krise als Bestandshalter von langlebigen Logistik-Assets mit langfristigen Mietverträgen gut aufgestellt. Das Unternehmen hat als Guidance einen Umsatz und ein EBITDA mindestens auf Vorjahresniveau verkündet. Unseres Erachtens sollte dies auch ohne Zukäufe gut machbar sein, da die im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019 erworbenen Assets bereits zu einer höheren Umsatzbasis führen sollten. Auf Basis unseres DCF-Modells haben wir ein Kursziel in Höhe von 13,60 € ermittelt und vergeben ein KAUFEN-Rating.

News im Fokus

Continental AG: Die Continental AG hat beschlossen, den Gewinnverwendungsvorschlag für die Hauptversammlung am 14. Juli 2020 auf 3,00 Euro pro Aktie anzupassen

03. Juni 2020, 11:28

Aktuelle Research-Studie

Francotyp-Postalia Holding AG

Original-Research: Francotyp-Postalia Holding AG (von GSC Research GmbH): Kaufen

03. Juni 2020