DIRK - Deutscher Investor Relations Verband e.V.

  • Land: Deutschland

Nachricht vom 19.12.2018 | 08:00

DIRK - Deutscher Investor Relations Verband: Erhebung der Qualität und des Nutzens von ESG-Ratings (News mit Zusatzmaterial)

DGAP-News: DIRK - Deutscher Investor Relations Verband / Schlagwort(e): Studie

19.12.2018 / 08:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Pressemitteilung

Erhebung der Qualität und des Nutzens von ESG-Ratings

  • Nachhaltigkeit hat hohe Bedeutung
  • Kommunikation zwischen Emittenten und Ratingagenturen verbesserungsfähig

Frankfurt a.M. / Hamburg, 19. Dezember 2018. Der DIRK - Deutscher Investor Relations Verband und Schlange & Co. GmbH haben gemeinsam mit der DVFA im September diesen Jahres eine Befragung unter Investor Relations Managern, institutionellen Anlegern und ESG Ratingagenturen in Deutschland über ESG-Ratings durchgeführt.

Ziel der Studie war es, zunächst die Bedeutung des Themas Nachhaltigkeit aus Sicht von Unternehmen und Anlegern in Erfahrung zu bringen, und darüber hinaus die Qualität und den Nutzen von ESG-Ratings zu erheben. Erstmalig wurden in einer gemeinsamen Umfrage Nutzer von ESG-Ratings, die von ESG-Ratings betroffenen Unternehmen, und die Produzenten von ESG-Ratings befragt.

Insgesamt haben 167 Investor Relations-Manager, 94 institutionelle Investoren und 8 Ratingagenturen an der Umfrage teilgenommen. Zudem wurden qualitative Interviews mit einzelnen IR-Managern und Investoren durchgeführt.

Die Ergebnisse der Umfrage zeigen:

  • Sowohl IR-Manager als auch Investoren messen dem Thema Nachhaltigkeit mehrheitlich eine hohe oder sehr hohe Bedeutung zu.
  • Die überwiegende Mehrheit der Befragten glaubt, dass Nachhaltigkeit Wertsteigerung schafft und die operative Effizienz erhöht.
  • Die wichtigsten Kriterien bei der Beurteilung guter Nachhaltigkeitskommunikation sind aussagekräftige Leistungsindikatoren und eine belastbare Strategie mit konkreten Zielen.
  • IR-Manager gaben als Grund für nicht ausreichende Nachhaltigkeitskommunikation mehrheitlich den Mangel an relevanten Informationen an; während Investoren dafür vor allem mangelnde Vorbereitung und/oder ein fehlendes Mandat des Managements anführen.
  • Die Rolle von CDP als Ratingagentur auf der einen und Datenlieferant für andere Ratingagenturen auf der anderen Seite wird noch nicht ausreichend verstanden.

"Weit über 80% der Befragten erwarten, dass ESG Reporting künftig noch weiter an Bedeutung gewinnen wird." erläutert Kay Bommer, Geschäftsführer des DIRK. "Für Emittenten ist es daher unabdingbar, die Arbeitsweise von Ratingagenturen zu verstehen und die Auswirkungen ihrer Ratings richtig einzuschätzen."

Joachim Schlange, Geschäftsführer von Schlange & Co., meint: "Kapitalmarktorientierte Unternehmen können im Rahmen einer konsequenten Ausrichtung auf Nachhaltigkeit und ernsthaften Auseinandersetzung mit ESG-Ratings nur gewinnen."

Ralf Frank, Geschäftsführer der DVFA, ergänzt: "Es ist noch viel Aufklärungsarbeit erforderlich, um den Informationsfluss zwischen IR-Managern und ESG-Ratingagenturen effizienter und zielgerichteter zu gestalten."

Die vollständige Präsentation zu der Umfrage ist hier abrufbar.

 

Für weitere Informationen:

DIRK - Deutscher Investor Relations Verband
Kay Bommer
Reuterweg 81
60323 Frankfurt am Main
T. +49 (0)69.9590 9490
M. +49 (0)173.2094116
kbommer@dirk.org
www.dirk.org


Über den DIRK:
Der DIRK - Deutscher Investor Relations Verband ist der größte europäische Fachverband für die Verbindung von Unternehmen und Kapitalmärkten. Wir geben Investor Relations (IR) eine Stimme und repräsentieren rund 90% des börsengelisteten Kapitals in Deutschland. Als unabhängiger Kompetenzträger optimieren wir den Dialog zwischen Emittenten, Kapitalgebern sowie den relevanten Intermediären und setzen hierfür professionelle Qualitätsstandards. Unsere Mitglieder erhalten von uns fachliche Unterstützung und praxisnahes Wissen sowie Zugang zu Netzwerken und IR-Professionals aus aller Welt. Zugleich fördern wir den Berufsstand der Investor Relations und bieten umfangreiche Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten in enger Zusammenarbeit mit Wissenschaft und Forschung.

Über Schlange & Co. GmbH:
Schlange & Co., Hamburg zählt mit ihrer Tochtergesellschaft S&C North America Inc., New York zu den international führenden Managementberatung im Bereich Nachhaltige Entwicklung. S&C begleitet Unternehmen bei der strategischen und organisatorischen Ausrichtung auf Nachhaltigkeit. Dies schließt auch die Verankerung von Nachhaltigkeit in der Wertschöpfungskette, die Definition aussagekräftiger Kennzahlen, eine belastbare Berichterstattung sowie die Auswahl, Implementierung und Betrieb einer geeigneten Software ein. S&C hat mehr als 500 Nachhaltigkeitsprojekten für ca. 120 Kunden in Europa, Nord- und Südamerika sowie in Asien bearbeitet. Der Kundenkreis umfasst private und börsennotierte Unternehmen und Industrieverbände, öffentlich-rechtliche Institutionen, sowie NGOs und NPOs. In außereuropäischen Projekten kooperiert S&C eng mit dem TÜV Rheinland.

Über die DVFA:
Der DVFA e.V. ist die Standesorganisation aller Investment Professinals in den deutschen Finanz- und Kapitalmärkten. Die 1.400 Mitglieder repräsentieren die Vielfalt des Investment- und Risikomanagements in Deutschland. Der DVFA e.V. engagiert sich für die Professionalisierung des Investment-Berufsstandes, erarbeitet Standards und fördert den Finance-Nachwuchs. Das Netzwerk des DVFA e.V. bringt Praktiker und Theoretiker sämtlicher Investmentdisziplinen unter dem Dach des Verbandes zusammen.


Zusatzmaterial zur Meldung:

Dokument: http://n.eqs.com/c/fncls.ssp?u=IHHXHTCUPP
Dokumenttitel: DIRK ESG Survey


19.12.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this

Anleihe im Fokus

VST BUILDING TECHNOLOGIES AG: 7,00%-Anleihe 2019/2024 kann ab heute gezeichnet werden.

Emissionsvolumen der 5-jährigen Anleihe bis zu 15 Mio. Euro, Zeichnungsfrist vom 11.06.-25.06.2019


- WKN/ ISIN: A2R1SR / DE000A2R1SR7
- Stückelung: 1.000 Euro
- Kupon: 7,00 Prozent p.a. bei halbjährlicher Zinszahlung
- Zeichnungsfrist über Zeichnungsfunktionalität Börse Frankfurt voraussichtlich: 11 Juni 2019 bis 25 Juni 2019 (14:00 Uhr MESZ)
- Laufzeit: 28. Juni 2019 bis einschließlich 27. Juni 2024
- Rückzahlung: 28. Juni 2024
- Zinstermin: Halbjährlich

Interview im Fokus

„Schnelleres Wachstum mit Wasserstoff“

Mit dem Einstieg in die Wasserstoff-Technologie erschließt sich SFC Energy ein besonders dynamisches Segment. „Mittelfristig ist das Marktvolumen für Wasserstoff-Brennstoffzellen noch größer als im Direkt-Methanol-Bereich. Zivile Massenanwendungen könnten sich dabei zu einem echten Wachstumsbooster entwickeln“, ist CEO Dr. Peter Podesser überzeugt. Im Financial.de-Interview spricht der SFC-Vorstandschef u. a. über die aktuelle Euphorie für Brennstoffzellen-Aktien, die geplante Kapitalmaßnahme und das mittelfristige Umsatzziel von 100 Mio. Euro.

GBC-Fokusbox

Studie GBC Best of m:access I.2019: Weiter im Aufwind und mit starker Outperformance

Das Qualitätssegment m:access hat sich in den letzten Jahren fulminant entwickelt und ist auch 2018 weiter gewachsen. Zuletzt umfasste der m:access einen Rekordwert von 60 Unternehmen unterschiedlichster Branchen mit einer Gesamtmarktkapitalisierung von rund EUR 12 Mrd. Der von GBC berechnete m:access Index hat im Betrachtungszeitraum eine starke Outperformance gezeigt. Auch für die neue Top 15 Best-Of-Auswahl sind die Analysten wieder sehr positiv gestimmt. Die Studie steht kostenlos zum Download zur Verfügung.

News im Fokus

Deutsche Lufthansa AG: Lufthansa Group verändert Dividendenpolitik

24. Juni 2019, 07:51

Aktueller Webcast

Stealth BioTherapeutics

The BMO Capital Markets 2019 Prescriptions for Success Healthcare Conference

25. Juni 2019

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: GBC Mittelstandsanleihen Index (von GBC AG): GBC Mittelstandsanleihen Index

24. Juni 2019