cyan AG

  • WKN: A2E4SV
  • ISIN: DE000A2E4SV8
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 20.08.2019 | 08:47

cyan beschleunigt Wachstumskurs

DGAP-News: cyan AG / Schlagwort(e): Expansion

20.08.2019 / 08:47
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


cyan beschleunigt Wachstumskurs

  • Beschleunigte Investitionen in Organisationsaufbau und Kundengewinnung
  • Umsatzprognose für 2019 bestätigt, EBITDA-Anpassung im Rahmen der höheren Investitionen
  • Ausweitung der freiwilligen Hard-Lock-Up-Periode der Kernaktionäre

München, 20. August 2019 - Die cyan AG hat ihr Investitionsprogramm beschleunigt und begonnen, die Organisation auf das zukünftige schnelle Wachstum auszurichten. Im Zuge dessen hat cyan bereits im laufenden Geschäftsjahr verstärkt in Personaleinstellungen in den Bereichen Vertrieb, Marketing und IT-Development investiert.

Anfang Juli hat das Unternehmen im Zuge der erfolgreich durchgeführten Kapitalerhöhung 25 Mio. Euro eingenommen, wovon etwa 30-35% in den weiteren Aufbau der Organisation fließen sollen, 15-20% in Forschung & Entwicklung (F&E) und rund 45-55% in beschleunigtes Kundenwachstum.

Der Großteil der Investitionen in Kundenwachstum ("market investments") sowie der Ausbau des F&E-Bereiches werden in 2020 erfolgen. Das Management nimmt für diesen beschleunigten Wachstumskurs, der sich ab 2021 deutlich positiv in Umsatz und Ertrag auswirken sollte, in den Jahren 2019 und 2020 bewusst niedrigere EBITDA-Margen in Kauf.

cyan legt mittelfristige Zielgrößen fest

Für 2019 bestätigt das Management das Umsatzziel von 35 Mio. Euro. Aufgrund der nun verstärkten Investitionen in den Unternehmensaufbau geht das Unternehmen für 2019 jetzt von einem EBITDA von ca. 14 Mio. Euro aus, statt der bislang kommunizierten 20 Mio. Euro. Dies entspricht einer EBITDA-Marge von ca. 40%.

Bis 2021 erwartet das Management ein Umsatzwachstum auf mindestens 75 Mio. Euro (bisher kommuniziert: 60 Mio. Euro) und die Fortsetzung des Wachstumskurses in den kommenden Jahren bei einer Ziel-EBITDA-Marge von ca. 50%, da sich die Umsätze spätestens ab 2021 aufgrund von Skaleneffekten deutlich schneller als die Kosten entwickeln sollten.

Uplisting in den Prime Standard geplant

Für 2020 bestätigt cyan ihre Pläne, eines Wechsels vom Börsensegment Scale in den höher regulierten Prime Standard, dem Börsensegment mit den höchsten Transparenzanforderungen in Deutschland. Bereits seit dem Geschäftsjahr 2018 hat cyan hierfür auf IFRS-Berichterstattung umgestellt.

Kernaktionäre unterstützen Wachstumsstrategie

Die Kernaktionäre Alexander Schuetz, Apeiron Investment Group und Tansanit unterstützen den beschleunigten Wachstumskurs und haben ihre bestehende Lock-Up-Vereinbarung mit Berenberg, die bisher eine Laufzeit von 6 Monaten mit marktüblichen Ausnahmeregelungen vorsah, in eine 12-Monats-Hard-Lock-Up (also ohne die Möglichkeit einer vorzeitigen Entsperrung) umgewandelt. Die einzige Ausnahme bleibt der Einstieg eines strategischen Investors, der mehr als 25% der Anteile erwirbt, bzw. eine Gesamtübernahme.

Peter Arnoth: "Die erfolgreiche Kapitalerhöhung, exzellente Sicherheitslösungen, eine schuldenfreie Bilanz und eine komfortable Liquidität sowie bestehende, sehr zufriedene Kunden wie Orange, Magenta Telekom (T-Mobile Austria) und T-Mobile Polen sind die perfekte Grundlage dafür, jetzt nochmals massiv das Wachstum zu forcieren und global Markteinteile zu gewinnen."

Über cyan:

Die cyan AG (XETR: CYR) ist ein führender, weltweit aktiver Anbieter von intelligenten IT-Sicherheitslösungen und Telekom-Services mit mehr als 15 Jahren Erfahrung in der IT-Industrie. Die Hauptgeschäftsbereiche der Gesellschaft sind Cybersecurity-Lösungen für Endkunden von Mobil- und Festnetzinternetanbietern (MNO), virtuellen Mobilfunkanbietern (MVNO) sowie Banken und Versicherern. Die Lösungen von cyan werden in die Infrastruktur des Geschäftspartners integriert und dann unter seinem Namen ("white labeled") an dessen Endkunden angeboten ("B2B2C").

Heute zählt die Unternehmensgruppe mehr als 50 internationale Kunden, über die Produkte von cyan an rund 8 Millionen Endkunden vertrieben werden. Dabei kann cyan ein Angebot entlang der gesamten Wertschöpfungskette von der Plattform, Datenoptimierung bis hin zur Cybersicherheit bieten. Zusätzlich betreibt cyan ein eigenes Forschungs- & Entwicklungszentrum mit dem Ziel, Trends in der Industrie frühzeitig zu erkennen und optimale Produktlösungen zu entwickeln. Im Dezember 2018 hat cyan einen globalen Gruppenvertrag mit Orange im Zuge eines internationalen Ausschreibungsverfahren für sich gewinnen können. cyans Kooperationspartner sind unter anderem der weltweit führende Versicherungsbroker Aon wie auch der Zahlungsdienstleister Wirecard.

Weitere Informationen stehen unter www.cyansecurity.com bereit.

Investorenkontakt

Florian Rukover, Head of IR
cyan AG
florian.rukover@cyansecurity.com

Pressekontakt

Frank Ostermair
Better Orange IR & HV AG
frank.ostermair@better-orange.de



20.08.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Fonds Research 2019: Dt. Mittelstandsanleihen FONDS bietet attraktive Anlagemöglichkeit

Auch 2019 hat die GBC AG unter der Vielzahl an Publikumsfonds neun „Fonds Champions“ herausgefiltert. Darunter den Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS (ISIN: LU0974225590), der eine qualitätsorientierte Strategie verfolgt und eine vielversprechende Anlagemöglichkeit in den deutschen Mittelstand bietet. Insbesondere vor dem Hintergrund des aktuellen Niedrigzinsniveaus sehen wir den Fonds als gute Chance, um attraktive Renditen zu erwirtschaften und dies verbunden mit einer traditionell niedrigen Fonds-Volatilität. Wir vergeben 5 von 5 GBC-Falken ein.

News im Fokus

Vonovia SE: Vonovia wird Marktführer für bezahlbares Wohnen in Schweden (News mit Zusatzmaterial)

23. September 2019, 07:11

Aktueller Webcast

Vonovia SE

Analysten- und Investorencall - Erwerb von 69,30 % der Stimmrechte an der Hembla AB

23. September 2019

Aktuelle Research-Studie

Scherzer & Co. AG

Original-Research: Scherzer & Co. AG (von GSC Research GmbH): Halten

23. September 2019