CureVac

  • Land: Deutschland

Nachricht vom 04.08.2020 | 13:45

CureVac : CureVac ernennt Dr. Franz-Werner Haas zum Chief Executive Officer und Dr. Igor Splawski zum Chief Scientific Officer

DGAP-News: CureVac / Schlagwort(e): Personalie/Sonstiges
04.08.2020 / 13:45
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

CureVac ernennt Dr. Franz-Werner Haas zum Chief Executive Officer
Dr. Igor Splawski wird neuer Chief Scientific Officer

TÜBINGEN, Deutschland / BOSTON, USA - 4. August 2020 - CureVac gab heute bekannt, dass Dr. Franz-Werner Haas, bisher amtierender Vorstandsvorsitzender und Chief Operating Officer (COO), zum Vorstandsvorsitzenden (CEO) ernannt worden ist.

Bevor Franz-Werner Haas im Juni 2012 zu CureVac kam, arbeitete er als Vice President Operations und Chief Compliance Officer der SYGNIS Pharma AG, wo er für Merger&Acquisitions (M&A) sowie Kapitalmarkttransaktionen verantwortlich war. Dr. Haas begann seine berufliche Laufbahn als Assistent der Geschäftsführung einer privaten Holdinggesellschaft, bevor er verschiedene Managementpositionen in der Life-Science-Branche übernahm, darunter als Vice President und General Counsel von LION Bioscience und als General Counsel von Sirona Dental Systems. Er studierte Rechtswissenschaften an der Universität Saarbrücken, an der Katholischen Universität Leuven und der Universität Edinburgh.

Neben der Ernennung von Dr. Haas hat CureVac bekanntgegeben, dass Dr. Igor Splawski im Vorstand ab sofort die Position des Chief Scientific Officer (CSO) einnimmt. In dieser Funktion ist er für die Leitung der gesamten mRNA-Biologieforschung verantwortlich. Nach seinem Eintritt in das Novartis Institutes for BioMedical Research (NIBR) in Cambridge, USA, im Jahr 2005 war Dr. Splawski ab 2018 Geschäftsführer und Standortleiter des NIBR Biologics Center. Von 2005 bis 2008 arbeitete er als Assistenzprofessor an der Harvard Medical School. Dr. Splawski hat einen Doktortitel in Humangenetik von der Universität von Utah und ist Inhaber von 26 Patenten sowie Autor von 22 Forschungspublikationen.


Über CureVac
CureVac ist ein biopharmazeutisches Unternehmen auf dem Gebiet der mRNA-Technologie (Boten-RNA, von engl. messenger RNA). Mit 20 Jahren Expertise arbeitet CureVac daran, dieses vielseitige Molekül für den medizinischen Einsatz zu entwickeln, zu optimieren und in klinischen Studien zu testen. Das Prinzip der proprietären CureVac-Technologie basiert auf der Nutzung von mRNA als Informationsträger, um den menschlichen Körper zur Produktion der entsprechend kodierten Proteine anzuleiten, mit welchen eine Vielzahl von Erkrankungen bekämpft werden können. Das Unternehmen setzt seine Technologien zur Entwicklung von Krebstherapien, Antikörpertherapien, prophylaktischen Impfstoffen und zur Behandlung seltener Erkrankungen ein. CureVac hat signifikante Eigenkapitalinvestitionen erhalten, darunter von der dievini Hopp BioTech holding, der Bill & Melinda Gates Foundation und der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Zudem kooperiert CureVac mit multinationalen Konzernen und Organisationen wie Boehringer Ingelheim, GlaxoSmithKline, Genmab, CRISPR Therapeutics, CEPI sowie der Bill & Melinda Gates Foundation. CureVac hat seinen Hauptsitz in Tübingen und verfügt über weitere Standorte in Frankfurt und Boston, USA.
Weitere Informationen finden Sie unter www.curevac.com oder bei Twitter unter @CureVacAG.
 

CureVac Medienanfragen
Thorsten Schüller, Unternehmenskommunikation
CureVac AG, Tübingen, Deutschland
T: +49 7071 9883-1577
thorsten.schueller@curevac.com


CureVac Investoranfragen
Dr. Sarah Fakih, Vice President Investor Relations
CureVac AG, Tübingen, Deutschland
T: +49 7071 9883-1298
sarah.fakih@curevac.com



04.08.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this

GBC-Fokusbox

Solutiance: Hohe Wachstumsdynamik durch den Ausbau des Plattformgeschäfts erwartet

Im ersten Halbjahr 2020 konnte Solutiance den eingeschlagenen Wachstumskurs fortsetzen und im Rahmen dessen die Gesamtleistung (Umsatz zzgl. Bestandsveränderungen) um rund 75 % auf 0,66 Mio. € (1. HJ 2019: 0,38 Mio. €) erhöhen. Das Unternehmen erwartet für das Gesamtjahr durch den weiteren Ausbau der softwarebasierten Dienstleistungen einen Umsatzsprung im Vergleich zum Vorjahr auf rund 3 Mio. €. Bei einem von uns ermittelten Kursziel von 4,85 € vergeben wir das Rating KAUFEN.

Aktuelle Research-Studie

Schloss Wachenheim AG

Original-Research: Schloss Wachenheim AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Kaufen

29. September 2020