CropEnergies AG

  • WKN: A0LAUP
  • ISIN: DE000A0LAUP1
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 09.10.2019 | 07:00

CropEnergies mit Umsatz- und Ergebnissprung im 2. Quartal

DGAP-News: CropEnergies AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis/Quartalsergebnis

09.10.2019 / 07:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Mannheim, 9. Oktober 2019 - Die CropEnergies AG, Mannheim, hat im 2. Quartal des Geschäftsjahrs 2019/20 (1. Juni 2019 - 31. August 2019) nach endgültigen Zahlen einen Umsatz von 245 (Vorjahr: 201) Millionen Euro und damit den höchsten Quartalsumsatz der Unternehmensgeschichte erwirtschaftet. Kumuliert lag der Umsatz im 1. Halbjahr bei 448 (Vorjahr: 393) Millionen Euro. Der Hauptgrund hierfür waren deutlich höhere Ethanolerlöse. Zudem stieg das Handelsvolumen im Vergleich zum Vorjahr.

Das operative Ergebnis verbesserte sich noch deutlicher und erreichte im 2. Quartal 28,6 (Vorjahr: 9,6) Millionen Euro. Dadurch verdreifachte sich das operative Ergebnis auch im 1. Halbjahr und stieg auf 43,7 (Vorjahr: 14,2) Millionen Euro. Hieraus errechnet sich eine operative Marge von 9,8 (Vorjahr: 3,6) %. Das EBITDA lag im 2. Quartal bei 39,1 (Vorjahr: 19,4) Millionen Euro. Im 1. Halbjahr stieg es auf 64,9 (Vorjahr: 33,7) Millionen Euro. Hauptgrund für die Ergebnisverbesserung waren die im Vergleich zum Vorjahr deutlich höheren Erlöse für erneuerbares Ethanol.

Für das Gesamtjahr 2019/20 erwartet CropEnergies weiterhin eine positive Entwicklung mit einem Umsatz in einer Bandbreite von 820 bis 860 Millionen Euro und einem operativen Ergebnis zwischen 50 und 75 Millionen Euro. Dies entspricht einem EBITDA von 90 bis 120 Millionen Euro.

Die Ethanolproduktion lag im 1. Halbjahr 2019/20 bei 478.000 (Vorjahr: 494.000) Kubikmeter. Nachdem die Produktion im 1. Quartal 2019/20 noch unter dem Vorjahr lag, konnte im 2. Quartal 2019/20 eine deutlich höhere Produktion erzielt werden. Die Anlage in Wilton, Großbritannien, wurde dabei weiterhin mit reduzierter Leistung betrieben, um insbesondere Aufträge britischer Kunden zu erfüllen. Im Gegensatz zur im 1. Halbjahr kaum veränderten Ethanolproduktion ging die Erzeugung getrockneter Lebens- und Futtermittel aufgrund eines veränderten Rohstoffmixes zurück.

CropEnergies befürwortet alle Anstrengungen zu mehr Klimaschutz. Die Beschlüsse der Bundesregierung zum "Klimaschutzprogramm 2030" gehen in die richtige Richtung. Mit der Einführung einer CO2-Bepreisung können künftig die nicht-fossilen Anteile im Treibstoff geringer besteuert werden, was Anreize zur CO2-Minderung liefert. Für zertifizierte Biokraftstoffe, wie erneuerbares Ethanol aus europäischer Herstellung mit seiner hohen CO2-Einsparung, ist dies eine Chance. Allerdings muss für eine schnelle Wirksamkeit der Maßnahmen ein CO2-Preis angesetzt werden, der auch tatsächlich eine Lenkungswirkung entfalten kann.

Der vollständige Bericht für das 1. Halbjahr 2019/20 steht auf der CropEnergies-Webseite zum Download zur Verfügung.

 

Die CropEnergies AG

Saubere Mobilität - heute und in Zukunft - ist das Geschäft von CropEnergies. Im Jahr 2006 in Mannheim gegründet, ist das Mitglied der Südzucker-Gruppe der führende europäische Hersteller von nachhaltig erzeugtem Ethanol. Mit einer Produktionskapazität von 1,3 Millionen Kubikmeter Ethanol pro Jahr erzeugt CropEnergies an Standorten in Deutschland, Belgien, Großbritannien und Frankreich Ethanol, das überwiegend Benzin ersetzt. Die hocheffizienten Produktionsanlagen reduzieren den CO2-Ausstoß über die gesamte Wertschöpfungskette um durchschnittlich über 70 Prozent im Vergleich zu fossilem Kraftstoff.

Zusätzlich zu Kraftstoffalkohol stellt CropEnergies 150.000 Kubikmeter hochreinen Neutralalkohol her, der in der Getränke-, Kosmetik- und pharmazeutischen Industrie oder für technische Anwendungen eingesetzt wird. Aus der Nutzung lokaler Agrarrohstoffe entstehen darüber hinaus jährlich über 1 Million Tonnen hochwertige, eiweißhaltige Lebens- und Futtermittel.

Mit Spitzentechnologie und hoher Innovationskraft trägt CropEnergies mit dem Hauptprodukt Ethanol dazu bei, die Mobilität heute und in Zukunft nachhaltig und aus erneuerbaren Quellen zu sichern: mobility - sustainable. renewable.

Die CropEnergies AG (ISIN DE000A0LAUP1) ist an der Frankfurter Börse im regulierten Markt (Prime Standard) notiert.


Kontakt
Heike Baumbach
Investor Relations
Tel.: +49 (621) 71 41 90-30
Fax: +49 (621) 71 41 90-03
ir@cropenergies.de

Nadine Dejung-Custance
Public Relations / Marketing
Tel.: +49 (621) 71 41 90-65
Fax: +49 (621) 71 41 90-05
presse@cropenergies.de



09.10.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Expedeon AG mit attraktiver Produktpipeline

Durch die konsequente Fortsetzung der „Grow, Buy & Build“-Strategie hat die im Bereich der Entwicklung und Vermarktung von DNA-Technologien, Proteomik- und Antikörper-Konjugations-Anwendungen tätige Expedeon AG das Umsatzniveau angehoben und auf operativer Ergebnisebene zugleich den Break-Even nachhaltig überschritten. Für die kommenden Perioden ist der Ausbau der Umsatzerlöse mit den bestehenden Produkten geplant. Darüber hinaus verfügt die Expedeon AG über eine attraktive Produktpipeline mit hohem Umsatzpotenzial. Unser Kursziel liegt bei 3,20 € je Aktie. Das Rating lautet KAUFEN.

News im Fokus

Wirecard AG startet Aktienrückkaufprogramm in Höhe von bis zu 200 Mio. EUR

18. Oktober 2019, 16:04

Aktuelle Research-Studie

ad pepper media International N.V.

Original-Research: ad pepper media International N.V. (von First Berlin Equity Research GmbH): Hinzufügen

18. Oktober 2019