CONSUS Real Estate AG

  • WKN: A2DA41
  • ISIN: DE000A2DA414
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 16.04.2018 | 07:33

CONSUS Real Estate AG: CONSUS erweitert das Gesamtentwicklungsvolumen um rund 750 Mio. Euro

DGAP-News: CONSUS Real Estate AG / Schlagwort(e): Immobilien

16.04.2018 / 07:33
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Die CONSUS Real Estate AG ("CONSUS", ISIN DE000A2DA414) hat über die Konzerntochter CG Gruppe im Kerngeschäftsbereich "Entwicklung und Produktion von Geschoss-Mietwohnungsbau" fünf neue Einzelprojekte mit einem zu erwarteten Gesamtumsatzvolumen von rund 750 Mio. Euro gesichert.

Mit den gesicherten Grundstücken will das Unternehmen in den nächsten 3 bis 4 Jahren insgesamt ca. 1.670 Wohnungen mit über 153.210 Quadratmetern Wohnfläche und rund 29.968 Quadratmetern Gewerbefläche entwickeln. Die Projekte befinden sich in ertragsstarken Standorten in Hamburg, Köln, Stuttgart / Böblingen und Erfurt.

Die neu hinzugekommenen Projekte erhöhen das aktuelle Gesamtentwicklungsvolumen der CG Gruppe von ca. 4,6 Mrd. Euro um ca. 750 Mio. Euro oder mehr als 16% auf ein Gesamtentwicklungsvolumen von rund. 5,4 Mrd. Euro. Das weitere Wachstum des Entwicklungsportfolios steht im Einklang mit der strategischen Ausrichtung der CONSUS, ihre führende Position als deutscher Mietwohnungsprojektentwickler in den 9 größten deutschen Städten weiter auszubauen.

Die Akquisitionen stehen im Einklang mit den finanziellen Zielen der CONSUS mit einer Ziel EBIT-Marge von rund 20% und einen durchschnittlichen Verkaufspreis von rund 5.000 Euro pro Quadratmeter für Wohnimmobilien. Das von CONSUS insgesamt ausgewiesene Volumen an Forward Sales beläuft sich auf rund EUR 1,6 Mrd.

Pressekontakt:
RUECKERCONSULT GmbH
Peter Dietze-Felberg
Wallstrasse 16, D-10179 Berlin
+49 (0)30 28 44 987-62
consus@rueckerconsult.de

CONSUS Real Estate AG
Andreas Steyer, COO
a.steyer@consus.ag


Über CONSUS Real Estate AG
Die CONSUS Real Estate AG ("CONSUS") mit Hauptsitz in Berlin ist mit dem Projektentwickler CG Gruppe der führende deutsche Mietwohnungsprojektentwickler in den neun größten deutschen Städten. Wesentliche Bestandteile des Business Models der CONSUS sind ein hoher Anteil an institutionellen Forward Sales sowie Digitalisierung und industrielle Serienfertigung entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Die Entwicklungsaktivitäten werden ergänzt durch ein renditestarkes Bestandsportfolio deutscher Gewerbeimmobilien.
Die Aktie der Consus Real Estate AG ist im m:access, dem Mittelstandsportal der Bayerischen Börse, gelistet und wird an der Münchener Börse im Freiverkehr sowie auch in Frankfurt über XETRA gehandelt.

About the new projects
Projekte in Köln
Die Projekte in Köln umfassen zwei Komplexe mit insgesamt 94.183 qm² Gesamtnutzfläche, davon 66.725 qm² für Wohnen sowie 27.458 qm² für Gewerbe.

Projekt in Hamburg
In Hamburg werden Wohnhäuser mit einer vermietbaren Gesamtnutzfläche von 43.896 qm² und ca. 650 Wohnungen realisiert.

Projekt in Erfurt
In Erfurt wird ein Bestandsgebäude mit neuen Apartement-Wohnungen und anteiligen Gewerbeflächen revitalisiert sowie ein Neubau errichtet. Die vermietbare Fläche teilt sich in 6.951 qm² für Wohnen und 710 qm² für Gewerbe.

Projekt in Böblingen/Stuttgart
In Böblingen wird ein Bauprojekt mit einer vermietbaren Gesamtfläche von 7.470 qm² realisiert, davon 5.670 qm² für Wohnen und 1.800 qm² für Gewerbe.



16.04.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Hohes Kurspotenzial: „Attraktiver „Value-add“-Immobilienspezialist

Die Coreo AG führt derzeit eine Bezugsrechtskapitalerhöhung durch, in deren Rahmen ein Bruttoemissionserlös von bis zu 16 Mio. € angestrebt wird. Der Liquiditätserlös soll zum Erwerb von Gewerbe- und Wohnimmobilien für den Geschäftsbereich „Value Add“ verwendet werden. Derzeit, also pre money, verfügt die Gesellschaft über ein prognostiziertes NAV (auf Grundlage von GBC-Berechnungen) von 2,40 €. Für das laufende und kommende Geschäftsjahr rechnen wir mit einem spürbaren Ertrags- und Ergebnisanstieg. Neben der Steigerung von Mieterträgen sollte die Gesellschaft im nennenswerten Umfang Veräußerungserlöse erzielen sowie stille Reserven aufdecken. Auf Basis unseres DCF-Bewertungsmodells (post money) haben wir ein Kursziel von 3,10 € ermittelt. Auf Basis des aktuellen Kurses sowie des Platzierungspreises im Rahmen der Kapitalerhöhung von 1,60 € je Aktie lautet unserer Einschätzung KAUFEN.“

News im Fokus

Linde plc: Linde plc Declares Dividend in Fourth Quarter 2018

10. Dezember 2018, 12:31

Aktueller Webcast

Douglas GmbH

FY 2017/18 financial results

11. Dezember 2018

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: Pharming Group NV (von First Berlin Equity Research GmbH): Kaufen Pharming Group NV

12. Dezember 2018