CENTOGENE AG

  • Land: Deutschland

Nachricht vom 29.06.2020 | 08:30

CENTOGENE, Lufthansa und Fraport eröffnen erstes Walk-In Corona-Testzentrum (FCT) in Deutschland am Frankfurter Flughafen

DGAP-News: CENTOGENE AG / Schlagwort(e): Kooperation
29.06.2020 / 08:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

PRESSEMITTEILUNG
 

CENTOGENE, Lufthansa und Fraport eröffnen erstes Walk-In Corona-Testzentrum (FCT) in Deutschland am Frankfurter Flughafen

  • Richtungsweisende Kooperation bietet ab sofort das Testen von ankommenden und abfliegenden Passagieren am Frankfurter Flughafen an
  • Lufthansa ist erste Airline, die Kunden Corona-Schnelltests ermöglicht
  • Innovatives Konzept unterstützt die sichere Wiederaufnahme von Flugreisen und eine Rückkehr zur Neuen Normalität für unsere Gesellschaft und Wirtschaft

Cambridge, MA, USA & Rostock/Berlin, Deutschland, 29. Juni 2020: CENTOGENE (Nasdaq: CNTG), spezialisiert auf die Diagnostik seltener Erkrankungen, stellt heute die Partnerschaft mit Lufthansa und Fraport für COVID-19-Tests am Frankfurter Flughafen vor. Gemeinsam ermöglichen die Partner Passagieren, die vom Frankfurter Flughafen (FRA) abfliegen oder dort ankommen, den Zugang zu schnellen, zuverlässigen COVID-19-Tests. Dieses erste "Walk-in"-Corona-Testzentrum (FCT) in Deutschland dient als Blaupause für die Öffnung des internationalen Reiseverkehrs und hilft bei der Einreise in Länder mit Einreisebestimmungen. In viele Länder, wie zum Beispiel China, können Passagiere derzeit nicht ohne eine vorherige Testung auf COVID-19 direkt einreisen. Die exklusive Partnerschaft für den Frankfurter Flughafen mit der Lufthansa und Fraport startet ab sofort und läuft voraussichtlich bis zum 31. Juli 2021.

Passagiere, die vom Frankfurter Flughafen abreisen oder dort ankommen, können den Test in einem Proben-Entnahmezentrum in unmittelbarer Nähe des Hauptterminals durchführen. Das kann entweder am Vortag oder aber vor Reiseantritt am Tag der Abreise in einem Eilverfahren (Fast Track) geschehen. Alle Ergebnisse werden den Passagieren über eine sichere, digitale Plattform zur Verfügung gestellt und mit dem Flugticket verknüpft, um so eine automatisierte Bestätigung für Reisende zu gewährleisten, die in Länder mit entsprechenden Einreisebeschränkungen fliegen. Zusätzlich können Passagiere einen Identitäts-Bestätigungs-Service wählen, der Behörden bescheinigt, dass die Testergebnisse mit der Identität der Passagiere übereinstimmen.

Dr. Volkmar Weckesser, CENTOGENEs Chief Information Officer, erklärte: "In den letzten Monaten war der weltweite Flugverkehr maßgeblich von der COVID-19-Pandemie betroffen. Menschen wurden an der Heimreise gehindert oder konnten Geschäftstermine und Reisen nicht wahrnehmen, die Monate im Voraus geplant worden waren. Durch unsere Kooperation mit Lufthansa und unserem medizinischen Partner Dr. Bauer Laboratoriums GmbH können wir eine schnelle, präzise und sichere Komplettlösung bereitstellen, die die sichere Wiedereröffnung des Flugverkehrs und unsere Gesellschaft und Wirtschaft bei der Rückkehr zu einer neuen Normalität unterstützt."

"Mit der Eröffnung des Testcenters bieten wir unseren Gästen eine komfortable Möglichkeit, sich für Flüge ins Ausland oder einen Aufenthalt in Deutschland zu testen, um eine Quarantäne zu vermeiden. Auch in diesen herausfordernden Zeiten nutzen wir unsere Innovationskraft sowie mit CENTOGENE und Fraport starke Partner, um unseren Kunden ein sicheres und entspanntes Reiseerlebnis zu ermöglichen", sagt Dr. Björn Becker, Senior Director Product Management Ground & Digital Services der Lufthansa Group.

Daniela Weiss, Fraport Vice President Duty Management Terminals, fügte hinzu: "Wir freuen uns sehr, Passagieren diesen neuen Service am Frankfurter Flughafen anbieten zu können. Dies ist ein weiteres Beispiel dafür, wie der Frankfurter Flughafen, zusammen mit seinen Partnern, bei der Entwicklung innovativer Services für Passagiere Pionierarbeit leistet. So gewährleisten wir auch in diesen Zeiten ein sicheres und entspanntes Reiseerlebnis an Deutschlands bedeutendstem Luftverkehrsdrehkreuz."

###

Über CENTOGENE

CENTOGENE arbeitet in den Bereichen Diagnostik und Forschung seltener Krankheiten und generiert aus klinischen und genetischen Daten Informationen für Patienten, Ärzte und Pharmaunternehmen, die sich in die Praxis umsetzen lassen. Unser Ziel ist es, die Rationalität von Behandlungsentscheidungen zu unterstützen und mit unseren umfassenden Daten, darunter epidemiologische und klinische Informationen sowie innovative Biomarker, zur Entwicklung neuer Therapien für seltene Krankheiten beizutragen. CENTOGENE verfügt über eine proprietäre, globale Plattform für seltene Krankheiten. Zum Stand 31. März 2020 umfasste diese etwa 3,0 Milliarden Datenpunkte von rund 530.000 Patienten aus über 120 Ländern.

Die Plattform des Unternehmens umfasst epidemiologische, phänotypische und genetische Daten von Patientengruppen weltweit sowie eine Biobank mit biologischen Proben, die als Referenzquelle für die Forschung dient. Nach unserem Wissensstand stellt CENTOGENE die weltweit einzige Datenbank bereit, die Daten parallel auf mehreren Ebenen analysieren kann. Diese bildet eine unverzichtbare Ressource für das Verständnis seltener Erbkrankheiten, ist bei der Erkennung von Krankheiten hilfreich und unterstützt die pharmazeutische Industrie bei der Entwicklung von Orphan-Arzneimitteln. Zum Stand 31. März 2020 hat das Unternehmen bei über 45 verschiedenen seltenen Erkrankungen mit über 39 Pharmapartnern zusammengearbeitet.

Ansprechpartner für die Presse:

CENTOGENE AG
Ben Legg
Corporate Communications
press@centogene.com

MC Services AG
Anne Hennecke / Susanne Kutter
0211 529252 22 / 0211 529252 27
centogene@mc-services.eu

Wichtiger Hinweis und Haftungsausschluss

Diese Pressemitteilung enthält Aussagen, die "zukunftsgerichtete Aussagen" (forward-looking statements) im Sinne des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act von 1995 darstellen. Dies gilt insbesondere für Aussagen, die die Meinungen, Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Ziele, Annahmen oder Prognosen des Unternehmens in Bezug auf zukünftige Ereignisse oder zukünftige Ergebnisse zum Ausdruck bringen, im Gegensatz zu Aussagen, die historische Fakten widerspiegeln. Beispiele hierfür sind die Diskussion unserer Strategien, Finanzierungspläne, Wachstumschancen und des Marktwachstums. In einigen Fällen können Sie solche zukunftsgerichteten Aussagen anhand von Begriffen wie "erwarten", "glauben", "schätzen", "annehmen", "prognostizieren", "beabsichtigen", "können", "planen", "rechnen mit", "voraussagen", "sollen" und "werden" sowie Abwandlungen solcher Begriffe oder ähnliche Ausdrücke identifizieren.

Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den gegenwärtigen Überzeugungen und Annahmen des Managements sowie auf Informationen, die dem Unternehmen derzeit zur Verfügung stehen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen sind jedoch keine Garantie für unsere Leistung, und Sie sollten ihnen nicht unangemessen Bedeutung beimessen. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen vielen Risiken, Unsicherheiten und anderen variablen Umständen wie etwa weltweite Wirtschaftsbedingungen und anhaltende Instabilität und Volatilität auf den weltweiten Finanzmärkten, mögliche Änderungen von aktuellen und vorgeschlagenen Gesetzen, Vorschriften und Regulierungen, der Druck des zunehmenden Wettbewerbs und Konsolidierung in unserer Branche, die Kosten und die Unsicherheit der behördlichen Zulassung, einschließlich durch die US-amerikanischen Food and Drug Administration, unser Vertrauen in Dritte und Kooperationspartner, einschließlich unsere Fähigkeit, Wachstum zu steuern und neue Kundenbeziehungen einzugehen, unsere Abhängigkeit von der "Rare Disease" Industrie, unsere Fähigkeit, internationale Expansion zu steuern, unser Vertrauen in Schlüsselpersonal und den Schutz des geistigen Eigentums sowie Schwankungen unserer Betriebsergebnisse aufgrund von Wechselkurseffekten oder anderen Faktoren. Solche Risiken und Ungewissheiten können dazu führen, dass die Aussagen ungenau sind, und die Leser werden darauf hingewiesen, sich nicht unangemessen auf solche Aussagen zu verlassen. Viele dieser Risiken liegen außerhalb der Kontrolle des Unternehmens und können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den erwarteten abweichen. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen gelten nur zum Datum dieser Pressemitteilung. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung und lehnt diese ausdrücklich ab, solche Aussagen zu aktualisieren oder die Ergebnisse von Änderungen solcher Aussagen öffentlich bekannt zu geben, um zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen widerzuspiegeln, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

Bestimmte in dieser Pressemitteilung enthaltene Informationen beziehen sich auf Studien, Veröffentlichungen, Umfragen und andere Daten, die aus Quellen Dritter stammen, sowie auf internen Schätzungen und Untersuchungen des Unternehmens. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass diese Quellen von Drittanbietern zum Zeitpunkt dieser Präsentation zuverlässig sind, hat es diese Informationen nicht unabhängig überprüft und übernimmt keine Gewähr für die Angemessenheit, Fairness, Richtigkeit oder Vollständigkeit von Informationen, die aus Quellen von Drittanbietern stammen. Darüber hinaus beinhalten alle in dieser Pressemitteilung enthaltenen Marktdaten eine Reihe von Annahmen und Einschränkungen, und es kann keine Garantie für die Richtigkeit oder Zuverlässigkeit solcher Annahmen übernommen werden. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass seine eigene interne Forschung zuverlässig ist, wurde diese Forschung von keiner unabhängigen Quelle verifiziert.

Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Risikofaktoren in unserer Registrierungserklärung auf Form F-1 in der jeweils gültigen Fassung (Aktenzeichen 333-234177) sowie in anderen aktuellen Berichten und Dokumenten, die bei der US-amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde SEC eingereicht wurden. Sie können diese Dokumente erhalten, indem Sie EDGAR auf der SEC-Website unter www.sec.gov besuchen.



29.06.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this

Event im Fokus

Fachkonferenz Beteiligungsgesellschaften, 15.07.2020

Fachkonferenz Consumer / Leisure, 16.07.2020

Die Konferenzen finden aufgrund der aktuellen Situation nicht in den Räumen der Börse München statt, sondern als Online-Konferenz.

News im Fokus

BASF SE: BASF-Gruppe: operatives Ergebnis im 2. Quartal 2020 über Markterwartungen; Ergebnis nach Steuern und nicht beherrschenden Anteilen infolge einer vor allem öl- und gaspreisbedingten Wertberichtigung der Beteiligung Wintershall Dea unter Markterwar

10. Juli 2020, 14:27

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: PAION AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Kaufen PAION AG

09. Juli 2020