Biotest AG

  • WKN: 522723
  • ISIN: DE0005227235
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 03.08.2021 | 07:00

Biotest AG: Biotest belegt Wirkungsmechanismus von Trimodulin zur Therapie von COVID-19

DGAP-News: Biotest AG / Schlagwort(e): Research Update
03.08.2021 / 07:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

PRESSEMITTEILUNG


Biotest belegt Wirkungsmechanismus von Trimodulin zur Therapie von COVID-19

- Trimodulin begrenzt pathologische Entzündungsreaktionen

- Zwei neue präklinische Studien zur Wirkungsweise von Trimodulin in COVID-19 publiziert

- Ergebnisse einer prospektiven, doppelblinden, Placebo-kontrollierten Phase II-Studie in schwer erkrankten COVID-19 Patienten in Kürze erwartet

- Klinische Ergebnisse sollen Grundlage einer beschleunigten Zulassung sein

Dreieich, 3. August 2021. Trimodulin ist ein weltweit einzigartiges, innovatives, polyvalentes Antikörperpräparat das IgM, IgA und IgG Antikörper enthält, und das zurzeit zur Behandlung von COVID-19 in einer klinischen Phase II-Studie untersucht wird. Erste beeindruckende präklinische Daten zum Wirkmechanismus von Trimodulin in COVID-19 wurden in den renommierten international-wissenschaftlichen Fachzeitschriften "Frontiers in Immunology" und "Biomedicines" von Biotest veröffentlicht.

Diese Arbeiten fassen Ergebnissen aus der Entwicklung von Trimodulin zusammen. Bei einem schwerem COVID-19 Verlauf bilden sich im Körper vermehrt Komplexe aus Viren und Antikörpern des Patienten, die zu einer deregulierten Immunantwort führen können. Hierbei werden aktivierende Botenstoffe verstärkt freigesetzt. Trimodulin reduziert einerseits die Freisetzung dieser aktivierenden Botenstoffe und verstärkt anderseits die Produktion von körpereigenen Hemmstoffen der Entzündung.[1]

Weiterhin geht ein schwerer COVID-19 Verlauf mit der Aktivierung von Faktoren des immunologischen Abwehrsystems einher. Die unkontrollierte Aktivierung dieser Faktoren kann Zellen im Lungengewebe der Patienten schädigen, Entzündungsreaktionen verstärken und zu Organdefekten führen. Die zweite Arbeit zeigt, dass Trimodulin solche aktivierten Faktoren durch Bindung neutralisieren und die Zerstörung von Zellen verhindern kann.[2]

Die beiden Arbeiten bilden die Grundlage für den Wirkmechanismen von Trimodulin in COVID-19.


Über COVID-19
COVID-19 ist eine neuartige durch das SARS-CoV-2 Virus ausgelöste Atemwegserkrankung. Während die meisten Fälle einen milden oder symptomfreien Verlauf zeigen, kommt es bei schwerem Verlauf zu starken Atembeschwerden und typischen Symptomen einer Lungenentzündung, welche eine Versorgung des Patienten mit Sauerstoff erfordern. Diese wird häufig von einer überschießenden Immunantwort begleitet und kann zu einer systemischen Entzündungsreaktion führen. Bei weiter fortschreitender Erkrankung müssen die Patienten auf der Intensivstation künstlich beatmet werden. Damit ähnelt das Krankheitsbild und dessen Verlauf der durch andere Erreger hervorgerufenen sCAP.

Über trimodulin (IgM Concentrate)
Trimodulin ist ein innovatives polyvalentes Antikörperpräparat, das aus menschlichem Plasma gewonnen wird. Im Vergleich zu Standard IgG-Präparaten (IVIG) enthält trimodulin neben IgG auch relevante Mengen an IgM und IgA Antikörpern. Trimodulin wird von Biotest gegenwärtig für die Behandlung von Patienten mit schwerer ambulant erworbener Lungenentzündung (sCAP) und COVID-19 mit schwerem Krankheitsverlauf entwickelt. Nach bisherigen Untersuchungen wirkt trimodulin durch eine Vielzahl von Mechanismen, die die pathophysiologischen Vorgänge hemmen können, die sonst zu schweren Atemstörungen, schwerer Sepsis, Multiorganversagen und letztlich zum Tod des Patienten führen könnten. Durch die große Vielfalt verschiedener Antikörper in trimodulin, wird das beeinträchtigte Immunsystem der Patienten auf verschiedenste Weise unterstützt. Insbesondere die IgM-Komponente in trimodulin kann fehlgeleitete Immunreaktionen reduzieren und das Immunsystem daran hindern, körpereigenes Gewebe, in diesem Fall die Lunge, anzugreifen. Die polyvalenten Antikörper markieren außerdem Krankheitserreger wie Viren, Bakterien und deren Toxine und unterstützen das Immunsystem bei deren Beseitigung. Auf diese Weise kann trimodulin möglicherweise das Fortschreiten der Erkrankung und damit eine künstliche Beatmung und andere intensivmedizinischen Maßnahmen verhindern.

Über Biotest
Biotest ist ein Anbieter von Plasmaproteinen und biotherapeutischen Arzneimitteln. Mit einer Wertschöpfungskette, die von der vorklinischen und klinischen Entwicklung bis zur weltweiten Vermarktung reicht, hat sich Biotest vorrangig auf die Anwendungsgebiete Klinische Immunologie, Hämatologie und Intensiv- und Notfallmedizin spezialisiert. Biotest entwickelt und vermarktet Immunglobuline, Gerinnungsfaktoren und Albumin, die auf Basis menschlichen Blutplasmas produziert werden und bei Erkrankungen des Immunsystems oder der blutbildenden Systeme zum Einsatz kommen. Biotest beschäftigt weltweit mehr als 1.900 Mitarbeiter. Die Stamm- und Vorzugsaktien der Biotest AG sind im Prime Standard der Deutschen Börse gelistet.

IR Kontakt:

Dr. Monika Buttkereit
Telefon: +49-6103-801-4406
E-Mail: investor_relations@biotest.de

PR Kontakt:

Dirk Neumüller
Telefon: +49 -6103-801-269
E-Mail: pr@biotest.com

Biotest AG, Landsteinerstr. 5, 63303 Dreieich, www.biotest.com

Stammaktie: WKN: 522720; ISIN: DE0005227201
Vorzugsaktie: WKN: 522723; ISIN: DE0005227235
Notiert: Frankfurt (Prime Standard)
Freiverkehr: Berlin, Düsseldorf, Hamburg/ Hannover, München, Stuttgart, Tradegate

Disclaimer
Dieses Dokument enthält zukunftsgerichtete Aussagen zur gesamtwirtschaftlichen Entwicklung sowie zur Geschäfts-, Ertrags-, Finanz- und Vermögenslage der Biotest AG und ihrer Tochtergesellschaften. Diese Aussagen beruhen auf den derzeitigen Plänen, Einschätzungen, Prognosen und Erwartungen des Unternehmens und unterliegen insofern Risiken und Unsicherheitsfaktoren, die dazu führen können, dass die tatsächliche wesentlich von der erwarteten Entwicklung abweicht. Die zukunftsgerichteten Aussagen haben nur zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Gültigkeit. Biotest beabsichtigt nicht, die zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren und übernimmt dafür keine Verpflichtung.

[1] Bohländer F, Riehl D, Weißmüller S, Gutscher M, Schüttrumpf J, Faust S. Immunomodulation: Immunoglobulin Preparations Suppress Hyperinflammation in a COVID-19 Model via FcγRIIA and FcαRI. Front Immunol. 2021 Jun 10;12:700429.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC8223875/pdf/fimmu-12-700429.pdf

[2] Schmidt C, Weißmüller S, Bohländer F, Germer M, König M, Staus A, Wartenberg-Demand A, Heinz CC, Schüttrumpf J. The Dual Role of a Polyvalent IgM/IgA-Enriched Immunoglobulin Preparation in Activating and Inhibiting the Complement System. Biomedicines. 2021; 9(7):817.

https://www.mdpi.com/2227-9059/9/7/817/pdf



03.08.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Interview im Fokus

„Eine Investition in Mutares lohnt sich“

Mutares ist ein europaweit führender Private-Equity-Investor, der sich auf Sondersituationen wie Abspaltungen von großen Konzernen oder Turnaround- und Nachfolgesituationen spezialisiert hat. Ziel ist es, mit den Investments einen Return auf das eingesetzte Kapital von 7 bis 10 zu erzielen. Mit der jüngsten Mittelfristprognose hat der Münchner Finanzinvestor auf Basis von 5 Mrd. Euro Konzernumsatz eine Nettorendite für die börsennotierte Holding von 1,8 bis 2,2 % in Aussicht gestellt. In der Mitte der Zielspanne wird somit ein Nettogewinn von circa 100 Mio. Euro anvisiert. Hauck & Aufhäuser hat in der jüngsten Analyse ein Buy-Rating mit Kursziel für Mutares von 37,50 Euro ausgegeben.

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

Kaufen: Aspermont Limited hat Turnaround abgeschlossen

Aspermont Limited ist der weltweit führende Anbieter von Business-to-Business-Medien (B2B) für den Rohstoffsektor. Mit einem neuen Management hat das Unternehmen seit 2016 den erfolgreichen Turnaround von einem traditionellen Medienunternehmen zu einem digitalen B2B-XaaS-Geschäftsmodell umgesetzt. Das Unternehmen hat diesen Turnaround im GJ 2020 abgeschlossen, als es sein erstes positives EBITDA-Ergebnis verzeichnete. Auf der Grundlage unseres DCF-Modells haben wir ein Kursziel von 0,09 AUD (0,06 Euro) pro Aktie ermittelt und vergeben das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Vonovia SE: Vonovia on the election of the Berlin House of Representatives and the referendum to expropriate Deutsche Wohnen & Co.: Berlin needs a new way of working together on housing

27. September 2021, 11:07

Aktueller Webcast

Stealth BioTherapeutics

Cantor Global Healthcare Conference Fireside Chat

30. September 2021

Aktuelle Research-Studie

CLIQ Digital AG

Original-Research: CLIQ Digital AG (von Montega AG): Kaufen

27. September 2021