Bee Vectoring Technologies International Inc.

  • ISIN: CA0765881028
  • Land: Kanada

Nachricht vom 02.07.2020 | 08:13

Bee Vectoring Technologies International Inc.: Bee Vectoring Technologies wurde vom Europäischen Patentamt ein Patent für das biologische Fungizid erteilt

DGAP-News: Bee Vectoring Technologies International Inc. / Schlagwort(e): Patent
02.07.2020 / 08:13
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Bee Vectoring Technologies wurde vom Europäischen Patentamt ein Patent für das biologische Fungizid erteilt


Mississauga, Ontario (Kanada) und Sacramento, Kalifornien (USA) (02. Juli 2020) - Bee Vectoring Technologies International Inc. (das "Unternehmen" oder "BVT") (TSXV: BEE) (OTCQB: BEVVF) gab heute bekannt, dass das Europäische Patentamt (EPA) ein Patent für BVTs Mikrobenstamm Clonostachys rosea CR-7 (CR-7) erteilt hat und in den neun Monaten nach Erteilung des Patents wurde kein Widerspruch eingelegt. Diese Widerspruchsfrist ist jetzt abgelaufen. Dieses Patent macht die Nützlichkeit von CR-7 als Pflanzenschutz geltend und schützt damit eine kritische Komponente des von BVT entwickelten natürlichen Präzisionslandwirtschaftssystems. Es wurde in 14 europäischen Ländern (Belgien, Deutschland, Spanien, Frankreich, Großbritannien, Griechenland, Italien, Polen, Portugal, Rumänien, Serbien, der Schweiz, den Niederlanden und der Türkei) weiter validiert. Das Patent wurde bereits in sechs Ländern erteilt und wird derzeit weltweit von neun weiteren Patentbehörden geprüft.

"Dies stellt eine bedeutende Erweiterung des Umfangs unseres geistigen Eigentums in Europa dar und baut auf der früheren Patenterteilung des EPA für unsere Dispenser-Systeme in Bienenstöcken auf", sagt Ashish Malik, CEO von Bee Vectoring Technologies. "Wir haben jetzt einen starken Patentschutz auf dem weltweit größten Markt für Fungizide, wobei Europa 36 %(1) des gesamten globalen Marktes für Fungizide ausmacht. Europa ist eine große Chance für BVT, da die Erzeuger dort rasch nachhaltige Praktiken zur Reduzierung des Einsatzes chemischer Stoffe und der Umweltbelastung einführen. BVTs System ist ein leistungsstarkes Werkzeug, um dies zu erreichen."

Die europäische Patenterteilung (Patentnummer EP3044307B1) erkennt die einzigartigen Eigenschaften von BVTs bewährten CR-7-Stamm als für die Pflanzen nützliche Mikrobe an, die eine natürliche Bekämpfung verschiedener Pflanzenkrankheiten bietet. Es schützt CR-7 auch unabhängig von seiner Verwendung als biologisches Kontrollmittel, das von Bienen ausgebracht wird, und ermöglicht es dem Unternehmen, ebenfalls Einnahmequellen für Blattsprays und Saatgutbehandlungen auf dem etablierten traditionellen globalen Fungizidmarkt zu entwickeln.

Der derzeitige globale Markt für Fungizide wird zurzeit auf 18,7 Mrd. USD geschätzt und wird laut Projektionen bis 2025 auf 24,5 Mrd. USD anwachsen(2). Dieses Wachstum ist auf die gestiegene Nachfrage einer wachsenden Bevölkerung nach Ernährungssicherheit, Fortschritte bei den landwirtschaftlichen Praktiken und Techniken sowie auf die zu Krankheiten führenden sich ändernden klimatischen Verhältnisse zurückzuführen. Fungizide werden verwendet, um schädliche Pilze zu zerstören, die die Ernteerträge beeinträchtigen.

"Dieses Patent ist ein wichtiger Bestandteil unserer größeren europäischen Strategie - und unserer aggressiven globalen Strategie, um sicherzustellen, dass das Unternehmen stark positioniert ist, weltweit Marktanteile zu gewinnen", sagt Malik. "Wir haben kürzlich unser europäisches Büro in der Schweiz eröffnet, wir arbeiten daran, die Zulassung durch die schweizerischen Behörden zu erhalten, und bauen derzeit unsere Strategie für die Zulassungseinreichung bei der Europäischen Union aus."

Diese EPA-Patenterteilung ist Teil von BVTs Patentfamilie der Pilzstämme im sich erweiternden Patentportfolio des Unternehmens. BVT hat auch Patente in zwei Patentfamilien erhalten, die verschiedene Aspekte eines Dispenser-Gerätes in Hummelstöcken abdecken, eine Familie von Patenten, die Trägerformulierungen abdeckt, die das Übertragen von Mikrobenkulturen durch Bienen ermöglichen, und verfolgt eine Familie von Patenten, die das neue Dispenser-System für Honigbienen abdeckt, das die Verwendung von Honigbienen als Ausbringungsmechanismen für CR-7 und andere biologische Kontrollen ermöglicht.

BVT wurden über 65 Patente erteilt und hat derzeit mehr als 35 Patente in allen wichtigen Agrarregionen weltweit angemeldet, einschließlich Nordamerika, Südamerika, Europa, Asien und Australien.

(1)Quelle: 2016, Research Nester
(2)Quelle: 2019, MarketsandMarkets Research Private Ltd.

Über Bee Vectoring Technologies International Inc.

BVT, ein Agrartechnologieunternehmen, ist ein bahnbrechendes Unternehmen am Markt mit einer bedeutenden globalen Marktchance auf dem 240-Milliarden-Dollar-Markt für Pflanzenschutz- und Düngemittel. BVT hat ein natürliches Präzisionsagrikultursystem entwickelt. Dieses System ersetzt chemische Pestizide und die verschwenderischen Sprühanwendungen von Pflanzenschutzmitteln durch die Anwendung biologischer Pestizid-Alternativen für Nutzpflanzen mittels kommerziell gezüchteter Bienen. BVTs preisgekrönte Technologie, Precision Vectoring, ist für Bienen völlig harmlos und ermöglicht die direkte Abgabe winziger Mengen natürlich gewonnener Pestizide (so genannte Biologicals) an Blüten. Dies bietet einen verbesserten Pflanzenschutz und bessere Ertragsergebnisse als herkömmliche chemische Pestizide - und verbessert die Gesundheit des Bodens, des Mikrobioms und der Umwelt. Gegenwärtig hat BVT über 65 erteilte Patente. Mehr als 35 Patente sind weltweit in allen wichtigen Agrarländern angemeldet. Das Unternehmen hat die US EPA-Zulassung seines VECTORITE(TM) mit CR-7 (EPA-Registrierungsnummer 90641-2) zum Verkauf als zugelassenes biologisches Fungizid zur Verwendung an den gekennzeichneten Kulturpflanzen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Unternehmens unter www.beevt.com. Abonnieren Sie den Newsletter unter www.beevt.com/newsletter, um regelmäßig Updates vom Unternehmen zu erhalten.

Unternehmenskontakt:
Ashish Malik, President & CEO
info@beevt.com

Investorenkontakte:
Babak Pedram, Investor Relations
Virtus Advisory Group
Tel: 416-995-8651
bpedram@virtusadvisory.com

Adam Lowensteiner, Investor Relations (für Anfragen aus den USA)
Lytham Partners
Tel: 646-829-9700
bevvf@lythampartners.com

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.



02.07.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this

GBC-Fokusbox

Anleihe der German Real Estate Capital S.A. stark überdurchschnittlich attraktiv

Die Anleihe der German Real Estate Capital S.A. weist aktuell eine Effektivverzinsung von ca. 14 % auf. Da es sich hier quasi um eine Immobilien-Anleihe handelt, ist das Anleiherisiko überschaubar. Insgesamt verfügt die German Real Estate-Gruppe über 6 Objekte, 24 Bestands- und 22 Handelsobjekte, womit eine Kombination aus stetigen Einnahmen und attraktiven Entwicklerrenditen erreicht wird. Wir stufen die Anleihe als stark überdurchschnittlich attraktiv ein.

News im Fokus

Linde plc: Linde Announces Pricing of $1 Billion Notes

04. August 2020, 12:00

Aktueller Webcast

TRATON SE

Pressekonferenz – Halbjahresfinanzbericht 2020 – Webcast

31. Juli 2020

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: Pharming Group NV (von First Berlin Equity Research GmbH): Kaufen Pharming Group NV

04. August 2020