AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA

  • WKN: A0JK2A
  • ISIN: DE000A0JK2A8
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 01.04.2020 | 07:00

AURELIUS vollzieht Übernahme von Armstrong Ceiling Solutions von Knauf

DGAP-News: AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA / Schlagwort(e): Firmenübernahme
01.04.2020 / 07:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

AURELIUS vollzieht Übernahme von Armstrong Ceiling Solutions von Knauf

München, 1. April 2020 - AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA (ISIN DE000A0JK2A8) ("AURELIUS") gab heute den Vollzug der Übernahme von Armstrong Ceiling Solutions, der Armstrong-Geschäftsbereiche Mineralfaserplatten und Unterkonstruktionssysteme für modulare Zwischendecken in Deutschland, Estland, Großbritannien, Irland, Italien, Lettland, Litauen, Österreich, Portugal, Spanien und der Türkei (zusammen: die Armstrong Ceiling Solutions-Märkte), von der Knauf International GmbH ("Knauf") bekannt.

Im August 2019 schloss AURELIUS eine Vereinbarung über den Erwerb des Geschäftsbereichs, der zwei Fertigungsstandorte im Nordosten Englands und drei Vertriebszentren in Großbritannien, Deutschland und Spanien sowie operative und Vertriebsstandorte in elf Ländern umfasst. Armstrong Ceiling Solutions präsentiert sich zum Zeitpunkt des Vollzugs der Transaktion als kraftvoller, eigenständiger und ertragsstarker Akteur mit mehr als 260 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und einem sehr erfahrenen und engagierten Managementteam.

Die Transaktion erfolgte im Nachgang zur Zustimmung von Knauf zur Übernahme der Geschäftsbereiche der Armstrong World Industries Inc. ("AWI") im EMEA-Wirtschaftsraum ("Armstrong EMEA") und zu der Knauf von der Europäischen Kommission rückwirkend auferlegten Verpflichtung, Teile des Geschäftsbereichs zu veräußern, damit der Wettbewerb im Bereich der Herstellung und Lieferung von Mineralfaserplatten und Unterkonstruktionssystemen für modulare Zwischendecken in verschiedenen Märkten erhalten bleibt. Um die Transaktion vollziehen zu können, erhielt Knauf die Auflage, den Geschäftsbereich Mineralfaserplatten und Unterkonstruktionssysteme in den Armstrong Ceiling Solutions-Märkten abzuspalten und das daraus entstehende eigenständige Unternehmen anschließend an einen Dritterwerber zu veräußern. Der Verkauf bestimmter Tochtergesellschaften - der AWI-Geschäftsbereiche für den EMEA-Wirtschaftraum und den Pazifikgürtel - durch AWI an Knauf wurde am 30. September 2019 vollzogen.

Nach einer komplexen Carveout-Transaktion wird AURELIUS ein umfangreiches, mehrjähriges Investitionsprogramm einleiten, mit dem die technische Ausstattung und Auslegung der Produktionsstätten sowohl für Mineralfaserplatten als auch für Deckenunterkonstruktionssysteme substanziell verbessert werden soll, so dass alle Platten und Systeme, die dieser Geschäftsbereich in den bedienten geografischen Märkten vertreibt, an beiden Standorten im eigenen Haus hergestellt werden können. Aurelius wird zukünftig außerdem eng mit dem Armstrong-Managementteam zusammenarbeiten, um die Wachstumschancen in sämtlichen Bereichen des Baus von Nichtwohngebäuden auszuschöpfen.

Fritz Seemann, Vorstand von AURELIUS, nimmt dazu wie folgt Stellung: "Wir freuen uns, dass diese Übernahme jetzt vollzogen werden konnte, und wir heißen Armstrong Ceiling Solutions in unserem Portfolio willkommen. Der Vollzug dieser Transaktion ist insofern von doppelter Bedeutung, als damit sowohl die Kompetenz von AURELIUS in der Abwicklung von Transaktionen in einem ausgesprochen anspruchsvollen Marktumfeld als auch unsere Expertise bei der Durchführung komplexer grenzüberschreitender Carveout-Transaktionen erneut unterstrichen wird. Wir freuen uns darauf, Armstrong Ceiling Solutions und dessen Managementteam in der nächsten Entwicklungsphase zu unterstützen und dabei unsere umfangreiche Erfahrung aus der Zusammenarbeit mit Fertigungsunternehmen und unsere operative Expertise einsetzen zu können, um das anhaltende Wachstum des Unternehmens flankierend zu begleiten."

AURELIUS wurde von Eversheds Sutherland (rechtlich), Linklaters (kartellrechtlich) und KPMG (steuerlich) beraten. Knauf Ceilings wurde von PwC (Corporate Finance) und Freshfields Bruckhaus Deringer (rechtlich) beraten.
 

ÜBER AURELIUS

Die AURELIUS Gruppe ist eine europaweit aktive Investmentgruppe mit Büros in München, London, Stockholm, Madrid und Amsterdam. Seit der Gründung im Jahr 2006 hat sich AURELIUS von einem lokalen Turnaround-Investor zu einem internationalen Multi-Asset-Manager entwickelt.

Die AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA (ISIN: DE000A0JK2A8, Börsenkürzel: AR4) ist der börsengehandelte Investmentarm mit Fokus auf Konzernabspaltungen und Plattform-Investitionen im MidMarket in verschiedenen Branchen. Mit einem Team von mehr als 80 eigenen Operations Experten unterstützt AURELIUS die Portfoliofirmen in ihrer langfristigen Entwicklung. Aktuell erzielen 24 Konzernunternehmen mit rund 15.000 Mitarbeitern in ganz Europa Umsätze von ca. 3,4 Milliarden Euro. Die Aktien der AURELIUS Equity Opportunities werden an allen deutschen Börsenplätzen gehandelt.

Die AURELIUS Gruppe ist darüber hinaus in den Geschäftsfeldern Wachstumskapital, Real Estate Opportunities sowie alternative Finanzierungsformen aktiv. AURELIUS Wachstumskapital investiert in Leveraged Buyouts anlässlich von Nachfolgelösungen im Mittelstand und Konzernabspaltungen (Spin-offs). Die AURELIUS Real Estate Opportunities hat ihren Fokus auf Immobilieninvestments, deren Wert durch aktives Management langfristig gesteigert werden kann. Die AURELIUS Finance Company stellt europaweit Unternehmen Fremdkapital im Rahmen von flexiblen Finanzierungsformen zur Verfügung.

Mit der gemeinnützigen AURELIUS Refugee Initiative e.V. betreibt AURELIUS ein umfangreiches Hilfsprogramm für Flüchtlinge auf dem Weg in ein besseres Leben.
Weitere Informationen erhalten Sie unter www.aureliusinvest.de

KONTAKT
AURELIUS Gruppe
Anke Banaschewski
Investor Relations & Corporate Communications
Telefon: +49 (89) 544799 - 0
Fax: +49 (89) 544799 - 55
Email: investor@aureliusinvest.de



 


01.04.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

EQS Group: Rating lautet Kaufen

Die Vorzeichen für die EQS Group AG sind positiv. Ein wesentlicher Umsatztreiber für das Jahr 2020 sollte die Migration von Bestandskunden vom COCKPIT in das COCKPIT 2.0 bedeuten. Darüber hinaus erwarten wir ein gutes Wachstum in den übrigen Bereichen, da die EQS mit vielen Produkten auch von der Coronakrise profitieren kann. So werden z. B. Online-Hauptversammlungen, Webcasts und Telefonkonferenzen vermehrt gebucht: Unseres Erachtens sollte es auch zu einer höhere Anzahl an Pflichtmeldungen von Unternehmen kommen. Unser Kursziel liegt bei 91,50 €, das Rating lautet weiter Kaufen.

News im Fokus

Deutsche Lufthansa AG: Lufthansa Aufsichtsrat verschiebt Entscheidung über Einberufung zur Hauptversammlung

27. Mai 2020, 14:59

Aktuelle Research-Studie

Aves One AG

Original-Research: Aves One AG (von GBC AG): Buy

27. Mai 2020