ABIVAX

  • Land: Frankreich

Nachricht vom 22.02.2019 | 07:00

Abivax präsentiert neueste klinische Daten sowie Ergebnisse zum Wirkmechanismus seines Lead-Wirkstoffs ABX464 auf zwei bevorstehenden Konferenzen

DGAP-News: ABIVAX / Schlagwort(e): Konferenz

22.02.2019 / 07:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Abivax präsentiert neueste klinische Daten sowie Ergebnisse zum Wirkmechanismus seines Lead-Wirkstoffs ABX464 auf zwei bevorstehenden Konferenzen

  • Vorstellung des einzigartigen entzündungshemmenden Wirkmechanismus von ABX464 in Form einer Präsentation auf der renommierten wissenschaftlichen Konferenz Bermuda Principles - Impact on RNA Processing & Disease 2019
  • Unternehmenspräsentation vor Investoren und potentiellen Partnern auf dem European Life Sciences CEO Forum
  • ABX464 hat das Potential zur Behandlung eines breiten Spektrums von entzündlichen Erkrankungen sowie von HIV-Infektionen

PARIS, Frankreich, 22. Februar 2019, 7:00 Uhr MEZ - Abivax (Euronext Paris: FR0012333284 - ABVX), ein innovatives Biotechnologieunternehmen, welches das Immunsystem zur Entwicklung innovativer Behandlungen für entzündliche/autoimmune Erkrankungen, Infektionskrankheiten und Krebs nutzt, gab heute bekannt, dass es vielversprechende klinische Daten sowie Ergebnisse zum Wirkmechanismus eines potentiell neuartigen First-in-Class-Ansatzes zur Behandlung von entzündlichen Krankheiten und HIV auf zwei wichtigen bevorstehenden Konferenzen präsentieren wird.

"Wir freuen uns sehr darauf, die neuesten Erkenntnisse über die Wirkungsweise und das breite therapeutische Potential von ABX464 mit der wissenschaftlichen Welt und der Investorengemeinschaft zu teilen", sagte Prof. Dr. Hartmut J. Ehrlich, MD, CEO von Abivax. "ABX464 zeigte zunächst, dass er als erster Wirkstoff das HIV-Reservoir im Blut und im Darm von gut eingestellten HIV-Patienten reduzieren kann. Unsere Arbeit zur Aufklärung des Wirkmechanismus von ABX464 belegte, dass dieses spezielle Molekül darüber hinaus bei Patienten auch eine stark entzündungshemmende Wirkung ausübt. Diese Entdeckung brachte uns dazu, eine breite Palette entzündlicher Erkrankungen, einschließlich Colitis ulcerosa, Morbus Crohn, rheumatoider Arthritis, Multipler Sklerose und möglicherweise weitere entzündliche Erkrankungen anzugehen .Wir glauben, dass ABX464 ein vielversprechender neuer First-in-Class-Ansatz zur Behandlung von entzündlichen Erkrankungen ist, der einen erheblichen Einfluss auf die Lebensqualität von Patienten haben kann."

Prof. Jamal Tazi, PhD, Vice President Research bei Abivax und Leiter des gemeinsam geführten Laboratoriums von Abivax und dem CNRS, wird heute auf der "Bermuda Principles - Impact on RNA Processing & Disease 2019"-Konferenz im Rahmen eines Vortrags über neue Daten von Abivax' Lead-Wirkstoffkandidaten ABX464 sprechen. Einige dieser Daten wurden kürzlich in Nature Scientific Reports veröffentlicht (https://www.nature.com/articles/s41598-018-37813-y). Die Forschung zur Aufklärung des Wirkmechanismus zeigt, dass ABX464 das selektive Spleißen einer langen, nicht-kodierenden RNA (lnc 0599-205) induziert und damit die Bildung einer entzündungshemmenden Mikro-RNA, miR-124, hochreguliert. Darüber hinaus induziert ABX464 das Spleißen von viraler HIV-RNA, jedoch nicht von endogener zellulärer RNA im Menschen. Diese Ergebnisse erklären die klinischen Phase 2 und präklinischen Daten zur Wirksamkeit, die zeigen, dass ABX464 möglicherweise ein großes Potenzial für die Behandlung von entzündlichen Erkrankungen und HIV-Infektionen hat.

Am kommenden Montag wird Prof. Dr. med. Hartmut J. Ehrlich, MD, CEO von Abivax, auf dem 12. European Life Sciences CEO Forum in Zürich Anlegern und potentiellen Partnern die Gründe für die Erweiterung der Entwicklung von ABX464 zur Behandlung von HIV auf Colitis ulcerosa (CU) darlegen und die jüngsten klinischen Daten einer erfolgreichen Phase-2a-Studie an CU-Patienten präsentieren. Darüber hinaus wurde Dr. Ehrlich eingeladen, während der Konferenz gemeinsam mit führenden Investoren und Entscheidungsträgern der pharmazeutischen Industrie an einer Podiumsdiskussion mit dem Titel "Autoimmun- und Entzündungskrankheiten" teilzunehmen.

ABX464 ist ein First-in-Class, oral verabreichtes, niedermolekulares Molekül, das bereits in klinischen Studien der Phase 2a zur Behandlung von Colitis ulcerosa (CU) und HIV-Infektionen getestet wurde. In der klinischen Proof-of-Concept-Studie an Colitis ulcerosa-Patienten zeigte ABX464 eine statistisch signifikante Verbesserung der Anzeichen und Symptome der Erkrankung, sowohl in Bezug auf die klinischen als auch die endoskopischen Endpunkte. Basierend auf diesen vielversprechenden Daten hat Abivax mit der Einreichung der Anträge für eine Phase-2b-Studie an insgesamt 232 Colitis ulcerosa-Patienten bei den zuständigen Behörden begonnen. Darüber hinaus plant das Unternehmen die Einreichung von Anträgen zur Durchführung klinischer Proof-of-Concept-Studien der Phase 2a in zwei weiteren entzündlichen Indikationen, nämlich rheumatoide Arthritis und Morbus Crohn, in den kommenden Wochen.

Details zu den Präsentationen:

Veranstaltung: Bermuda Principles - Impact on RNA Processing & Disease 2019
Zeit/Ort: Freitag, 22. Februar, 11:50 Uhr - 13:30 Uhr Ortszeit
Track Therapeutics, Fairmont Southampton, Bermuda
Titel: Sowohl die entzündungshemmenden als auch die antiviralen Eigenschaften des neuen Wirkstoffkandidaten ABX464 werden durch Modulation des RNA-Spleißens vermittelt (Originaltitel: "Both anti-inflammatory and antiviral properties of novel drug candidate ABX464 are mediated by modulation of RNA splicing")
 
Veranstaltung: European Life Sciences CEO Forum
Zeit/Ort: Montag, 25. Februar, 12:30 Uhr - 13:15 Uhr
Raum Panorama A, Zürich Hilton Airport Hotel, Schweiz
Titel: Autoimmun- und Entzündungskrankheiten (Originaltitel: "Autoimmune and Inflammatory Diseases")
Zeit/Ort: Montag, 25. Februar, 14:15 Uhr - 14:30 Uhr
Raum Panorama C, Zürich Hilton Airport Hotel, Schweiz
Titel: Abivax Unternehmenspräsentation
 

Über ABIVAX (www.abivax.com)
ABIVAX mobilisiert das natürliche körpereigene Immunsystem zur Behandlung von Patienten mit entzündlichen/autoimmunen Erkrankungen, viralen Infektionen und Krebs. ABIVAX, mit Medikamenten in der klinischen Entwicklung, nutzt seine Technologieplattformen zur Identifizierung und Optimierung von entzündungshemmenden/antiviralen und immunstimulierenden Wirkstoffkandidaten, um HIV-Infektionen zu heilen und entzündliche Erkrankungen sowie Leberkrebs zu behandeln. ABIVAX ist an der Euronext Paris, Compartment B (ISIN: FR 0012333284 - Ticker: ABVX) gelistet.

Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter www.ABIVAX.com.

Folgen Sie uns auf Twitter @ABIVAX_


Kontakte

Abivax
Finance

Didier Blondel
didier.blondel@abivax.com
+33 1 53 83 08 41
Investors
LifeSci Advisors

Chris Maggos
chris@lifesciadvisors.com
+41 79 367 6254
Press Relations and Investors EU
MC Services AG
Anne Hennecke
anne.hennecke@mc-services.eu
+49 211 529 252 22

French Media
ALIZE RP
Aurore Gangloff
abivax@alizerp.com
+33 1 44 54 36 66

US Media
LifeSci Public Relations

Matt Middleman, M.D.
matt@lifescipublicrelations.com
+1 646 627 8384
 


22.02.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this

Anleihe im Fokus

Technologiespezialist Hörmann Industries begibt 50 Mio. Euro-Anleihe – Mindestzinssatz von 4,5% p.a.

Die Hörmann Industries GmbH begibt eine neue Unternehmensanleihe mit einem Volumen von bis zu 50 Millionen Euro. Die neue Anleihe der Technologiespezialisten aus Oberbayern (ISIN: NO0010851728 / WKN: A2TSCH) wird im sogenannten Nordic Bond-Format begeben und unterliegt norwegischem Recht.


ISIN: NO0010851728
Stückelung: 1.000 Euro
Zeichnungsmöglichkeit: Börse Frankfurt, über die Haus- oder Direktbank
Mindestzinssatz: 4,500 %
Zinssatz (Kupon) p.a.: Bekanntgabe spätestens nach Ende des Angebotszeitraums,voraussichtlich am 28. Mai 2019
Laufzeit: 5 Jahre

Interview im Fokus

„Das Tempo weiter erhöhen“

Die Mountain Alliance AG befindet sich nach der Übernahme der Mountain Technology AG auf dem Weg zu einem „führenden Investor für digitale Unternehmen“. Den auf über 40 Mio. Euro angewachsenen Portfolio Asset Value sieht CEO Daniel Wild nur als „erfolgreichen Zwischenschritt zu einer Portfoliogröße von mindestens 100 Mio. Euro“. Aber auch auf der Exitseite hat Wild ehrgeizige Pläne: „Wir peilen größere Exits an, die im mittleren bis höheren siebenstelligen Bereich liegen könnten.“

Event im Fokus

m:access Fachkonferenz Immobilien
m:access Fachkonferenz Software/IT


04. Juni 2019: m:access Fachkonferenz Immobilien
05. Juni 2019: m:access Fachkonferenz Software/IT
Veranstaltungsort: Börse München
Mehr Informationen

Zur Veranstaltung können sich nur professionelle Investoren anmelden.

GBC-Fokusbox

Syzygy AG: EBIT-Prognose überfüllt, weiteres Wachstum in Sicht

Mit einer erneut außerordentlich guten Entwicklung der in Deutschland ansässigen Tochtergesellschaften war der SYZYGY-Konzern in der Lage, die Umsatzbasis auf 65,82 Mio. EUR (VJ: 60,67 Mio. EUR) auszubauen. Das Zuwachs von 8,5 % liegt leicht unter der ursprünglichen Unternehmens-Guidance eines zweistelligen Umsatzwachstums. Die Prognose einer EBIT-Marge im oberen einstelligen Bereich wurde aber voll erfüllt. Auf Basis der erreichten Neukundengewinne prognostiziert das Unternehmensmanagement für 2019 ein Umsatzwachstum in einem hohen einstelligen Prozentbereich. Das EBIT sollte um rund 10 % und damit überproportional ansteigen. Unsere Analysten sind weiter positiv für das Unternehmen mit einem Kursziel von 12,15 EUR je Aktie.

Aktueller Webcast

SeaChange Corporation

Needham Emerging Growth Technology Conference

22. Mai 2019

Aktuelle Research-Studie

Schloss Wachenheim AG

Original-Research: Schloss Wachenheim AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Kaufen

21. Mai 2019