YIELCO Investments AG

  • Land: Deutschland

Nachricht vom 19.06.2019 | 15:55

YIELCO Investments AG: YIELCO schließt Private Equity Dachfonds für Special Situations in Europa am Hard Cap und gewinnt zusätzlichen Branchenexperten für das Advisory Board (News mit Zusatzmaterial)

DGAP-News: YIELCO Investments AG / Schlagwort(e): Private Equity/Produkteinführung

19.06.2019 / 15:55
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


PRESSEMITTEILUNG

YIELCO schließt Private Equity Dachfonds für Special Situations in Europa am Hard Cap und gewinnt zusätzlichen Branchenexperten für das Advisory Board

München, 19. Juni 2019 -YIELCO Investments AG, spezialisierter Investor im Bereich der Alternativen Anlagen, hat seine Private Equity Dachfondsstrategie mit Fokus auf Special Situations erfolgreich weiter ausgebaut. Zum Final Close von YIELCO Special Situations Europe wurde mit 225 Mio. EUR das Hard Cap erreicht. Zusätzlich gibt YIELCO die Erweiterung des Industry Boards durch den Private Equity Experten Dr. Ludger Vonnahme bekannt.

YIELCO Investments AG, ein auf Investmentlösungen im Bereich Infrastruktur, Private Debt und Private Equity spezialisierter Finanzdienstleister, hat am 15. Juni 2019 das Final Closing seines auf Europa fokussierten Multi-Manager-Programms "YIELCO Special Situations Europe" beim maximalen Zeichnungskapital ("Hard Cap") von 225 Mio. EUR durchgeführt. YIELCO konnte für das Programm wieder eine breite Gruppe sehr erfahrener, schwerpunktmäßig deutscher Versicherungsgesellschaften und Altersvorsorgeeinrichtungen als Investoren gewinnen. Mit fünf Fondszeichnungen befindet sich YIELCO Special Situations Europe bereits in der Mitte seines Verpflichtungszyklusses.

Diese erste Generation des auf Europa fokussierten Dachfonds wird bis Anfang 2020 ein diversifiziertes Portfolio von Beteiligungen an (vielfach zugangsbeschränkten) Managern mit Investitionsschwerpunkt im Bereich komplexer Buyouts und Turnaround-Situationen sowie "Distressed-Debt-for-Control"-Strategien (Erwerb des Fremdkapitals mit dem Ziel der Kontrollübernahme von Unternehmen) aufbauen. Das Multi-Manager-Programm zielt vor allem auf die Diversifikation traditioneller, wachstumsorientierter Buyout-Programme institutioneller Investoren ab.

Das Anlageprogramm ermöglicht zyklusunabhängig attraktive Investments durch den Schwerpunkt auf komplexe Transaktionen mit hohem operativem Mehrwert der Fondsmanager. Investitionen werden mit vergleichsweise wenig Fremdkapital und deutlich unter dem Marktdurchschnitt liegender Einstiegsbewertungen (um den 6-fachen EBITDA Multiplikator im Durchschnitt) getätigt. Marktanalysen zeigen, dass das Kapitalverlustrisiko für solche Special-Situations-Transaktionen insbesondere aufgrund der tieferen Verschuldungsgrade deutlich niedriger als bei traditionellen Leveraged Buyouts liegt.

María Sanz, Partnerin bei YIELCO, zeigt sich über die Entwicklungen sehr erfreut: "Das erfolgreiche Closing von YIELCO Special Situations Europe, zeigt das hohe Interesse von Investoren, Programme mit dem Fokus auf Spezialsituationen im "small- und mid market" als Ergänzung zu ihren bestehenden, traditionellen Buyout-fokussierten Portfolien, zu zeichnen. Der große Zuspruch zeigt zudem, dass YIELCO mit seinem erfahrenen Team und dessen Zugang zu sehr erfolgreichen Fondsmanagern bei gleichzeitig attraktiver Gebührenstruktur die Bedürfnisse der Investoren erkannt hat und entsprechend abdeckt. Wir danken unseren Investoren für das uns entgegengebrachte Vertrauen und freuen uns auf eine langfristige und erfolgreiche Partnerschaft."

Die Auflage des Folgeprogramms Special Situations Europe II plant YIELCO bereits für das Frühjahr des Jahres 2020.

Im Rahmen des Ausbaus der Geschäftstätigkeit im Bereich Private Equity, erweitert YIELCO darüber hinaus sein Industry Board mit Dr. Ludger Vonnahme um ein neues, hochkarätiges Mitglied. Dr. Vonnahme verfügt über 15 Jahre Erfahrung im Bereich Mergers & Akquisitions sowie Finanzdienstleistungen. Er war zudem über 25 Jahre in Top-Management Positionen tätig, u.a. bei Nordsee, Rodenstock, Thomas Cook und Karstadt. Bis 2017 war Dr. Vonnahme Geschäftsführer und Eigentümer von Capital Management Partners GmbH, einem führenden Special Situations Fondsmanager in Deutschland.

Dr. Peter Laib, Vorsitzender des Aufsichtsrats der YIELCO Investments AG, kommentiert: "Mit Dr. Vonnahme konnten wir einen weiteren ausgewiesenen Experten mit langjähriger Erfahrung im Bereich Private Equity für das YIELCO Industry Advisory Board gewinnen. Wir stehen mit dem nun 6-köpfigen internationalen Industry Board im intensiven Austausch und können hierdurch für Investoren zusätzlichen Mehrwert bei der Bewertung von Investmentopportunitäten erzielen."

Über YIELCO Investments AG

YIELCO ist ein unabhängiger, weltweit tätiger, spezialisierter Investor und Service-Anbieter im Bereich Alternativer Anlagen. Die Gesellschaft betreut aktuell über 3 Milliarden EUR an Kapitalzusagen von institutionellen Investoren und Family Offices für die Segmente Infrastruktur, Private Debt und Private Equity. Im Bereich Special Situations betreut YIELCO bereits rund 800 Mio. EUR an Investorengeldern für Investitionen in den USA und Europa.

YIELCO Investments AG
Karlstrasse 66 │ 80335 München │ Deutschland
www.yielco.com


Zusatzmaterial zur Meldung:

Bild: http://newsfeed2.eqs.com/yielco/827431.html
Bildunterschrift: Maria Sanz Garcia - YIELCO Investments

Dokument: http://n.eqs.com/c/fncls.ssp?u=MRDYJPHIUQ
Dokumenttitel: Pressemeldung: YIELCO Investments AG


19.06.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this

GBC-Fokusbox

EQS Group: Rating lautet Kaufen

Die Vorzeichen für die EQS Group AG sind positiv. Ein wesentlicher Umsatztreiber für das Jahr 2020 sollte die Migration von Bestandskunden vom COCKPIT in das COCKPIT 2.0 bedeuten. Darüber hinaus erwarten wir ein gutes Wachstum in den übrigen Bereichen, da die EQS mit vielen Produkten auch von der Coronakrise profitieren kann. So werden z. B. Online-Hauptversammlungen, Webcasts und Telefonkonferenzen vermehrt gebucht: Unseres Erachtens sollte es auch zu einer höhere Anzahl an Pflichtmeldungen von Unternehmen kommen. Unser Kursziel liegt bei 91,50 €, das Rating lautet weiter Kaufen.

Aktuelle Research-Studie

EQS Group AG

Original-Research: EQS Group AG (von GBC AG): Halten

25. Mai 2020