windeln.de SE

  • WKN: WNDL20
  • ISIN: DE000WNDL201
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 14.01.2020 | 12:47

windeln.de SE: windeln.de legt Einzelheiten zur Bezugsrechtskapitalerhöhung fest; Unternehmen Bodyguard und Holland at Home geben Verpflichtungserklärung zur Teilnahme an Kapitalerhöhung ab

DGAP-News: windeln.de SE / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung/Kapitalmaßnahme
14.01.2020 / 12:47
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

NICHT ZUR DIREKTEN ODER INDIREKTEN VERÖFFENTLICHUNG ODER VERBREITUNG INNERHALB DER BZW. IN DIE VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA, AUSTRALIEN, KANADA ODER JAPAN ODER INNERHALB EINER BZW. IN EINE SONSTIGE RECHTSORDNUNG BESTIMMT, IN DER EINE SOLCHE VERÖFFENTLICHUNG ODER VERBREITUNG UNZULÄSSIG WÄRE.

windeln.de legt Einzelheiten zur Bezugsrechtskapitalerhöhung fest; Unternehmen Bodyguard und Holland at Home geben Verpflichtungserklärung zur Teilnahme an Kapitalerhöhung ab

- Bezugsrechtskapitalerhöhung durch Ausgabe von bis 5.171.144 Neuen Aktien zum Bezugspreis von 1,20 Euro je Neuer Aktie; Bezugsverhältnis von 1:1,73; Bezugsfrist vom 23. Januar 2020 bis 5. Februar 2020

- Maximaler Bruttoemissionserlös von 6.205.372,80 Euro; signifikanter Anteil des Emissionsvolumens über Verpflichtungsvereinbarungen gesichert; Bodyguard und Holland at Home haben Verpflichtungserklärungen abgegeben

München, 14. Januar 2020: Der Vorstand der windeln.de SE ("windeln.de" oder "Gesellschaft"; ISIN DE000WNDL201) hat heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats auf Basis des Beschlusses der außerordentlichen Hauptversammlung vom 27. September 2019 beschlossen, das Grundkapital der Gesellschaft von derzeit 2.989.101,00 Euro, eingeteilt in 2.989.101 auf den Inhaber lautende Stückaktien, um bis zu 5.171.144,00 Euro, durch Ausgabe von bis zu 5.171.144 neuen Aktien, jeweils mit einem anteiligen Betrag von 1,00 Euro je Aktie am Grundkapital ("Neue Aktien"), auf bis zu 8.160.245,00 Euro zu erhöhen. Der Bezugspreis wurde auf 1,20 Euro je Neuer Aktie festgelegt, so dass der maximale Bruttoerlös der Kapitalmaßnahme bis zu 6.205.372,80 Euro beträgt. Die Neuen Aktien sind ab dem 1. Januar 2019 dividendenberechtigt und werden vorerst als nicht zum Börsenhandel zugelassene Aktien geliefert. Voraussichtlich im weiteren Verlauf des Jahres 2020 sollen sie zuerst in den Handel im Freiverkehr einbezogen und später, auf Basis eines noch zu erstellenden Wertpapierprospekts, zum Handel im regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen werden.

Bis zu 2.501.093 Neue Aktien werden im Rahmen eines prospektfreien Bezugsangebots an die Aktionäre der Gesellschaft im Wege des mittelbaren Bezugsrechts zu einem Bezugsverhältnis von 1:1,73 angeboten (nachfolgend auch die "Bezugsaktien"), d.h. eine bestehende Aktie berechtigt zum Bezug von 1,73 Neuen Aktien aus der Kapitalerhöhung (das "Bezugsangebot"). Darüber hinaus wird den bestehenden Aktionären ein Mehrbezugsrecht für die Bezugsaktien eingeräumt, für die bei Ablauf der Bezugsfrist keine Bezugsrechte ausgeübt wurden ("Mehrbezugsrechte"). Das Bezugsangebot wird voraussichtlich am 16. Januar 2020 im Bundesanzeiger veröffentlicht. Das Bezugsrecht für Spitzenbeträge wurde ausgeschlossen. Ein börslicher Bezugsrechtshandel findet nicht statt. Die Bezugsfrist beginnt am 23. Januar 2020 (0.00 MEZ) und endet am 5. Februar 2020 (24.00 Uhr MEZ). Der Nachweisstichtag für die Zuteilung von Bezugsrechten, auf Grundlage der von Aktionären zu diesem Zeitpunkt gehaltenen Aktien, wird voraussichtlich der 22. Januar 2020 sein.

Verbleibende Neue Aktien, die nicht von Aktionären aufgrund ihrer Bezugsrechte oder des Mehrbezugsrechts bezogen wurden, sowie bis zu 2.670.051 Neue Aktien, bei denen sich bestehende Aktionäre mittels einer Verzichtsvereinbarung bereit erklärt haben, ihr Bezugsrecht nicht auszuüben, werden ausgewählten institutionellen Anlegern im Rahmen einer Privatplatzierung zum Preis von 1,20 Euro je Aktie angeboten.

Die Gesellschaft hat bereits von mehreren Investoren verbindliche Verpflichtungserklärungen zum Erwerb Neuer Aktien zum Preis von 1,20 Euro je Aktie über einen maximalen Betrag von insgesamt 2.754.797,05 Euro erhalten, welche jedoch teilweise der Erreichung bestimmter Mindest- bzw. Maximalzuteilungsquoten hinsichtlich der Neuen Aktien unterliegen. Zu den Investoren gehören auch die Unternehmen bodyguardpharm GmbH ("Bodyguard") und Holland at Home B.V. ("Holland at Home").

Bodyguard ist eine führende Online-Apotheke in Deutschland mit starkem Cross-Border E-Commerce Geschäft nach China. Zusätzlich zu der Verpflichtungsvereinbarung seitens Bodyguard zur Teilnahme an der Kapitalerhöhung haben windeln.de und Bodyguard ein Term Sheet zur Zusammenarbeit bei der Produktbeschaffung von Medizin- und Pflegeprodukten (OTC) insbesondere für den chinesischen Markt unterzeichnet.

Holland at Home ist ein führender niederländischer Online-Supermarkt mit starkem Fokus auf den chinesischen Absatzmarkt. Mit Holland at Home wurde neben der Verpflichtungserklärung ein Term Sheet zur strategischen Zusammenarbeit unterzeichnet, welches unter anderem die gemeinsame Nutzung von Absatzkanälen nach China und die Zusammenarbeit im Bereiche Nutritional Supplements über das mit Holland at Home verbundene Unternehmen House of Nutrition beinhaltet."

Mit dem Emissionserlös aus der Kapitalerhöhung beabsichtigt windeln.de, die Liquiditätsposition der Gesellschaft zu stärken, um den aktuell noch negativen Cash Flow der Gesellschaft bis zur Erreichung des Break-Even auf Basis des bereinigten EBIT zu decken. Darüber hinaus sollen Projekte wie das Outsourcing der IT Shop-Plattform und der Umzug des Zentrallagers in Deutschland realisiert werden. Die Gesellschaft geht derzeit davon aus, dass ihre Finanzierung für das Geschäftsjahr 2020 und darüber hinaus gesichert ist. Wenn die Kapitalerhöhung nicht in ausreichendem Umfang durchgeführt werden kann und der Gesellschaft kein weiteres Eigen- oder Fremdkapital zur Verfügung gestellt wird, verfügt sie möglicherweise nicht in ausreichendem Maße über Kapital und ist nicht in der Lage, ihren Zahlungsverpflichtungen nachzukommen, sofern nicht entsprechende Umsätze bzw. Cash Flows aus dem operativen Geschäft generiert werden können. Weitere Informationen zur Kapitalerhöhung und zu den Risikohinweisen finden Sie im Bezugsangebot, welches im Bundesanzeiger sowie auf der Website von windeln.de (corporate.windeln.de) verfügbar sein wird.

Die Gesellschaft beabsichtigt, vor Beginn der Bezugsrechtsperiode vorläufige Finanzzahlen für das Geschäftsjahr 2019, das vierte Quartal des Jahres 2019 und einen Ausblick für 2020 zu veröffentlichen.

Die Quirin Privatbank AG begleitet die Kapitalerhöhung als emissionsführende Bank und wird die Neuen Aktien den Aktionären entsprechend dem Bezugsangebot anbieten.

Matthias Peuckert, CEO, und Dr. Nikolaus Weinberger, CFO von windeln.de: "Wir machen guten Fortschritt in Bezug auf die Umsetzung der Kapitalerhöhung und freuen uns, von Bodyguard und Holland at Home Verpflichtungsvereinbarungen neuer Investoren erhalten zu haben, die sich nicht nur mit Kapital beteiligen möchten, sondern mit denen wir noch mehr chinesische Kunden mit einem attraktiven Produktsortiment und weiteren Verkaufskanälen erreichen können."
 

Wichtige Hinweise

Diese Bekanntmachung ist nicht zur direkten oder indirekten Veröffentlichung oder Verbreitung innerhalb bzw. in die Vereinigten Staaten von Amerika (die "Vereinigten Staaten") bestimmt. Diese Bekanntmachung stellt kein Angebot zum Verkauf von Wertpapieren in die Vereinigten Staaten dar. Die hierin genannten Wertpapiere sind und werden nicht unter dem U.S. Securities Act von 1933 in der derzeit gültigen Fassung (der "Securities Act") registriert worden und dürfen in den Vereinigten Staaten nur unter Nutzung einer Ausnahmeregelung von den Registrierungspflichten des Securities Act verkauft oder zum Verkauf angeboten werden. Es findet kein öffentliches Angebot von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten statt.

Corporate Communications
Sophia Kursawe
Telefon: +49 89 41 61 71 52 65
E-Mail: investor.relations@windeln.de

Über windeln.de

windeln.de ist einer der führenden Onlinehändler für Familienprodukte in Europa. Darüber hinaus betreibt das Unternehmen ein erfolgreiches E-Commerce Geschäft mit Baby- und Kleinkinderprodukten für Kunden in China. Das breite Produktsortiment reicht von Windeln und Babynahrung über Kindermöbel, Spielzeug und Kleidung bis hin zu Kinderwagen und Autokindersitzen. windeln.de wurde im Oktober 2010 gegründet. Seit dem 6. Mai 2015 ist windeln.de im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. Weitere Informationen finden Sie unter http://corporate.windeln.de.

Unsere Shops: www.windeln.de, www.windeln.ch, www.bebitus.es, www.bebitus.pt, www.bebitus.fr, www.windeln.com.cn, windelnde.tmall.hk/

 



14.01.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Anleihe der German Real Estate Capital S.A. stark überdurchschnittlich attraktiv

Die Anleihe der German Real Estate Capital S.A. weist aktuell eine Effektivverzinsung von ca. 14 % auf. Da es sich hier quasi um eine Immobilien-Anleihe handelt, ist das Anleiherisiko überschaubar. Insgesamt verfügt die German Real Estate-Gruppe über 6 Objekte, 24 Bestands- und 22 Handelsobjekte, womit eine Kombination aus stetigen Einnahmen und attraktiven Entwicklerrenditen erreicht wird. Wir stufen die Anleihe als stark überdurchschnittlich attraktiv ein.

News im Fokus

Henkel AG & Co. KGaA: Henkel mit robuster Geschäftsentwicklung trotz starker Belastungen durch COVID-19-Pandemie

06. August 2020, 07:34

Aktueller Webcast

home24 SE

Webcast Q2 Results 2020

14. August 2020

Aktuelle Research-Studie

Adler Modemärkte AG

Original-Research: Adler Modemärkte AG (von Sphene Capital GmbH): Buy

07. August 2020