Westwing Group AG

  • WKN: A2N4H0
  • ISIN: DE000A2N4H07
  • Land: Germany

Nachricht vom 03.03.2020 | 15:05

Westwing kündigt Veränderungen im Vorstand an

DGAP-News: Westwing Group AG / Schlagwort(e): Personalie
03.03.2020 / 15:05
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Westwing kündigt Veränderungen im Vorstand an

  • Sebastian Säuberlich übernimmt zum 1. April 2020 als neuer CFO von Dr. Dr. Florian Drabeck
  • Founder & Chief Creative Officer Delia Lachance (geb. Fischer) beginnt im März 2020 für voraussichtlich sechs Monate ihren Mutterschutz mit anschließender Elternzeit und ist dafür wie rechtlich erforderlich von ihrem Amt als Vorstandsmitglied zurückgetreten

München, 3. März 2020. Westwing, der Marktführer für inspirationsgetriebenen Home & Living eCommerce in Europa, kündigte heute Veränderungen im Vorstand an. Ab dem 1. April 2020 wird Sebastian Säuberlich die Position des CFO von Westwing übernehmen. Er folgt auf Dr. Dr. Florian Drabeck, der sich anderen Interessen widmen wird. Darüber hinaus beginnt Delia Lachance im März 2020 ihren Mutterschutz mit anschließender Elternzeit. Die rechtlichen Rahmenbedingungen in Deutschland sehen für Vorstandsmitglieder von Aktiengesellschaften aktuell nicht die Möglichkeit vor, Mutterschutz sowie Elternzeit in Anspruch zu nehmen. Aus diesem Grund ist Delia Lachance zum 1. März 2020 von ihrem Amt als Vorstandsmitglied zurückgetreten. Ihr Mutterschutz und die darauffolgende Elternzeit werden voraussichtlich sechs Monate dauern.

Stefan Smalla, Founder & CEO von Westwing, sagt: "Wir sind Florian für sein herausragendes Engagement als CFO und Vorstandsmitglied sehr dankbar. In seinen mehr als acht Jahren bei Westwing prägte Florian den Aufbau und die Leitung unseres Finanzbereiches und war maßgeblich am erfolgreichen Börsengang unseres Unternehmens beteiligt." Mit Blick auf Delia Lachance fügt Stefan Smalla hinzu: "Wir freuen uns sehr für Delia und ihre Familie und wünschen ihr alles Gute für die vor ihr liegenden aufregenden Monate. Gleichzeitig können wir es kaum erwarten, bald wieder auf ihren Weitblick sowie ihre Kreativität und Leidenschaft in unserem Team zählen zu können."

Delia Lachance, Founder & Chief Creative Officer von Westwing, sagt: "Ich freue mich jetzt schon darauf, in voraussichtlich sechs Monaten in unser Unternehmen zurückzukehren. Während meiner Abwesenheit wird mich mein fantastisches Kreativteam vertreten. Natürlich werde ich weiterhin Teil des Westwing-Teams sein und alle Entwicklungen genauestens verfolgen. Die Details zu meiner Rückkehr in das Unternehmen werde ich zu gegebener Zeit mitteilen."

Sebastian Säuberlich arbeitet bereits seit einem Jahr als stellvertretender CFO und CFO DACH mit Dr. Dr. Florian Drabeck zusammen und wird daher seine neue Position reibungslos übernehmen. Sebastian Säuberlich kam 2014 als Managing Director Buying/Operations für den Bereich DACH Daily Themes zu Westwing. Später übernahm er die Position des Managing Directors für Operations im Private Label-Geschäft. Daher verfügt Sebastian Säuberlich über ein tiefes Verständnis der wesentlichen Säulen des Geschäfts und hat seine Führungskompetenz bei Westwing bereits unter Beweis gestellt. Vor seiner Zeit bei Westwing sammelte Sebastian Erfahrungen als CFO und COO bei der Confiserie Heilemann GmbH, als Investment Professional bei der DPE Deutsche Private Equity GmbH und als Senior Consultant bei Bain & Co. Insgesamt verfügt Sebastian Säuberlich über 15 Jahre Berufserfahrung. Er hält einen MBA der INSEAD Business School und studierte Wirtschaftsingenieurwesen am Karlsruher Institut für Technologie.

"Als Aufsichtsrat freuen wir uns darüber, dass Westwing auch weiterhin von einem so starken Managementteam geführt wird", sagt Christoph Barchewitz, Vorsitzender des Aufsichtsrates.

Über Westwing
Westwing ist der Marktführer für inspirationsgetriebenen Home & Living eCommerce in Europa und erzielte im Geschäftsjahr 2018 EUR 254 Mio. Umsatz. Mit seinem ,Shoppable Magazine' inspiriert Westwing seine treuen, zumeist weiblichen Kunden durch eine kuratierte Auswahl an Produkten, die Westwing mit wundervollen Inhalten kombiniert. Westwing erzielt mehr als 80 Prozent seiner Umsätze mit Bestandskunden. Die Mission von Westwing ist: To inspire and make every home a beautiful home. Das Unternehmen wurde 2011 gegründet und hat seinen Hauptsitz in München. Westwing ist seit Oktober 2018 an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert und ist in elf europäischen Ländern aktiv.

Disclaimer
Bestimmte Aussagen in dieser Mitteilung können zukunftsgerichtete Aussagen darstellen. Diese Aussagen basieren auf Annahmen, die zum Zeitpunkt ihrer Abgabe als angemessen erachtet werden und unterliegen wesentlichen Risiken und Unsicherheiten. Sie sollten sich nicht auf diese zukunftsgerichteten Aussagen als Vorhersagen über zukünftige Ereignisse verlassen, und wir übernehmen keine Verpflichtung, diese Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten. Unsere tatsächlichen Ergebnisse können erheblich und nachteilig von den in dieser Pressemitteilung dargelegten zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, und zwar aufgrund einer Reihe von Faktoren, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Risiken aus makroökonomischen Entwicklungen, externen Betrugsfällen, ineffizienten Prozessen in Fulfillment-Zentren, ungenauen Personal- und Kapazitätsprognosen für Fulfillment-Zentren, gefährlichen Materialien / Produktionsbedingungen in Bezug auf Eigenmarken, mangelnder Innovationsfähigkeit, unzureichender Datensicherheit, mangelnder Marktkenntnis, Streikrisiken und Änderungen des Wettbewerbsniveaus.



03.03.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Interview im Fokus

Mountain Alliance: „Großer Digitalisierungsschub“

Furioses Börsendebüt für den Datenbankspezialisten Exasol. Einer der Profiteure: Die Münchner Beteiligungsgesellschaft Mountain Alliance AG (MA, ISIN DE000A12UK08), die auch nach einem Teilexit noch rund 2% an Exasol hält. Aktuell notiert die MA-Aktie rund 30 % unter dem NAV. Financial.de sprach mit MA-CEO Daniel Wild über die stärksten Digitalisierungstrends, die kritische Größe von 100 Mio. Euro Börsenwert, den neuen Investor und weitere Aktienkäufe.

GBC-Fokusbox

Aves One AG: Kursziel 13,60 €

Die Aves One AG ist auch in der Corona-Krise als Bestandshalter von langlebigen Logistik-Assets mit langfristigen Mietverträgen gut aufgestellt. Das Unternehmen hat als Guidance einen Umsatz und ein EBITDA mindestens auf Vorjahresniveau verkündet. Unseres Erachtens sollte dies auch ohne Zukäufe gut machbar sein, da die im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019 erworbenen Assets bereits zu einer höheren Umsatzbasis führen sollten. Auf Basis unseres DCF-Modells haben wir ein Kursziel in Höhe von 13,60 € ermittelt und vergeben ein KAUFEN-Rating.

News im Fokus

Continental AG: Die Continental AG hat beschlossen, den Gewinnverwendungsvorschlag für die Hauptversammlung am 14. Juli 2020 auf 3,00 Euro pro Aktie anzupassen

03. Juni 2020, 11:28

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: UMT AG (von Montega AG): Kaufen UMT AG

03. Juni 2020