Westwing Group AG

  • WKN: A2N4H0
  • ISIN: DE000A2N4H07
  • Land: Germany

Nachricht vom 07.05.2019 | 07:54

Westwing Group AG: Westwing legt Ergebnisse für das erste Quartal 2019 vor und passt Prognose für das Geschäftsjahr 2019 an

DGAP-News: Westwing Group AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis

07.05.2019 / 07:54
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


  • Umsatz von EUR 61 Mio. mit einem Wachstum von -1% im ersten Quartal 2019 beeinflusst durch das internationale Geschäft/Italien, Wachstumsinvestitionen, deren Erfolg noch nicht sichtbar sind, sowie den hohen Vergleichswert aus dem ersten Quartal 2018
  • Solides DACH Segment mit +11% Wachstum; DACH-Geschäftsmodell wird weiter auf das Internationale Segment ausgerollt
  • Profitabilität beeinträchtigt durch Deckungsbeitrag und Investitionen in zukünftiges Wachstum
  • Anteil an Own & Private Label stieg um +8 Prozentpunkte auf 21% des GMV
  • Anpassung der Prognose für das Geschäftsjahr 2019

München, 7. Mai 2019. Westwing, der Marktführer für inspirationsgetriebenen Home & Living eCommerce in Europa, legte heute die Ergebnisse für das erste Quartal 2019 vor.
 
Ergebnisse für das erste Quartal 2019
 
Das Wachstum in den ersten drei Monaten des Jahres 2019 war mit einem Umsatz von EUR 61 Mio. (erstes Quartal 2018: EUR 62 Mio.) nahezu unverändert. Während diese Entwicklung vor allem aufgrund der guten Vorjahreswerte erwartet worden ist, belastete die schwache Entwicklung des internationalen Geschäfts, insbesondere Italien, das Ergebnis. Die solide Entwicklung des DACH Segments mit +11% Wachstum konnte diesen Effekt teilweise kompensieren.
 
Im ersten Quartal 2019 haben wir zahlreiche Investitionen getätigt, um die Weichen für zukünftiges profitables Wachstum zu stellen: Im Rahmen der Übertragung des DACH-Geschäftsmodells auf das Segment International haben wir unser permanentes Sortiment WestwingNow im Februar 2019 nun auch in Spanien eingeführt. Der Anteil an Own & Private Label liegt bereits bei 21% des umgesetzten Bruttowarenvolumens ("GMV") des Konzerns (+8 Prozentpunkte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum). Darüber hinaus haben wir unsere organischen Marketingaktivitäten einhergehend mit einer Vergrößerung des Teams intensiviert und die Eröffnung unseres 35.000 qm großen Lagers in Posen, Polen, erfolgreich abgeschlossen. Trotz einiger Verzögerungen bei der Inbetriebnahme ist das neue Lager nun voll im Betrieb und wird im zweiten Halbjahr 2019 zu Kosteneinsparungen führen.
 
Infolge der getätigten Investitionen, einiger operativer Herausforderungen, die sich auf den Deckungsbeitrag auswirkten, und des flachen Umsatzwachstums, betrug unsere bereinigte EBITDA-Marge im ersten Quartal 2019 -6%. Während wir derzeit die Kosten für unsere Investitionen schon tragen, sind die Ergebnisse vieler dieser Initiativen noch nicht sichtbar. Wir erwarten allerdings, dass sich der Erfolg unserer Maßnahmen im zweiten Halbjahr 2019 zeigen wird.
 
Initiativen zur Steigerung des zukünftigen Wachstums und der Profitabilität
 
Um unser zukünftiges Wachstum zu beschleunigen und die Profitabilität zu verbessern, setzen wir auf eine Reihe von Initiativen in den Bereichen Technologie, Own & Private Label, permanentes Sortiment sowie Marketing.
 
Mit Blick auf das Wachstum werden wir unser erfolgreiches DACH-Geschäftsmodell weiterhin auf das Internationale Segment ausweiten. Wir werden unser Sortiment in der DACH-Region durch einen höheren Anteil an conversion-starken Niedrigpreisprodukten optimieren. Wir überprüfen zudem unsere Marketing-Budgets und -Allokation in Bezug auf kurzfristigere Wachstumseffekte.
 
Hinsichtlich unserer Profitabilität werden wir die Verbesserung der Deckungsbeiträge mit hoher Priorität und mit zunehmender Erhöhung des Own & Private Label-Anteils vorantreiben. Außerdem sollte sich die Beseitigung operativer Ineffizienzen positiv auf die Rentabilität auswirken. Darüber hinaus haben wir ein Projekt zur Zentralisierung unseres derzeit unprofitablen Geschäfts in Frankreich gestartet.
 
Zudem werden wir weiterhin unseren Cash-Bestand hocheffizient einsetzen und auch künftig auf unser nahezu neutrales Net Working Captial und ein Asset-Light-Geschäftsmodell setzen.
 
Stefan Smalla, Gründer und CEO von Westwing, sagte: "Obwohl unsere aktuellen Ergebnisse nicht unsere Ambitionen für das Gesamtjahr widerspiegeln, sind wir zuversichtlich, dass wir über die richtige Strategie, das richtige Team und über die passenden Ressourcen verfügen, um weiterhin ein profitabel wachsendes Unternehmen aufzubauen. Für das zweite Halbjahr 2019 erwarten wir mit einer starken Pipeline von Initiativen eine Beschleunigung des Wachstums und eine Verbesserung der Profitabilität."
 
Angepasste Prognose für das Geschäftsjahr 2019
 
Das aktuell umgesetzte Bruttowarenvolumen (GMV) für die Monate März und April 2019 ist hinter unseren Erwartungen zurück geblieben. Dementsprechend haben wir den Ausblick für das Jahr 2019 neu bewertet. Wir erwarten nun ein Umsatzwachstum von 6% bis 12% (vorherige Prognose: auf dem Niveau von 2018, d.h. in einer Spanne von zwei bis drei Prozentpunkten um 16%). Darüber hinaus erwarten wir, dass das bereinigte EBITDA aufgrund des erwarteten niedrigeren Umsatzwachstums mit ungefähr 0% (in der Bandbreite von -1% bis +1%) leicht niedriger ausfallen wird (bisher: auf dem Niveau von 2018, d.h. in einer Spanne von einem Prozentpunkt um 1%).
 
Weitere Informationen finden Sie auf der Unternehmenswebsite von Westwing unter: www.westwing.com
 
  Erstes
Quartal 2019
Erstes
Quartal 2018
Verän-derung
Kennzahlen      
Anteil Own & Private Label (in %) 21% 13% +8 pp
Bruttowarenvolumen (GMV) (in EUR Mio.) 76 72 +5%
Bestellungen, insgesamt (in '000) 591 611 -3%
Durchschnittlicher Warenkorb (in EUR) 129 119 +8%
Aktive Kunden (in '000) 927 881 +5%
Anzahl der Bestellungen pro aktivem Kunden in den letzten 12 Monaten 2,6 2,6 -2%
Durchschnittliches GMV pro aktivem Kunden in den letzten 12 Monaten (in EUR) 318 302 +5%
Anteil der Site-Visits über mobile Endgeräte (in %) 75% 72% +3 pp
Ertragslage      
Umsatzerlöse (in EUR Mio.) 61 62 -1%
Bereinigtes EBITDA (in EUR Mio.) -4 2 -6
Bereinigte EBITDA-Marge (in % der Umsatzerlöse) -6,3% 3,3% -9,6 pp

Über Westwing
Westwing ist der Marktführer für Inspirations-getriebenen Home & Living eCommerce in Europa und erzielte im Geschäftsjahr 2018 EUR 254 Mio. Umsatz. Mit seinem ,Shoppable Magazine' inspiriert Westwing seine treuen, zumeist weiblichen Kunden durch eine kuratierte Auswahl an Produkten, die Westwing mit wundervollen Inhalten kombiniert. Westwing erzielt 85 Prozent seiner Umsätze mit Kunden, die die Webseiten und Apps von Westwing durchschnittlich 100 Mal im Jahr besuchen. Die Mission von Westwing ist: To inspire and make every home a beautiful home. Das Unternehmen wurde 2011 gegründet und hat seinen Hauptsitz in München. Westwing ist seit Oktober 2018 an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert und ist in elf europäischen Ländern aktiv.


Disclaimer
Bestimmte Aussagen in dieser Mitteilung können zukunftsgerichtete Aussagen darstellen. Diese Aussagen basieren auf Annahmen, die zum Zeitpunkt ihrer Abgabe als angemessen erachtet werden und unterliegen wesentlichen Risiken und Unsicherheiten. Sie sollten sich nicht auf diese zukunftsgerichteten Aussagen als Vorhersagen über zukünftige Ereignisse verlassen, und wir übernehmen keine Verpflichtung, diese Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten. Unsere tatsächlichen Ergebnisse können erheblich und nachteilig von den in dieser Pressemitteilung dargelegten zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, und zwar aufgrund einer Reihe von Faktoren, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Risiken aus makroökonomischen Entwicklungen, externen Betrugsfällen, ineffizienten Prozessen in Fulfillment-Zentren, ungenauen Personal- und Kapazitätsprognosen für Fulfillment-Zentren, gefährlichen Materialien / Produktionsbedingungen in Bezug auf Eigenmarken, mangelnder Innovationsfähigkeit, unzureichender Datensicherheit, mangelnder Marktkenntnis, Streikrisiken und Änderungen des Wettbewerbsniveaus.
 


07.05.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Anleihe im Fokus

Technologiespezialist Hörmann Industries begibt 50 Mio. Euro-Anleihe – Mindestzinssatz von 4,5% p.a.

Die Hörmann Industries GmbH begibt eine neue Unternehmensanleihe mit einem Volumen von bis zu 50 Millionen Euro. Die neue Anleihe der Technologiespezialisten aus Oberbayern (ISIN: NO0010851728 / WKN: A2TSCH) wird im sogenannten Nordic Bond-Format begeben und unterliegt norwegischem Recht.


ISIN: NO0010851728
Stückelung: 1.000 Euro
Zeichnungsmöglichkeit: Börse Frankfurt, über die Haus- oder Direktbank
Mindestzinssatz: 4,500 %
Zinssatz (Kupon) p.a.: Bekanntgabe spätestens nach Ende des Angebotszeitraums,voraussichtlich am 28. Mai 2019
Laufzeit: 5 Jahre

Interview im Fokus

„Das Tempo weiter erhöhen“

Die Mountain Alliance AG befindet sich nach der Übernahme der Mountain Technology AG auf dem Weg zu einem „führenden Investor für digitale Unternehmen“. Den auf über 40 Mio. Euro angewachsenen Portfolio Asset Value sieht CEO Daniel Wild nur als „erfolgreichen Zwischenschritt zu einer Portfoliogröße von mindestens 100 Mio. Euro“. Aber auch auf der Exitseite hat Wild ehrgeizige Pläne: „Wir peilen größere Exits an, die im mittleren bis höheren siebenstelligen Bereich liegen könnten.“

Event im Fokus

m:access Fachkonferenz Immobilien
m:access Fachkonferenz Software/IT


04. Juni 2019: m:access Fachkonferenz Immobilien
05. Juni 2019: m:access Fachkonferenz Software/IT
Veranstaltungsort: Börse München
Mehr Informationen

Zur Veranstaltung können sich nur professionelle Investoren anmelden.

GBC-Fokusbox

Syzygy AG: EBIT-Prognose überfüllt, weiteres Wachstum in Sicht

Mit einer erneut außerordentlich guten Entwicklung der in Deutschland ansässigen Tochtergesellschaften war der SYZYGY-Konzern in der Lage, die Umsatzbasis auf 65,82 Mio. EUR (VJ: 60,67 Mio. EUR) auszubauen. Das Zuwachs von 8,5 % liegt leicht unter der ursprünglichen Unternehmens-Guidance eines zweistelligen Umsatzwachstums. Die Prognose einer EBIT-Marge im oberen einstelligen Bereich wurde aber voll erfüllt. Auf Basis der erreichten Neukundengewinne prognostiziert das Unternehmensmanagement für 2019 ein Umsatzwachstum in einem hohen einstelligen Prozentbereich. Das EBIT sollte um rund 10 % und damit überproportional ansteigen. Unsere Analysten sind weiter positiv für das Unternehmen mit einem Kursziel von 12,15 EUR je Aktie.

Aktueller Webcast

ADO Properties S.A.

Dreimonats-
Investor Call
Q1 2019

22. Mai 2019

Aktuelle Research-Studie

windeln.de SE

Original-Research: windeln.de SE (von Montega AG): Kaufen

22. Mai 2019