Corestate Capital Holding S.A.

  • WKN: A141J3
  • ISIN: LU1296758029
  • Land: Großherzogtum Luxemburg

Nachricht vom 25.02.2020 | 07:00

Vorläufiges Ergebnis 2019: CORESTATE mit Rekordumsatz und starker operativer Performance

DGAP-News: Corestate Capital Holding S.A. / Schlagwort(e): Immobilien/Vorläufiges Ergebnis
25.02.2020 / 07:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Vorläufiges Ergebnis 2019: CORESTATE mit Rekordumsatz und starker operativer Performance

  • Erneuter Höchstwert bei Real Estate AuM mit rund 10 % organischem Wachstum
  • Umsatz erstmals über EUR 300 Mio.; EBITDA bei rund EUR 175 Mio.; bereinigtes Konzernergebnis bei über EUR 130 Mio.
  • Finanzausblick 2020 sieht deutliche Steigerung bei Umsatz, EBITDA und Konzernergebnis vor
  • Wechsel im Vorstand: Neuer CIO Nils Hübener kommt von BNP Paribas
  • Dividendenerhöhung auf EUR 2,60 je Aktie geplant

Frankfurt, 25. Februar 2020. CORESTATE Capital Holding S.A. (CORESTATE), ein führender unabhängiger Investment-Manager für Immobilien in Europa berichtet heute seine vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2019. Das verwaltete Immobilienvermögen wuchs demnach organisch um rund 10,1 Prozent und erreichte die Rekordmarke von rund EUR 22,8 Mrd. Das verwaltete Fondsvermögen (AuM), also inklusive der Nicht-Immobilien-Assets, stieg auf rund EUR 26,3 Mrd. Hinzu kamen im Januar durch die vollzogene Akquisition von STAM Europe weitere rund EUR 2 Mrd. Real Estate AuM; damit liegt das gesamte verwaltete Vermögen aktuell bei rund EUR 28,3 Mrd.

Die relevanten Finanzkennziffern liegen alle oberhalb oder im Rahmen der Prognose für das Geschäftsjahr 2019. Der Umsatz erhöhte sich auf den Rekordwert von rund EUR 303 Mio. (Vorjahr EUR 292 Mio.), das EBITDA lag bei rund EUR 175 Mio. (Vj. EUR 184 Mio.) und das bereinigte Konzernergebnis bei rund EUR 131 Mio. (Vj. EUR 135 Mio.). Die Vorjahreswerte sind angesichts diverser positiver Einmaleffekte nur bedingt vergleichbar. Der Verschuldungsgrad (Nettofinanzverbindlichkeiten zu EBITDA) belief sich Ende 2019 auf rund 2,7x. Für die Dividende plant die Gesellschaft mit einer Erhöhung der Ausschüttung auf EUR 2,60 je Aktie (Vj. EUR 2,50).

Lars Schnidrig, CEO CORESTATE: "Wir schauen auf ein weiteres wachstumsstarkes und ereignisreiches Geschäftsjahr 2019 zurück, in dem wir unsere ambitionierten Umsatz- und Ergebnisziele klar erreicht haben. Zudem konnten wir in den vergangenen Quartalen unsere internen Strukturen und Prozesse im Rahmen eines großen Transformationsprozesses grundlegend weiterentwickeln. Handfeste Beispiele sind etwa die Durchsetzung einer umfassenden ESG-Strategie, die breite Internationalisierung unseres Geschäftsmodells oder die großen Erfolge bei der Gewinnung neuer institutioneller Kunden. Wie auch in den Vorjahren wollen wir im Zuge unserer klaren Shareholder Value Orientierung unsere Aktionäre an diesen Erfolgen teilhaben lassen und planen eine Dividendenerhöhung auf EUR 2,60 pro Aktie - dies entspricht aktuell einer attraktiven Rendite von rund 6%."

Der Aufsichtsrat der Gesellschaft hat zum 1. April 2020 Nils Hübener als Nachfolger von Thomas Landschreiber in der Rolle als Chief Investment Officer in den Vorstand berufen. Bisher verantwortete Nils Hübener als Global CIO bei BNP Paribas Investment Management insbesondere die Bereiche Real Estate Investment und Asset Management. Davor war er Head of Real Estate Management bei SEB Asset Management mit weltweiter Zuständigkeit für Immobilientransaktionen und Asset Management sowie Leiter des Bereichs Real Estate Transactions für West- und Südeuropa bei der Deutschen Bank Tochter DB Real Estate. Micha Blattmann, Vorsitzender des Aufsichtsrats: "Wir freuen uns besonders, dass wir mit Nils Hübener einen hochprofilierten und erfolgreichen Investment Manager mit breitem institutionellen Hintergrund gewinnen konnten, von dem sicherlich in Zukunft bedeutende Impulse ausgehen werden." Blattmann weiter: "Als Mitgründer und CIO war Thomas Landschreiber einer der wichtigsten Treiber des Unternehmenserfolgs. Er hat CORESTATE auf der Produkt-, Kunden- und Transaktionsebene maßgebend geprägt. Hierfür gebühren ihm genauso Dank und hohe Anerkennung wie für die Bereitschaft, auch weiterhin seine Erfahrung und sein Netzwerk dem Unternehmen zur Verfügung zu stellen."

Das prosperierende Marktumfeld, geprägt von Urbanisierung, demographischem Wandel und zunehmendem Umweltbewusstsein, sowie der steigende Bedarf institutioneller Investoren führen zu stetig wachsender Nachfrage nach profitablen Immobilieninvestments, die CORESTATE seit Jahren immer wieder maßgeschneidert am Markt platziert. Vor diesem Hintergrund und mit Blick auf einen vielversprechenden Jahresauftakt rechnet die Gesellschaft mit deutlichem Wachstum in 2020 und erwartet einen Umsatz in der Bandbreite zwischen EUR 325 Mio. und EUR 335 Mio., ein EBITDA zwischen EUR 180 Mio. und EUR 190 Mio. sowie ein bereinigtes Konzernergebnis zwischen EUR 145 Mio. und EUR 155 Mio.


IR-Kontakt
Dr. Kai Gregor Klinger
T: +49 69 3535630107 / M: +49 152 22755400
ir@corestate-capital.com

Presse-Kontakt
Jorge Person
T: +49 69 3535630-136 / M: +49 162 2632369
jorge.person@corestate-capital.com


Über CORESTATE Capital Holding S.A.: CORESTATE Capital Holding S.A. (CORESTATE) ist ein Investmentmanager und Co-Investor mit einem verwalteten Vermögen von mehr als 28 Mrd. Euro. Als eine voll integrierte Immobilien-Plattform bietet CORESTATE seinen Kunden fundierte Expertise in den Bereichen Investment- und Fonds Management sowie Immobilien-Management Services aus einer Hand. Das Unternehmen ist international als angesehener Geschäftspartner für institutionelle Investoren sowie vermögende Privatanleger tätig. Die Gesellschaft hat ihren Hauptsitz in Luxemburg und verfügt über 42 weitere Büros unter anderen in Frankfurt, London, Paris, Madrid, Zürich und Amsterdam. CORESTATE beschäftigt rund 800 Mitarbeiter und ist an der Frankfurter Wertpapierbörse (SDAX) notiert. Weitere Informationen finden Sie unter www.corestate-capital.com.

Zukunftsgerichtete Aussagen: Diese Pressemitteilung kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen unserer Unternehmensleitung beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance unserer Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die wir in veröffentlichten Berichten beschrieben haben. Diese Berichte stehen auf unserer Webseite www.corestate-capital.com zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen. Zukunftsgerichteten Aussagen, deren Wirkung lediglich auf das Datum dieser Mitteilung abstellt, sollten keine unangemessene Bedeutung beigemessen werden.



25.02.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

EQS Group: Rating lautet Kaufen

Die Vorzeichen für die EQS Group AG sind positiv. Ein wesentlicher Umsatztreiber für das Jahr 2020 sollte die Migration von Bestandskunden vom COCKPIT in das COCKPIT 2.0 bedeuten. Darüber hinaus erwarten wir ein gutes Wachstum in den übrigen Bereichen, da die EQS mit vielen Produkten auch von der Coronakrise profitieren kann. So werden z. B. Online-Hauptversammlungen, Webcasts und Telefonkonferenzen vermehrt gebucht: Unseres Erachtens sollte es auch zu einer höhere Anzahl an Pflichtmeldungen von Unternehmen kommen. Unser Kursziel liegt bei 91,50 €, das Rating lautet weiter Kaufen.

News im Fokus

Deutsche Lufthansa AG: Lufthansa Aufsichtsrat verschiebt Entscheidung über Einberufung zur Hauptversammlung

27. Mai 2020, 14:59

Aktuelle Research-Studie

Aves One AG

Original-Research: Aves One AG (von GBC AG): Buy

27. Mai 2020