STEICO SE

  • WKN: A0LR93
  • ISIN: DE000A0LR936
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 03.02.2020 | 20:35

Vorläufige Geschäftszahlen: STEICO SE mit neuem Umsatzrekord in 2019

DGAP-News: STEICO SE / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis
03.02.2020 / 20:35
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Vorläufige Geschäftszahlen: STEICO mit neuem Umsatzrekord in 2019

* Überproportionales Ergebnis-Wachstum

* Positiver Ausblick für 2020

Feldkirchen bei München, 3. Februar 2020 - Der STEICO Konzern (ISIN DE000A0LR936) hat heute seine vorläufigen Geschäftszahlen für das Jahr 2019 veröffentlicht und konnte im vergangenen Jahr mit rund 281,0 Mio. € einen neuen Umsatzrekord erzielen (Vorjahr: 252,0 Mio. €). Die Ergebnisse konnten durchgängig überproportional gesteigert werden. So liegt das EBIT bei rund 32,7 Mio. € was einer Steigerung von 33,1% entspricht (Vorjahr: 24,6 Mio. €). Sowohl umsatz- wie auch ergebnisseitig handelt es sich damit um das erfolgreichste Jahr der Firmengeschichte.

Jahresvergleich 2019 zu 2018

Kennzahl 2019e 2018 Veränderung
Umsatzerlöse in Mio. € ca. 281,0 252,0 +11,5%
EBITDA in Mio. € ca. 56,8 44,4 +27,8%
EBIT in Mio. € ca. 32,7 24,6 +33,1%
EBT in Mio. € ca. 31,4 23,3 +34,7%
 

Quartalsvergleich Q4 2019 zu Q4 2018
Auch bei der Quartalsbetrachtung hat sich die positive Entwicklung bei Umsatz und Erträgen fortgesetzt.

Kennzahl Q4 2019e Q4 2018 Veränderung
Umsatzerlöse in Mio. € ca. 65,7 64,3 +2,2%
EBITDA in Mio. € ca. 11,8 11,1 +6,3%
EBIT in Mio. € ca. 5,9 5,0 +18,0%
EBT in Mio. € ca. 5,4 4,5 +20,0%

Ausblick 2020

Die Geschäftsleitung sieht dem Jahr 2020 sehr positiv entgegen. Trotz des eingetrübten Konjunkturklimas weist die Bauwirtschaft und insbesondere der Holzbausektor in den Kernmärkten eine hohe Dynamik mit anhaltend hohen Auftragsbeständen aus.

Dank vorhandener Kapazitätsreserven ist der STEICO Konzern für die Fortsetzung des Wachstums hervorragend aufgestellt. Das Direktorium rechnet daher für 2020 mit einem Umsatzwachstum oberhalb von 10% und einer EBIT-Quote um 10% (im Verhältnis zur Gesamtleistung).

Die Corporate News steht unter www.steico.com/de/ir zum Download bereit.

Unternehmensprofil
Der STEICO Konzern entwickelt, produziert und vertreibt ökologische Bauprodukte aus nachwachsenden Rohstoffen. Dabei ist STEICO europäischer Marktführer im Segment der Holzfaser-Dämmstoffe.

STEICO ist als Systemanbieter für den ökologischen Hausbau positioniert und bietet als branchenweit einziger Hersteller ein integriertes Holzbausystem an, bei dem sich Dämmstoffe und konstruktive Bauelemente ergänzen. Hierzu zählen flexible Holzfaser-Dämmstoffe, stabile Holzfaser-Dämmplatten, Holzfaser-Dämmplatten für die Fassadendämmung (WDVS) sowie Dämmplatten mit aussteifender Wirkung. Stegträger und Furnierschichtholz bilden die konstruktiven Elemente. Daneben stellt die STEICO Gruppe Natural Fiber Boards her und ist im Holzhandel aktiv.

Die Produkte des Münchener Unternehmens finden beim Neubau und bei der Sanierung von Dach, Wand, Decke, Boden und Fassade erfolgreich Verwendung.

STEICO Produkte ermöglichen den Bau zukunftssicherer, gesunder Gebäude mit besonders hoher Wohnqualität. So schützen STEICO Produkte zuverlässig vor Kälte, Hitze sowie Lärm und verbessern dauerhaft die Energieeffizienz der Gebäude.

Kontakt
Andreas Schulze
STEICO SE
Otto-Lilienthal-Ring 30
85622 Feldkirchen
Fon: +49-(0)89-99 15 51-548
Fax: +49-(0)89-99 15 51-704
E-Mail: a.schulze@steico.com
www.steico.com



03.02.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Solutiance: Hohe Wachstumsdynamik durch den Ausbau des Plattformgeschäfts erwartet

Im ersten Halbjahr 2020 konnte Solutiance den eingeschlagenen Wachstumskurs fortsetzen und im Rahmen dessen die Gesamtleistung (Umsatz zzgl. Bestandsveränderungen) um rund 75 % auf 0,66 Mio. € (1. HJ 2019: 0,38 Mio. €) erhöhen. Das Unternehmen erwartet für das Gesamtjahr durch den weiteren Ausbau der softwarebasierten Dienstleistungen einen Umsatzsprung im Vergleich zum Vorjahr auf rund 3 Mio. €. Bei einem von uns ermittelten Kursziel von 4,85 € vergeben wir das Rating KAUFEN.

Aktuelle Research-Studie

amalphi AG

Original-Research: amalphi AG (von Sphene Capital GmbH): Buy

25. September 2020