Vonovia SE

  • WKN: A1ML7J
  • ISIN: DE000A1ML7J1
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 30.03.2020 | 08:29

Vonovia SE: Um die Möglichkeit einer Präsenzveranstaltung zu wahren, soll die Hauptversammlung am 30. Juni stattfinden

DGAP-News: Vonovia SE / Schlagwort(e): Hauptversammlung/Dividende
30.03.2020 / 08:29
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Vonovia SE: Um die Möglichkeit einer Präsenzveranstaltung zu wahren, soll die Hauptversammlung am 30. Juni stattfinden

- Im Interesse der Aktionärinnen und Aktionäre präferiert Vonovia eine Präsenz-Hauptversammlung

- Den Aktionärinnen und Aktionären soll unverändert eine Dividende in Höhe von 1,57€ je Aktie vorgeschlagen werden

Bochum, 30. März 2020 - Die nächste ordentliche Hauptversammlung der Vonovia SE soll am 30. Juni 2020 in Bochum stattfinden. Der ursprünglich geplante Termin für die ordentliche Hauptversammlung war der 13. Mai 2020. Angesichts der gesundheitlichen Risiken und behördlichen Auflagen infolge der COVID-19-Pandemie ist eine Präsenz-Hauptversammlung an diesem ursprünglichen Termin aber praktisch nicht durchführbar.

Zwar hat der Gesetzgeber im Rahmen eines Maßnahmenpakets zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie den Weg für Online-Hauptversammlungen freigemacht; Vorstand und Aufsichtsrat der Vonovia SE ziehen zurzeit eine Präsenzveranstaltung vor, um den kurzfristigen Wechsel auf eine Online-Hauptversammlung möglichst zu vermeiden.

Angesichts der Vorgabe für Gesellschaften in der Rechtsform der SE (Societas Europaea), die ordentliche Hauptversammlung spätestens sechs Monate nach Abschluss des Geschäftsjahres abzuhalten, soll die Hauptversammlung am 30. Juni 2020 stattfinden.

Nicht zuletzt dürfte es im Interesse der Aktionärinnen und Aktionäre sein, Klarheit über Zeitpunkt und Inhalt der zu fassenden Beschlüsse zu haben, einschließlich des Beschlusses über den bereits angekündigten Dividendenvorschlag in Höhe von 1,57€ je Aktie, an dem aufgrund der nachhaltig stabilen Geschäftsentwicklung unverändert festgehalten werden soll.

Finanzkalender 2020
5. Mai 2020
: Zwischenmitteilung zum ersten Quartal 2020
30. Juni 2020: Hauptversammlung
5. August 2020: Halbjahresbericht 2020
4. November 2020: Zwischenbericht für die ersten neun Monate 2020

Über Vonovia

Die Vonovia SE ist Europas führendes privates Wohnungsunternehmen. Heute besitzt Vonovia rund 416.000 Wohnungen in allen attraktiven Städten und Regionen Deutschlands, Schwedens und Österreichs. Hinzu kommen rund 79.000 verwaltete Wohnungen. Der Portfoliowert liegt bei zirka 53,3 Mrd. €. Vonovia stellt dabei als modernes Dienstleistungsunternehmen die Kundenorientierung und Zufriedenheit seiner Mieter in den Mittelpunkt. Ihnen ein bezahlbares, attraktives und lebenswertes Zuhause zu bieten, bildet die Voraussetzung für eine erfolgreiche Unternehmensentwicklung. Daher investiert Vonovia nachhaltig in Instandhaltung, Modernisierung und den seniorenfreundlichen Umbau der Gebäude. Zudem baut das Unternehmen zunehmend neue Wohnungen durch Nachverdichtung und Aufstockung.

Seit 2013 ist das in Bochum ansässige Unternehmen börsennotiert, seit September 2015 im DAX 30 gelistet. Zudem wird die Vonovia SE in den internationalen Indizes STOXX Europe 600, MSCI Germany, GPR 250 sowie EPRA/NAREIT Europe geführt. Vonovia beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiter.

Zusatzinformationen:
Zulassung: Regulierter Markt / Prime Standard, Frankfurter Wertpapierbörse
ISIN: DE000A1ML7J1
WKN: A1ML7J
Common Code: 094567408
Sitz der Vonovia SE: Bochum, Deutschland, Amtsgericht Bochum, HRB 16879
Verwaltung der Vonovia SE: Universitätsstraße 133, 44803 Bochum, Deutschland

Diese Pressemitteilung wurde von der Vonovia SE und/oder ihren Tochtergesellschaften ausschließlich zu Informationszwecken erstellt. Diese Pressemitteilung kann Aussagen, Schätzungen, Meinungen und Vorhersagen in Bezug auf die erwartete zukünftige Entwicklung der Vonovia ("zukunftsgerichtete Aussagen") enthalten, die verschiedene Annahmen wiedergeben betreffend z.B. Ergebnisse, die aus dem aktuellen Geschäft der Vonovia oder von öffentlichen Quellen abgeleitet wurden, die keiner unabhängigen Prüfung oder eingehenden Beurteilung durch Vonovia unterzogen worden sind und sich später als nicht korrekt herausstellen könnten. Alle zukunftsgerichteten Aussagen geben aktuelle Erwartungen gestützt auf den aktuellen Businessplan und verschiedene weitere Annahmen wieder und beinhalten somit nicht unerhebliche Risiken und Unsicherheiten. Alle zukunftsgerichteten Aussagen sollten daher nicht als Garantie für zukünftige Performance oder Ergebnisse verstanden werden und stellen ferner keine zwangsläufig zutreffenden Indikatoren dafür dar, dass die erwarteten Ergebnisse auch erreicht werden. Alle zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich nur auf den Tag der Ausgabe dieser Pressemitteilung an die Empfänger. Es obliegt den Empfängern dieser Pressemitteilung, eigene genauere Beurteilungen über die Aussagekraft zukunftsgerichteter Aussagen und diesen zugrunde liegender Annahmen anzustellen. Vonovia schließt jedwede Haftung für alle direkten oder indirekten Schäden oder Verluste bzw. Folgeschäden oder -verluste sowie Strafen, die den Empfängern durch den Gebrauch der Pressemitteilung, ihres Inhaltes, insbesondere aller zukunftsgerichteten Aussagen, oder im sonstigen Zusammenhang damit entstehen könnten, soweit gesetzlich zulässig aus. Vonovia gibt keine Garantie oder Zusicherung (weder ausdrücklich noch stillschweigend) in Bezug auf die Informationen in dieser Pressemitteilung. Vonovia ist nicht verpflichtet, die Informationen, zukunftsgerichtete Aussagen oder Schlussfolgerungen in dieser Pressemitteilung zu aktualisieren oder zu korrigieren oder nachfolgende Ereignisse oder Umstände aufzunehmen oder Ungenauigkeiten zu berichtigen, die nach dem Datum dieser Pressemitteilung bekannt werden.



30.03.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Interview im Fokus

Mountain Alliance: „Großer Digitalisierungsschub“

Furioses Börsendebüt für den Datenbankspezialisten Exasol. Einer der Profiteure: Die Münchner Beteiligungsgesellschaft Mountain Alliance AG (MA, ISIN DE000A12UK08), die auch nach einem Teilexit noch rund 2% an Exasol hält. Aktuell notiert die MA-Aktie rund 30 % unter dem NAV. Financial.de sprach mit MA-CEO Daniel Wild über die stärksten Digitalisierungstrends, die kritische Größe von 100 Mio. Euro Börsenwert, den neuen Investor und weitere Aktienkäufe.

GBC-Fokusbox

Aves One AG: Kursziel 13,60 €

Die Aves One AG ist auch in der Corona-Krise als Bestandshalter von langlebigen Logistik-Assets mit langfristigen Mietverträgen gut aufgestellt. Das Unternehmen hat als Guidance einen Umsatz und ein EBITDA mindestens auf Vorjahresniveau verkündet. Unseres Erachtens sollte dies auch ohne Zukäufe gut machbar sein, da die im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019 erworbenen Assets bereits zu einer höheren Umsatzbasis führen sollten. Auf Basis unseres DCF-Modells haben wir ein Kursziel in Höhe von 13,60 € ermittelt und vergeben ein KAUFEN-Rating.

News im Fokus

Continental AG: Die Continental AG hat beschlossen, den Gewinnverwendungsvorschlag für die Hauptversammlung am 14. Juli 2020 auf 3,00 Euro pro Aktie anzupassen

03. Juni 2020, 11:28

Aktuelle Research-Studie

Francotyp-Postalia Holding AG

Original-Research: Francotyp-Postalia Holding AG (von GSC Research GmbH): Kaufen

03. Juni 2020