Vita 34 AG

  • WKN: A0BL84
  • ISIN: DE000A0BL849
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 26.03.2015 | 07:33

Vita 34 bestätigt Ergebnisanstieg um 28,6 Prozent je Aktie 2014


Vita 34 AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis

2015-03-26 / 07:33


Vita 34 bestätigt Ergebnisanstieg um 28,6 Prozent je Aktie 2014

Leipzig, 26. März 2015 - Die Vita 34 AG (WKN A0BL84) setzte den Wachstumstrend im Geschäftsjahr 2014 fort und veröffentlichte heute den vollständigen Geschäftsbericht 2014. Aufgrund der nachhaltig positiven Ertragslage werden Vorstand und Aufsichtsrat der Hauptversammlung erstmals eine Dividendenzahlung vorschlagen. Für das Geschäftsjahr 2014 soll eine Dividende in Höhe von 0,15 Euro je Aktie ausgeschüttet werden.

Das Periodenergebnis verbesserte sich im Geschäftsjahr 2014 um 25,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Das Ergebnis je Aktie erhöhte sich um 28,6 Prozent auf 0,36 Euro (2013: 0,28 Euro). Die positive Entwicklung spiegelt sich in den Konzernkennzahlen wider:

- Gesamtleistung 15,2 Mio. EUR (2013: 14,8 Mio. EUR) +2,7%

- Umsatz 13,8 Mio. EUR (2013: 13,6 Mio. EUR) +1,7%

- EBITDA 2,8 Mio. EUR (2013: 2,7 Mio. EUR) +4,4%

- EBIT 1,7 Mio. EUR (2013: 1,5 Mio. EUR) +15,0%

- Periodenergebnis 1,0 Mio. EUR (2013: 0,8 Mio. EUR) +25,6%

Die Profitabilitätssteigerung ist insbesondere auf eine optimierte Kostenstruktur zurückzuführen. Darüber hinaus wurden Erträge aus einem positiven Rechtsurteil zugunsten von Vita 34 verzeichnet.

Im Berichtszeitraum hat Vita 34 im Rahmen ihrer Wachstumsstrategie ihre Präsenz in Europa weiter ausgedehnt und die Aktivitäten in Südostasien vorangetrieben. Die Marktdurchdringung und
-erschließung wird im Geschäftsjahr 2015 konsequent fortgeführt.

Vita 34 beabsichtigt, die Wertschöpfungskette um neue Produkte für die pharmazeutische Herstellung zu erweitern und so die Marktposition als Spezialist für die Kryokonservierung biologischer Materialien nachhaltig zu stärken. Im Geschäftsjahr 2014 wurde das Produkt VitaPlusNabelschnur in der deutschsprachigen Region sowie über lokale Vertriebspartner auf dem europäischen Markt etabliert. Bereits aus mehreren Ländern wurden Stammzelldepots aus Nabelschnurgewebe am Standort in Leipzig eingelagert.

Im Zuge der Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten hat Vita 34 zusätzliche Möglichkeiten für die Isolierung von Stammzellen aus anderen Geweben identifiziert. Insbesondere das im Geschäftsjahr 2014 begonnene Forschungsprojekt zur Gewinnung und Kryokonservierung von Stammzellen aus Fettgewebe wird im laufenden Geschäftsjahr vorangetrieben.

Angesichts der starken Marktpositionierung, mit einer soliden Eigenkapitalquote von rund 60 Prozent und einem Finanzmittelbestand von 3,7 Mio. Euro blickt Dr. André Gerth zuversichtlich auf die zukünftige Unternehmensentwicklung: "Als unangefochtener Marktführer im deutschsprachigen Raum sind wir für die Zukunft gut gewappnet. Unsere gestiegene Profitabilität werden wir nutzen, um im Rahmen einer Buy and Build Strategie mittelfristig ein deutlich aggressiveres Umsatz- und Ertragswachstum zu erreichen. Die drei Kerne unserer Wachstumsstrategie - die Marktdurchdringung und -erschließung, die Entwicklung des Produktportfolios sowie der Ausbau der Forschungsaktivitäten - bilden dafür eine ausgezeichnete Basis", so Dr. André Gerth.

Bedingt durch die anhaltend angespannte wirtschaftliche Situation in Europa und die notwendigen Aufwendungen für die Umsetzung der Unternehmensstrategie erwartet Vita 34 für das laufende Jahr eine Gesamtleistung und ein operatives Ergebnis (EBITDA) auf dem Niveau von 2014. Vita 34 geht davon aus, dass sich das EBIT, die EBITDA-Marge und die Anzahl der neu eingelagerten Stammzelldepots ebenfalls auf Vorjahresniveau bewegen werden, genauso wie die hohe Eigenkapitalquote von rund 60 Prozent.

Der vollständige Geschäftsbericht 2014 steht ab sofort auf der Unternehmenswebsite unter www.vita34group.de im Bereich "Investor Relations" zum Download zur Verfügung.

Unternehmensprofil

Vita 34 wurde 1997 als erste private Nabelschnurblutbank in Europa gegründet und bietet als Komplettanbieter die Entnahmelogistik, Aufbereitung und Einlagerung von Nabelschnurblut und Nabelschnurgewebe an. Grundlage für die erfolgreiche Arbeit ist eine hervorragende Position im technologischen Segment der Kryokonservierung. Dabei werden Zellen und Gewebe bei Temperaturen um minus 190 Grad Celsius am Leben erhalten und können bei Bedarf im Rahmen einer medizinischen Therapie eingesetzt werden. Mehr als 123.000 Familien nutzen bereits dieses Angebot und haben mit einem Stammzelldepot bei Vita 34 vorgesorgt.

 





2015-03-26 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de



337683  2015-03-26 

Interview im Fokus

„Schnelleres Wachstum mit Wasserstoff“

Mit dem Einstieg in die Wasserstoff-Technologie erschließt sich SFC Energy ein besonders dynamisches Segment. „Mittelfristig ist das Marktvolumen für Wasserstoff-Brennstoffzellen noch größer als im Direkt-Methanol-Bereich. Zivile Massenanwendungen könnten sich dabei zu einem echten Wachstumsbooster entwickeln“, ist CEO Dr. Peter Podesser überzeugt. Im Financial.de-Interview spricht der SFC-Vorstandschef u. a. über die aktuelle Euphorie für Brennstoffzellen-Aktien, die geplante Kapitalmaßnahme und das mittelfristige Umsatzziel von 100 Mio. Euro.

GBC-Fokusbox

Studie GBC Best of m:access I.2019: Weiter im Aufwind und mit starker Outperformance

Das Qualitätssegment m:access hat sich in den letzten Jahren fulminant entwickelt und ist auch 2018 weiter gewachsen. Zuletzt umfasste der m:access einen Rekordwert von 60 Unternehmen unterschiedlichster Branchen mit einer Gesamtmarktkapitalisierung von rund EUR 12 Mrd. Der von GBC berechnete m:access Index hat im Betrachtungszeitraum eine starke Outperformance gezeigt. Auch für die neue Top 15 Best-Of-Auswahl sind die Analysten wieder sehr positiv gestimmt. Die Studie steht kostenlos zum Download zur Verfügung.

News im Fokus

Linde Signs Long-Term Agreement with ExxonMobil to Supply Integrated Manufacturing Complex in Singapore

25. Juni 2019, 13:00

Aktueller Webcast

Stealth BioTherapeutics

The BMO Capital Markets 2019 Prescriptions for Success Healthcare Conference

25. Juni 2019

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: Valneva SA (von First Berlin Equity Research GmbH): Kaufen Valneva SA

25. Juni 2019