Vita 34 AG

  • WKN: A0BL84
  • ISIN: DE000A0BL849
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 16.08.2021 | 09:30

Vita 34 AG: Andreas Schafhirt als neuer Finanzvorstand der Vita 34 AG bestellt

DGAP-News: Vita 34 AG / Schlagwort(e): Personalie
16.08.2021 / 09:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Andreas Schafhirt als neuer Finanzvorstand der Vita 34 AG bestellt

- Interimistische Übernahme der Position bis Ende April 2022

- Bisheriger Finanzvorstand Falk Neukirch aus dem Unternehmen ausgeschieden

Leipzig, 16. August 2021 - Der Aufsichtsrat der Vita 34 AG (ISIN: DE000A0BL849; WKN: A0BL84), eine der größten Zellbanken Europas, hat Andreas Schafhirt (59) mit Wirkung zum heutigen Tag zum neuen Finanzvorstand bestellt.

Andreas Schafhirt verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung als Finanzvorstand sowohl börsennotierter als auch privater mittelständischer Unternehmen. Neben seiner Expertise im internationalen Rechnungswesen und im Controlling hat er in der Vergangenheit diverse Konzernrestrukturierungen, M&A-Prozesse sowie Kapitalmarkttransaktionen erfolgreich begleitet. Zuletzt war er bei der in der Schweiz börsennotierten Biella-Neher AG als Finanzvorstand tätig, wo er unter anderem den Börsengang im Jahr 2006, die Veräußerung des Unternehmens im Rahmen eines strukturierten Bieterverfahrens im Jahr 2019 sowie die anschließende Integration des Unternehmens in die Organisation des Erwerbers verantwortete.

"Wir freuen uns, dass wir mit Herrn Schafhirt einen so vielseitig erfahrenen Finanzvorstand interimistisch für die Vita 34 AG gewonnen haben", sagte Florian Schuhbauer, Aufsichtsratsvorsitzender der Vita 34 AG. "Im Zuge des geplanten Zusammenschlusses mit PBKM wird er das Unternehmen mit seiner Expertise optimal unterstützen und die Transaktion so zu einem erfolgreichen Abschluss bringen können. Wir wünschen ihm viel Erfolg in seiner neuen Aufgabe."

Andreas Schafhirt wurde zunächst bis zum 30. April 2022 in den Vorstand der Gesellschaft berufen. Sein Vorgänger auf der Position des Finanzvorstands, Falk Neukirch, hat sein Amt auf eigenen Wunsch niedergelegt und ist aus dem Unternehmen ausgeschieden, um sich einer neuen Herausforderung zu widmen. Vorstand und Aufsichtsrat danken Herrn Neukirch für seine Unterstützung und wünschen ihm beruflich viel Erfolg sowie persönlich alles Gute.

Kontakt:
Ingo Middelmenne
Investor Relations
Vita 34 AG
Telefon: +49 (0341) 48792 - 0
Mobil: +49 (0174) 9091190
E-Mail: ingo.middelmenne@vita34.de


Unternehmensprofil

Vita 34 wurde 1997 in Leipzig gegründet und ist heute eine der führenden Zellbanken Europas. Als erste private Nabelschnurblutbank Europas und Pionier im Cell Banking bietet das Unternehmen seitdem als Komplettanbieter für Kryokonservierung die Entnahmelogistik, die Aufbereitung und die Einlagerung von Stammzellen aus Nabelschnurblut und Nabelschnurgewebe an. Auf Basis der 2019 erfolgten Erweiterung des Geschäftsmodells beabsichtigt Vita 34, zukünftig auch die Einlagerung von Immunzellen aus peripherem Blut sowie von Stammzellen aus körpereigenem Fett anzubieten. Körpereigene Zellen sind ein wertvolles Ausgangsmaterial für die medizinische Zelltherapie und werden bei Temperaturen um minus 200 Grad Celsius am Leben erhalten, um bei Bedarf im Rahmen einer Behandlung eingesetzt werden zu können. Mehr als 247.000 Kunden aus mehr als 20 Ländern haben bereits mit einem Zelldepot bei Vita 34 für die Gesundheit ihrer Familie vorgesorgt.



16.08.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC im Fokus

IGEA Pharma N.V. Realignment to CBD extraction

The goal is to become the quality and cost leader in the field of CBD in Europe. To this end, a GMP pharma compliant plant is being built in Switzerland. The supercritical CO2 extraction process is to be used to achieve the highest standard of quality. The CBD market is growing strongly and with the focus on quality leadership and pure extraction, IGEA Pharma's new business model should be able to occupy an attractive niche market. With the proprietary supercritical CO2-extraction technology, other markets such as vanilla, rose or rosemary can be developed in the medium term. Based on our DCF model, we have determined a fair value of € 1.05 (CHF 1.13) per share and assign a BUY rating.

News im Fokus

Infineon Technologies AG: Aufsichtsrat beruft Jochen Hanebeck zum Nachfolger von Dr. Reinhard Ploss als Vorstandsvorsitzenden von Infineon

25. November 2021, 17:45

Aktuelle Research-Studie

3U HOLDING AG

Original-Research: 3U HOLDING AG (von GSC Research GmbH): Halten

26. November 2021