VERBUND AG

  • WKN: 877738
  • ISIN: AT0000746409
  • Land: Österreich

Nachricht vom 18.03.2020 | 07:58

VERBUND AG: Jahresergebnis 2019: Sehr gute Geschäftsentwicklung stärkt zukünftige VERBUND Positionierung

DGAP-News: VERBUND AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis
18.03.2020 / 07:58
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Das Geschäftsjahr 2019 war für uns sehr wichtig und erfreulich. Wichtig, weil wir weitere wesentliche strategische Zielsetzungen beschlossen haben, die die Zukunft des Konzerns positiv gestalten werden. Erfreulich, weil wir wieder eine höchst beachtliche wirtschaftliche Entwicklung vorweisen konnten, die unsere eingeschlagene Strategie bestätigt. Wir sind überzeugt davon, dass wir als Versorger mit nahezu 100 % erneuerbaren Energieträgern ideal für eine dekarbonisierte, dezentrale und digitalisierte Energiezukunft positioniert sind.

Das verbesserte energiewirtschaftliche Umfeld, v.a. die stark gestiegenen durchschnittlichen Absatzpreise für Strom sowie gestiegene Preise für CO2-Zertifkate, haben die Ergebnisentwicklung im Jahr 2019 positiv beeinflusst. Dies wurde am Kapitalmarkt entsprechend honoriert und führte neben einer guten Jahresperformance der VERBUND-Aktie in Höhe von 20,1% auch zu zwei Ratingverbesserungen für die VERBUND AG. S&P erhöhte sein Rating für die VERBUND AG von "A-/stable outlook" auf "A/stable outlook". Moody's hob sein Rating von "Baa1/positive outlook" auf "A3/stable outlook" an. Damit befindet sich VERBUND in der Spitzengruppe der Versorger in Europa.

Das VERBUND-Ergebnis für das Geschäftsjahr 2019 ist äußerst erfreulich. Alle steuerungsrelevanten Kennzahlen des Konzerns konnten erheblich verbessert werden. Diese positive Entwicklung ist vor allem auf die Realisierung der stark gestiegenen durchschnittlichen Absatzpreise, bedingt durch ein höheres Strompreisniveau auf dem Großhandelsmarkt für Strom, zurückzuführen. Der durchschnittliche Absatzpreis im Bereich der Eigenerzeugung aus Wasserkraft konnte um 9,7 €/MWh auf 39,0 €/MWh gesteigert werden. Auch die Erzeugung aus Wasserkraft erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahr. Der Erzeugungskoeffizient der Laufwasserkraftwerke lag mit 1,01 um 7 Prozentpunkte über dem Vergleichswert des Vorjahres und um 1 Prozentpunkt über dem langjährigen Durchschnitt. Der Ergebnisbeitrag aus dem Segment Netz fiel aufgrund höherer temporärer Mehrerlöse ebenfalls besser aus als in der Berichtsperiode des Vorjahres.

Das EBITDA, das operative Ergebnis vor Abschreibungen, stieg um 36,9 % auf 1.183,5 Mio. €, und das Konzernergebnis erhöhte sich um 28,1 % auf 554,8 Mio. € gegenüber der Vergleichsperiode des Vorjahres. Nach Bereinigung der Ergebnisse um positive Einmaleffekte stieg das EBITDA um 37,1 %, das Konzernergebnis konnte sogar um 60,4 % auf 549,0 Mio. € gesteigert werden. Auch die Finanzlage des Konzerns hat sich erheblich verbessert. Der operative Cash Flow stieg um 81,3 % auf 1.204,3 Mio. €, der Free Cash Flow nach Dividende erreichte einen Rekordwert von 639,3 Mio. €. Mit dieser Finanzkraft konnte die Verschuldung weiter reduziert werden. Das Net Debt/EBITDA lag zum 31.12.2019 bei 1,9 und zählt damit zu den Top-Werten aller europäischen Versorger. Auch hinsichtlich Rentabilität und Profitabilität erzielt der Konzern Spitzenwerte. Der Return on Capital Employed (ROCE) bzw. die Eigenkapitalrentabilität verbesserten sich auf 7,8 % bzw. 10,2 %. Die EBITDA-Marge liegt bei attraktiven 30,4 %.

Dividende 2019
In der Hauptversammlung am 28.4.2020 wird für das Geschäftsjahr 2019 eine Dividende von 0,69 € je Aktie vorgeschlagen. Die Ausschüttungsquote bezogen auf das berichtete Konzernergebnis beträgt 2019 43,2 %, bezogen auf das um Einmaleffekte bereinigte Konzernergebnis 43,7 %.

Ausblick 2020
Auf Basis einer durchschnittlichen Eigenerzeugung aus Wasser- und Windkraft sowie der Chancen- und Risikolage wird für das Geschäftsjahr 2020 ein EBITDA zwischen rund 1.150 Mio. € und rund 1.340 Mio. € und ein Konzernergebnis zwischen rund 510 Mio. € und rund 630 Mio. € erwartet.
VERBUND plant für das Geschäftsjahr 2020 eine Ausschüttungsquote zwischen 40 und 50 % bezogen auf das um Einmaleffekte bereinigte Konzernergebnis in Höhe zwischen rund 510 Mio. € und 630 Mio. €.

Kennzahlen Einheit 2018 2019 Veränderung
Umsatzerlöse* Mio. EUR 2.671,1 3.895,0 45,8 %
EBITDA Mio. EUR 864,2 1.183,5 36,9 %
Operatives Ergebnis Mio. EUR 655,1 865,9 32,2 %
Konzernergebnis Mio. EUR 433,2 554,8 28,1 %
Ergebnis je Aktie EUR 1,25 1,60 28,1 %
EBIT-Marge* % 24,5 22,2 -
EBITDA-Marge* % 32,4 30,4 -
Cashflow aus operativer Tätigkeit Mio. EUR 664,1 1.204,3 81,3 %
Free Cashflow vor Dividende Mio. EUR 415,3 817,4 96,8 %
Free Cashflow nach
Dividende
Mio. EUR 237,2 639,3 169,5 %
Net Debt/EBITDA X 3,0 1,9 -
Performance der VERBUND Aktie % 84,9 20,1 -
(Vorgeschlagene) Dividende je Aktie EUR 0,42 0,69 64,3 %
Treibhausgasemissionen
Scope 1 direkte
Emissionen**
kt CO2e 1.070,1 1.072,7 0,2 %
Spezifische THG-
Emissionen (Scope 1/
Gesamtstromerzeugung)
g CO2e/kWh 34,4 32,4 -5,9 %
 

* Die Berechnung wurde im Geschäftsjahr 2019 gemäß IAS 8 mit Wirkung vom 1. Jänner 2018 retrospektiv angepasst.
** Der Wert für 2018 wurde retrospektiv angepasst.

Weitere Informationen sowie nicht-finanzielle Kennzahlen finden Sie im Integrierten Geschäftsbericht 2019, der auf www.verbund.com > Investor Relations > Aktuelles Finanzergebnis verfügbar ist.

Kontakt:

Mag. Andreas Wollein
Leiter Finanzmanagement, M&A und Investor Relations
T.: +43 (0)5 03 13 - 52604
F.: +43 (0)5 03 13 - 52694
mailto:investor-relations@verbund.com


18.03.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

Fachkonferenz Beteiligungsgesellschaften, 15.07.2020

Fachkonferenz Consumer / Leisure, 16.07.2020

Die Konferenzen finden aufgrund der aktuellen Situation nicht in den Räumen der Börse München statt, sondern als Online-Konferenz.

GBC-Fokusbox

Anleihe der German Real Estate Capital S.A. stark überdurchschnittlich attraktiv

Die Anleihe der German Real Estate Capital S.A. weist aktuell eine Effektivverzinsung von ca. 14 % auf. Da es sich hier quasi um eine Immobilien-Anleihe handelt, ist das Anleiherisiko überschaubar. Insgesamt verfügt die German Real Estate-Gruppe über 6 Objekte, 24 Bestands- und 22 Handelsobjekte, womit eine Kombination aus stetigen Einnahmen und attraktiven Entwicklerrenditen erreicht wird. Wir stufen die Anleihe als stark überdurchschnittlich attraktiv ein.