Verallia Deutschland AG

  • WKN: 685160
  • ISIN: DE0006851603
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 15.09.2021 | 13:03

Verallia Deutschland AG: Personelle Veränderungen im Vorstand

DGAP-News: Verallia Deutschland AG / Schlagwort(e): Personalie
15.09.2021 / 13:03
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die Positionen des Vorstandsvorsitzenden (CEO) und Vorstands Technik (CTO) werden neu besetzt

BAD WURZACH, 15. September 2021 - Der Aufsichtsrat der Verallia Deutschland AG hat in seiner heutigen Sitzung folgende personelle Veränderungen beschlossen:

Der Vorstandsvorsitzende Hugues Denissel scheidet mit Ablauf seines aktuellen Vertrages Ende November 2021 aus dem Vorstand aus. Vor Beendigung seiner Tätigkeit wird er seinem Nachfolger für die Übergabe seiner Aufgaben und Verantwortlichkeiten zur Verfügung stehen.

Der Aufsichtsrat dankt Herrn Denissel für seine erfolgreiche Arbeit und sein großes Engagement für das Unternehmen in den letzten 5 Jahren und wünscht ihm für die Zukunft alles Gute.

Zum 01. Oktober 2021 wird Dr. Dirk Bissel in den Vorstand der Verallia Deutschland AG eintreten und mit Wirkung zum 01. November 2021 die Nachfolge von Hugues Denissel als Vorsitzender des Vorstands antreten.

Dr. Dirk Bissel hat sein Maschinenbaustudium an der Technischen Universität Dortmund absolviert. Nach seinem Abschluss blieb der promovierte Ingenieur zunächst in der Wissenschaft und war unter anderem für das Fraunhofer Institut für Materialfluss und Logistik tätig.

Seit 2009 war Dr. Dirk Bissel in verschiedenen Leitungsfunktionen und Führungspositionen innerhalb der Vallourec Gruppe tätig - zuletzt als Vorsitzender der Geschäftsführung der Vallourec Deutschland GmbH, Düsseldorf, und innerhalb der Vallourec Gruppe als Vice President für den Vertrieb der Produktgruppen für Europa und Afrika.

Ebenfalls zum 01. Oktober 2021 wird Herr Gabriel Gilis zum neuen Mitglied des Vorstands ernannt, um die Funktion des Technikvorstands zu übernehmen. Er ist seit einem Jahr als Industrial Director Deutschland für die vier deutschen Werke des Unternehmens verantwortlich. Gabriel Gilis folgt damit auf Herrn Roland Unfried, der das Unternehmen Ende Oktober auf eigenen Wunsch nach über 16 Jahren Unternehmenszugehörigkeit verlassen wird.

Der Aufsichtsrat dankt ihm für seine außerordentlichen Leistungen und sein Engagement während seiner langjährigen Tätigkeit für das Unternehmen und wünscht ihm für die Zukunft alles Gute.
 

Über Verallia - Bei Verallia ist unser Purpose (Unternehmenszweck) Glas neu zu denken - für eine nachhaltige Zukunft. Wir möchten neu definieren, wie Glas produziert, wiederverwendet und recycelt wird, um es zum nachhaltigsten Verpackungsmaterial der Welt zu machen. Wir arbeiten für eine gemeinsame Sache mit unseren Kunden, Lieferanten und anderen Partners entlang der Wertschöpfungskette, um neue gesunde und nachhaltige Lösungen für alle zu entwickeln.
Mit rund 10.000 Beschäftigten und 32 Glasproduktionsstätten in elf Ländern sind wir der führende europäische und der weltweit drittgrößte Hersteller von Glasbehältern für Lebensmittel und Getränke, der innovative, maßgeschneiderte und umweltfreundliche Lösungen für mehr als 10.000 Kunden rund um die Welt bietet.
Verallia hat 2020 mehr als 16 Milliarden Flaschen und Gläser produziert und einen Umsatz von 2,5 Milliarden Euro erzielt. Verallia ist im Segment A des Euronext an der Paris Börse gelistet (Ticker: VRLA - ISIN: FR0013447729) und gehört den SBF 120, CAC Mid 60, CAC Mid & Small et CAC All-Tradable Indizes an.
Für mehr Informationen besuchen Sie www.verallia.com.


Pressekontakt

Verallia Deutschland AG | Cornelia BANZHAF - cornelia.banzhaf@verallia.com
Tel. +49 7564 18 255
Oberlandstraße - 88410 Bad Wurzach

 



15.09.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Interview im Fokus

„Eine Investition in Mutares lohnt sich“

Mutares ist ein europaweit führender Private-Equity-Investor, der sich auf Sondersituationen wie Abspaltungen von großen Konzernen oder Turnaround- und Nachfolgesituationen spezialisiert hat. Ziel ist es, mit den Investments einen Return auf das eingesetzte Kapital von 7 bis 10 zu erzielen. Mit der jüngsten Mittelfristprognose hat der Münchner Finanzinvestor auf Basis von 5 Mrd. Euro Konzernumsatz eine Nettorendite für die börsennotierte Holding von 1,8 bis 2,2 % in Aussicht gestellt. In der Mitte der Zielspanne wird somit ein Nettogewinn von circa 100 Mio. Euro anvisiert. Hauck & Aufhäuser hat in der jüngsten Analyse ein Buy-Rating mit Kursziel für Mutares von 37,50 Euro ausgegeben.

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

Kaufen: Aspermont Limited hat Turnaround abgeschlossen

Aspermont Limited ist der weltweit führende Anbieter von Business-to-Business-Medien (B2B) für den Rohstoffsektor. Mit einem neuen Management hat das Unternehmen seit 2016 den erfolgreichen Turnaround von einem traditionellen Medienunternehmen zu einem digitalen B2B-XaaS-Geschäftsmodell umgesetzt. Das Unternehmen hat diesen Turnaround im GJ 2020 abgeschlossen, als es sein erstes positives EBITDA-Ergebnis verzeichnete. Auf der Grundlage unseres DCF-Modells haben wir ein Kursziel von 0,09 AUD (0,06 Euro) pro Aktie ermittelt und vergeben das Rating KAUFEN.

Aktueller Webcast

Stealth BioTherapeutics

Cantor Global Healthcare Conference Fireside Chat

30. September 2021

Aktuelle Research-Studie

FORTEC Elektronik Aktiengesellschaft

Original-Research: FORTEC Elektronik AG (von Montega AG): Kaufen

23. September 2021