Vectron Systems AG

  • WKN: A0KEXC
  • ISIN: DE000A0KEXC7
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 03.05.2021 | 07:00

Vectron Systems AG: Vectron kehrt im 1. Quartal 2021 operativ in die schwarzen Zahlen zurück

DGAP-News: Vectron Systems AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis
03.05.2021 / 07:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die Vectron Systems AG (Vectron), ein führender Anbieter intelligenter, digitalisierter Kassensysteme bestehend aus Hardware, Software und Cloud-Services, mit Schwerpunkt in den Branchen Gastronomie und Bäckerei konnte im 1. Quartal 2021 sowohl den Umsatz als auch das Ergebnis steigern. So stieg der Umsatz im Vergleich zum Vorjahresquartal 2020 von EUR 7,5 Mio. auf EUR 8,6 Mio. Das EBITDA verbesserte sich von EUR -0,7 Mio. auf EUR 0,6 Mio.
 
Auch die 100-prozentige Beteiligung bonVito GmbH verzeichnete einen guten Jahresauftakt 2021. Aufgrund der monatelangen Schließungen vieler Betriebe haben sich zwar die Transaktionen deutlich verringert, was aber durch die steigende Anzahl der teilnehmenden Geschäfte ausgeglichen werden konnte. So stieg der bonVito-Umsatz auf EUR 0,8 Mio. (Q1 2020: EUR 0,7 Mio.) während das EBITDA gegenüber dem Vorjahresquartal mit EUR 0,2 Mio. unverändert blieb. Aktuell werden die bonVito-Zahlen noch nicht konsolidiert. Es ist geplant, die Gesellschaft im Laufe des Jahres rückwirkend zum 01.01.2021 auf Vectron zu verschmelzen. 

Auf konsolidierter Basis hätte der Vectron-Konzern im 1. Quartal 2021 einen Umsatz von EUR 9,0 Mio. erzielt (Q1 2020: EUR 8,0 Mio.). Das EBITDA würde sich auf EUR 0,8 Mio. (Q1 2020: EUR -0,5 Mio.) belaufen.

Besonders erfreulich ist der Anstieg der wiederkehrenden Umsätze (inklusive bonVito). Im ersten Quartal 2021 stieg diese Kennzahl im Vergleich zum Vorjahrszeitraum von rund EUR 1,0 Mio. auf rund EUR 1,6 Mio. Die Transformation vom Kassenhersteller zum digitalen Dienstleister nimmt somit Fahrt auf.
 
Diese positive Entwicklung ist vor dem Hintergrund der seit Monaten anhaltenden Zwangsschließungen der Vectron Zielbranche Gastronomie bemerkenswert. 

Da bei einem großen Teil der Kundschaft die Umrüstung auf die neuen gesetzlichen Vorgaben noch aussteht und diverse staatliche Programme die Investitionen der Zielbranchen in neue Technologie finanziell fördern, ist die Gesellschaft für den Verlauf des weiteren Geschäftsjahres 2021 optimistisch. 

Der entscheidende Rückenwind für das Geschäft dürfte aus Sicht der Gesellschaft aber erst durch die Aufhebung des Lockdowns ausgelöst werden. 



Über Vectron:
Mit mehr als 240.000 Installationen ist die börsengelistete Vectron Systems AG einer der größten europäischen Hersteller von Kassensystemen. Stabile Hardware kombiniert mit flexibler, zuverlässiger Software hat Vectron zum Marktführer für Kassenlösungen im deutschsprachigen Raum und in Benelux in den Branchen Gastronomie und Bäckerei gemacht. Mehrere Hundert Fachhandelspartner vertreiben die Produkte international. Digitale Cloud Services werden unter den Markennamen myVectron und bonVito angeboten. Das Spektrum reicht von Loyalty- und Paymentfunktionen bis hin zu Online-Reservierung und Online Reporting. Alle Dienste sind direkt mit dem Kassensystem verbunden. Weitere Informationen unter www.vectron.de.



Kontakt:
Vectron Systems AG
Tobias Meister
Willy-Brandt-Weg 41
48155 Münster, Germany
phone +49 (0) 2983 908121
mobile +49 (0) 170 2939080
fax +49 (0)251 2856-560
tobias.meister@vectron.de


03.05.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Interview im Fokus

„Eine Investition in Mutares lohnt sich“

Mutares ist ein europaweit führender Private-Equity-Investor, der sich auf Sondersituationen wie Abspaltungen von großen Konzernen oder Turnaround- und Nachfolgesituationen spezialisiert hat. Ziel ist es, mit den Investments einen Return auf das eingesetzte Kapital von 7 bis 10 zu erzielen. Mit der jüngsten Mittelfristprognose hat der Münchner Finanzinvestor auf Basis von 5 Mrd. Euro Konzernumsatz eine Nettorendite für die börsennotierte Holding von 1,8 bis 2,2 % in Aussicht gestellt. In der Mitte der Zielspanne wird somit ein Nettogewinn von circa 100 Mio. Euro anvisiert. Hauck & Aufhäuser hat in der jüngsten Analyse ein Buy-Rating mit Kursziel für Mutares von 37,50 Euro ausgegeben.

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

Kaufen: Aspermont Limited hat Turnaround abgeschlossen

Aspermont Limited ist der weltweit führende Anbieter von Business-to-Business-Medien (B2B) für den Rohstoffsektor. Mit einem neuen Management hat das Unternehmen seit 2016 den erfolgreichen Turnaround von einem traditionellen Medienunternehmen zu einem digitalen B2B-XaaS-Geschäftsmodell umgesetzt. Das Unternehmen hat diesen Turnaround im GJ 2020 abgeschlossen, als es sein erstes positives EBITDA-Ergebnis verzeichnete. Auf der Grundlage unseres DCF-Modells haben wir ein Kursziel von 0,09 AUD (0,06 Euro) pro Aktie ermittelt und vergeben das Rating KAUFEN.

Aktueller Webcast

Stealth BioTherapeutics

Cantor Global Healthcare Conference Fireside Chat

30. September 2021

Aktuelle Research-Studie

FORTEC Elektronik Aktiengesellschaft

Original-Research: FORTEC Elektronik AG (von Montega AG): Kaufen

23. September 2021