Vectron Systems AG

  • WKN: A0KEXC
  • ISIN: DE000A0KEXC7
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 11.11.2019 | 12:17

Vectron Systems AG: Bundesfinanzministerium schafft Klarheit bei der Fiskalisierung der Kassensysteme

DGAP-News: Vectron Systems AG / Schlagwort(e): Rechtssache

11.11.2019 / 12:17
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Münster, 11. November 2019: Die Vectron Systems AG (Vectron), ein führender Anbieter intelligenter, digitalisierter Kassensysteme bestehend aus Hardware, Software und Cloud-Services, mit Schwerpunkt in den Branchen Gastronomie und Bäckerei, blickt optimistisch auf die kommenden Geschäftsjahre, da nun das Bundesministerium der Finanzen (BMF) den endgültigen Fahrplan zur Durchführung der Kassensicherungsverordnung veröffentlicht hat. Somit konnten letzte Zweifel ausgeräumt werden, dass sich die Umsetzung des neuen Gesetzes erneut verschiebt.

Die gesetzlichen Vorschriften sehen eigentlich ab dem 1.1.2020 eine Pflicht vor, alle Kassensysteme ab diesem Zeitpunkt nur noch mit einer technischen Sicherheitseinrichtung (TSE) zu betreiben, die Manipulationen an den Daten verhindert. Durch Verzögerungen bei der Definition der technischen Standards wurde im Laufe des Jahres 2019 klar, dass die TSEs erst gegen Ende 2019 lieferbar sein würden.

Diverse Branchenverbände baten daraufhin das BMF um einen Aufschub, um zusätzliche Zeit für die Umstellung zu erhalten. Nun hat das BMF für endgültige Klarheit gesorgt: Es wurde in einem Nichtanwendungserlass festgelegt, dass die Benutzung von Kassensystemen ohne TSE noch bis zum 30.9.2020 straffrei sein wird. Danach werden Strafen von bis zu EUR 25.000 pro Verstoß fällig.

Der Nichtanwendungserlass hat zur Folge, dass in weniger als einem Jahr alle Kassensysteme in Deutschland entweder nachgerüstet oder erneuert werden müssen. Nach Erfahrungen mit der Fiskalisierung in Österreich verteilt sich die Nachfrage voraussichtlich jeweils zur Hälfte zwischen Neuanschaffungen und Nachrüstungen.

Aufgrund der hohen Installationsbasis von Vectron im deutschen Markt errechnet sich hieraus eine Rekordnachfrage nach neuen Kassensystemen und Software-Updates. Vectron hat in Vorbereitung der neuen gesetzlichen Vorgaben bereits erhebliche Mengen an TSEs von den Herstellern geordert und ist somit bestens für einen großen Nachfrageschub gerüstet.

 

Über Vectron:

Mit mehr als 200.000 Installationen ist die börsengelistete Vectron Systems AG einer der größten europäischen Hersteller von Kassensystemen. Stabile Hardware kombiniert mit flexibler, zuverlässiger Software hat Vectron zum Marktführer für Kassenlösungen im deutschsprachigen Raum und in Benelux in den Branchen Gastronomie und Bäckerei gemacht. Mehrere Hundert Fachhandelspartner vertreiben die Produkte international. Digitale Cloud Services werden unter den Markennamen myVectron und bonVito angeboten. Das Spektrum reicht von Loyalty- und Paymentfunktionen bis hin zu Online-Reservierung und Online Reporting. Alle Dienste sind direkt mit dem Kassensystem verbunden, wodurch dieses zum zentralen Data Center wird. Weitere Informationen unter www.vectron.de.



Kontakt:
Vectron Systems AG
Tobias Meister
Willy-Brandt-Weg 41
48155 Münster, Germany
phone +49 (0) 2983 908121
mobile +49 (0) 170 2939080
fax +49 (0)251 2856-560
tobias.meister@vectron.de


11.11.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Fokusbox

SUMMIQ bietet beides: Nachhaltigkeit bei der Rendite und bei der Umwelt

Wir glauben, dass jetzt der Zeitpunkt gekommen ist, um in Erneuerbare Energien zu investieren. SUMMIQ bietet Anlegern dank planbarer Kosten und stabiler Umsätze aus Erneuerbaren Energieparks die Möglichkeit, an der Energiewende teilzuhaben – genau zu dem Zeitpunkt, an dem sie wirtschaftlich attraktiv wird. (DIES IST KEIN ANGEBOT. AUSFÜHRLICHE INFORMATIONEN ZUR AKTIE UND DEN DAMIT VERBUNDENEN RISIKEN FINDEN SIE IN DEM KOSTENFREIEN WERTPAPIERPROSPEKT UNTER WWW.SUMMIQ.COM )

GBC-Fokusbox

Media and Games Invest wächst dynamisch und profitabel

Innerhalb des Konzerns Media and Games Invest sind der wachstumsstarke Game-Publisher gamigo AG sowie Unternehmen aus dem dynamischen Bereich „Digital Media“ gebündelt. Der Wachstumskurs der Gesellschaft soll sowohl auf Basis eines anhaltenden anorganischen Wachstums sowie durch den Ausbau des bestehenden Geschäftes fortgesetzt werden. Im Rahmen unserer Initial-Coverage-Studie haben wir ein Kursziel von 1,90 € je Aktie ermittelt und vergeben das Rating KAUFEN..

News im Fokus

Vonovia SE: Schwedische Aktionärsvereinigung empfiehlt Mitgliedern, Angebot von Vonovia anzunehmen (News mit Zusatzmaterial)

03. Dezember 2019, 18:35

Aktueller Webcast

SeaChange Corporation

Third Quarter Fiscal Year 2020 Results

04. Dezember 2019

Aktuelle Research-Studie

Gesco AG

Original-Research: GESCO AG (von GSC Research GmbH): Kaufen

05. Dezember 2019