Varengold Bank AG

  • WKN: 547930
  • ISIN: DE0005479307
  • Land: Germany

Nachricht vom 13.07.2021 | 14:00

Varengold Bank AG setzt Wachstum im 1. Halbjahr 2021 fort

DGAP-News: Varengold Bank AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis/Sonstiges
13.07.2021 / 14:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

  • Nettoerträge fast verdoppelt
  • EBT um 400% gesteigert
  • Prognostiziertes EBT in Höhe von 16,4 Mio. EUR für 2021 bestätigt

Hamburg, 13.07.2021 - Die Varengold Bank AG [ISIN: DE0005479307] setzt ihren Wachstumskurs fort. Im ersten Halbjahr 2021 hat der Hamburger Finanzdienstleister die Nettoerträge fast verdoppelt auf 24,75 Mio. Euro (30. Juni 2020: 12,97 Mio. Euro). Beim Ergebnis vor Steuern (EBT) konnte die Varengold Bank um 400 % auf 8,12 Mio. Euro zulegen (30. Juni 2020: 1,63 Mio. Euro). Dabei erwies sich das Transaction Banking erneut als wesentlicher Wachstumstreiber. Auch im zweiten strategischen Wachstumsmarkt Marketplace Banking gibt es Grund, optimistisch in die Zukunft zu blicken: Sowohl im Bereich Lending als auch im Fronting/Banking as a Service (BaaS) wurden weitere Kunden gewonnen und die Produktpalette erweitert.

Um das angestrebte Wachstum zu stemmen, arbeitet die Varengold Bank kontinuierlich daran, ihr Arbeitgeberprofil zu schärfen und sich im Wettbewerb um die besten Fachkräfte durchzusetzen. Mit Erfolg. Zum Stichtag 30. Juni 2021 beschäftigte die Bank 102 hochqualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Hamburg, Sofia und London. Ende 2020 lag die Zahl der Beschäftigten bei insgesamt 91 an allen drei Standorten.

Die Varengold Bank verfolgt weiter eine konservative Risikopolitik und verwendet auch im ersten Halbjahr 2021 einen Teil der Erträge für die Absicherung von Risiken. Vor dem Hintergrund der Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr 2021 sowie der gut gefüllten Transaktions-Pipeline geht die Bank weiterhin davon aus, das prognostizierte EBT in Höhe von 16,4 Mio. EUR für 2021 zu erreichen.
 

Über die Varengold Bank AG
Die Varengold Bank AG ist ein deutsches Kreditinstitut, das 1995 gegründet wurde und seit 2013 über eine Vollbanklizenz verfügt. Neben ihrem Hauptsitz in Hamburg unterhält die Bank Niederlassungen in London und Sofia. Die Kerngeschäftsfelder sind Marketplace Banking sowie Transaction Banking (Commercial Banking). Im Marketplace Banking liegt der Fokus auf der Zusammenarbeit mit europäischen FinTechs, insbesondere Kreditplattformen. Das Leistungsportfolio der Varengold Bank umfasst Funding, Debt- und Equity Capital Markets Produkte, Fronting Services von banklizenzpflichten Produkten und internationale Zahlungsverkehrsleistungen. Die Varengold Bank ist bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) registriert unter 109 520 und die Varengold-Aktie (ISIN: DE0005479307) notiert seit 2007 im Freiverkehr/Open Market der Frankfurter Wertpapierbörse. Weitere Informationen unter https://www.varengold.de/.
 

Disclaimer
Diese Mitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen, die gewissen Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Die zukünftigen Ergebnisse können erheblich von den zurzeit erwarteten Ergebnissen abweichen, und zwar aufgrund verschiedener Risikofaktoren und Ungewissheiten wie zum Beispiel Veränderungen der Geschäfts-, Wirtschafts- und Wettbewerbssituation, Wechselkursschwankungen, Ungewissheiten bezüglich Rechtsstreitigkeiten oder Untersuchungsverfahren und die Verfügbarkeit finanzieller Mittel. Die Varengold Bank AG übernimmt keinerlei Verantwortung, die in dieser Mitteilung enthaltenen zukunftsbezogenen Aussagen zu aktualisieren.


Kontakt:
Frau Sanja Schultz-Szabo (Head of Corporate Development)


13.07.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC im Fokus

IGEA Pharma N.V. Realignment to CBD extraction

The goal is to become the quality and cost leader in the field of CBD in Europe. To this end, a GMP pharma compliant plant is being built in Switzerland. The supercritical CO2 extraction process is to be used to achieve the highest standard of quality. The CBD market is growing strongly and with the focus on quality leadership and pure extraction, IGEA Pharma's new business model should be able to occupy an attractive niche market. With the proprietary supercritical CO2-extraction technology, other markets such as vanilla, rose or rosemary can be developed in the medium term. Based on our DCF model, we have determined a fair value of € 1.05 (CHF 1.13) per share and assign a BUY rating.

Aktuelle Research-Studie

3U HOLDING AG

Original-Research: 3U HOLDING AG (von GSC Research GmbH): Halten

26. November 2021