VAPIANO SE

  • WKN: A0WMNK
  • ISIN: DE000A0WMNK9
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 12.07.2018 | 09:00

Vapiano setzt fokussierte internationale Expansion mit bereits 13 Neueröffnungen in 2018 fort

DGAP-News: VAPIANO SE / Schlagwort(e): Expansion/Sonstiges

12.07.2018 / 09:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Vapiano setzt fokussierte internationale Expansion mit bereits 13 Neueröffnungen in 2018 fort

  • Ziel von 33 bis 38 Neueröffnungen in 2018 bestätigt
  • Vierter Mini Vapiano Pilot nach Ingolstadt, Wien und Berlin in Chicago gestartet
  • Zweiter Freestander Pilot nach Fürth in Toulouse eröffnet


Köln, 12. Juli 2018 - Die Vapiano SE (ISIN: DE000A0WMNK9, Börsenkürzel: VAO) hat ihre internationale Expansion im ersten Halbjahr 2018 erfolgreich fortgesetzt. Mit aktuell 13 Neueröffnungen - unter anderem in Utrecht, Berlin und Wien - erhöht sich die weltweite Präsenz von Vapiano auf 215 Restaurants in 33 Ländern. Im zweiten Halbjahr stehen weltweit zahlreiche weitere Restaurantneueröffnungen an, so dass das Ziel, 2018 zwischen 33-38 Restaurants zu eröffnen, bestätigt wird. Dabei setzt das Management seine Strategie der fokussierten internationalen Expansion fort.

Eröffnet wurden auch weitere Piloten der beiden neue Restaurantformate Mini Vapiano und Vapiano Freestander. In Chicago ging das insgesamt vierte Mini Vapiano an den Start, was die Zahl der Restaurants in den USA auf zehn erhöht. Bei den Mini Vapianos handelt es sich um kleinere Restaurants mit deutlich geringeren Investitionskosten, die derzeit an verschiedenen Standorten national und international getestet werden.

Im französischen Toulouse eröffnete Vapiano jüngst einen weiteren Freestander. Freestander sind größere freistehende Restaurants, die an prominenten Verkehrsknotenpunkten außerhalb von Innenstädten errichtet werden. Management und Aufsichtsrat der Vapiano SE werden nach Abschluss der Pilotphase über den weiteren Roll-out der Minis und der Freestander entscheiden.

Jochen Halfmann, CEO der Vapiano SE: "Wir sind mit unseren internationalen Expansionsplänen auf Kurs und blicken optimistisch auf die zweite Jahreshälfte 2018. Mit dem neuen Mini Piloten in Chicago und dem zweiten Freestander in Toulouse sammeln wir wertvolle Erfahrungen für die potentielle Expansion unserer innovativen Restaurantformate."

 

Über Vapiano
Die italienische Lifestylemarke Vapiano begründete 2002 mit ihrem innovativen "Fresh-Casual-Dining-Konzept" eine neue Kategorie in der Systemgastronomie und kombiniert Elemente aus "Fast Casual" und "Casual Dining". Qualität, kompromisslose Frische der Zutaten und Transparenz sind die Basis des Restaurantkonzepts. In jedem Vapiano werden Pasta, Pizzateige, Soßen, Dressings sowie Dolci täglich selbst hergestellt. Die Speisen werden vor den Gästen "à la minute" und nach den Wünschen der Gäste "customized" zubereitet. Zum Erfolgsrezept gehört auch das kosmopolitische Ambiente. Zur Kommunikation einladende lange Eichenholztische, ein hoch gewachsener Olivenbaum sowie ein gemütlicher Bar- und Loungebereich kennzeichnen das Wohlfühlambiente eines jeden Vapiano. Vapiano steht ferner für Selbstbestimmung und Individualität und so kann der Gast zwischen verschiedenen "Guest Journeys" wählen: der Gast entscheidet, ob er seine Speisen beim Vapianisti, am Terminal oder über die Vapiano App bestellt und ob er diese über die Chipkarte oder die App bezahlt. Zudem bietet das Unternehmen erfolgreich in immer mehr Restaurants Take away- und Lieferservice-Dienste an, so dass der Gast Vapiano "anytime, anyplace, anywhere" genießen kann. Von Hamburg aus verbreitete sich das Erfolgskonzept schnell in die ganze Welt: Aktuell gehören 215 Restaurants in 33 Ländern auf fünf Kontinenten zum Vapiano-Netzwerk. Die Vapiano-Aktien (ISIN: DE000A0WMNK9) werden seit dem 27. Juni 2017 im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt. Weitere Informationen finden Sie auf ir.vapiano.com.


Investor Relations Kontakt:
Dr. Andrea Rolvering
Mobil: +49 151 5445 9750
Telefon: +49 221 67001 301
E-Mail: a.rolvering@vapiano.eu

Finanz- und Wirtschaftspresse:
Dariusch Manssuri, IR.on AG
Mobil: +49 173 566 2776
Telefon: +49 221 9140 975
E-Mail: dariusch.manssuri@ir-on.com



12.07.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

UniDevice AG: Rekord-Ergebnis in 2018

Nach starkem Schlussspurt hat die UniDevice AG in 2018 Umsatz und Ergebnis deutlich gesteigert. Der B2B-Broker für hochpreisige Smartphones sollte auch künftig eine hohe Nachfrage verzeichnen und von der Ausnutzung unterschiedlicher Preisniveaus in den verschiedenen Ländern profitieren. Der Umsatz soll 2019 auf mindestens 380 Mio. € und in 2020 auf mindestens 410 Mio. € ansteigen, nachdem 2018 317 Mio. € erreicht wurden. Bei einem ermittelten Kursziel in Höhe von 2,35 € lautet das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Fresenius Medical Care veröffentlicht Form 20-F für das Geschäftsjahr 2018

21. Februar 2019, 11:51

Aktueller Webcast

Ströer SE & Co. KGaA

Vorläufige Geschäftszahlen 2018

26. Februar 2019

Aktuelle Research-Studie

Sanochemia Pharmazeutika AG

Original-Research: Sanochemia Pharmazeutika AG (von Sphene Capital GmbH): Buy

21. Februar 2019