UmweltBank Aktiengesellschaft

  • WKN: 557080
  • ISIN: DE0005570808
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 19.12.2019 | 16:53

UmweltBank Aktiengesellschaft: Umweltpreis für Deutschlands grünste Bank (News mit Zusatzmaterial)

DGAP-News: UmweltBank Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Nachhaltigkeit
19.12.2019 / 16:53
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die UmweltBank erhielt heute in München den Umweltpreis der Bayerischen Landesstiftung. Die Stiftung würdigt mit diesem Preis bereits seit 1985 besondere Leistungen auf dem Gebiet des Umweltschutzes, die einen engen Bezug zu Bayern haben. Die UmweltBank überzeugte den Auswahlausschuss insbesondere dadurch, dass sie als Vorreiter für Sustainable Finance frühzeitig die Bedeutung von Nachhaltigkeit zum Erhalt unserer Lebensbedingungen erkannt hat. Finanz- und Heimatminister Albert Füracker lobte zudem das "herausragende ökologische Engagement" der grünen Bank.

"Wir sind stolz auf die Auszeichnung, denn sie unterstreicht die wichtige Rolle, die Banken beim Umweltschutz einnehmen", erklärt Jürgen Koppmann, Vorstandssprecher der UmweltBank. "Als Nürnberger Unternehmen haben wir in Bayern nicht nur viele Kunden, sondern finanzieren hier auch zahlreiche Energie- und Immobilienprojekte. Daher freuen wir uns besonders über die Anerkennung in unserer Heimat." Das Preisgeld von 10.000 Euro wird die UmweltBank für einen nachhaltigen Zweck einsetzen.

Weitere Informationen
www.umweltbank.de

Über die UmweltBank AG
Die UmweltBank ist eine unabhängige Privatbank im Eigentum von rund 11.000 Aktionären. Seit mehr als 20 Jahren verbindet sie Finanzen mit ökologischer und sozialer Verantwortung. Dem Umweltschutz hat sie sich nicht nur mit ihrem Namen, sondern auch in ihrer Satzung verpflichtet. Bei keiner anderen Bank können Anleger ihr Geld so konsequent umweltfreundlich arbeiten lassen. Deutschlands grünste Bank hat bereits rund 23.000 Umweltprojekte mit zinsgünstigen Förderdarlehen finanziert.

Entlastung der Natur und finanzieller Erfolg sind bei der UmweltBank gleichberechtigte Ziele. Deshalb veröffentlicht sie ihre Ergebnisse regelmäßig in einem integrierten Nachhaltigkeits- und Geschäftsbericht. Seinen Erfolg misst das Unternehmen nicht nur an wirtschaftlichen Kennzahlen, sondern auch an den CO2-Emissionen, die durch die Finanzierung innovativer Umweltprojekte eingespart werden.

Die UmweltBank-Aktie wird im Marktsegment m:access der Börse München gehandelt. Die aktuelle Kursentwicklung ist unter www.umweltbank.de/aktie abrufbar.


Kontakt
UmweltBank AG
Marketing & PR
Laufertorgraben 6
90489 Nürnberg
Tel.: 0911 5308-266
E-Mail: kommunikation@umweltbank.de
Internet: www.umweltbank.de


Zusatzmaterial zur Meldung:

Bild: http://newsfeed2.eqs.com/umweltbank/940543.html
Bildunterschrift: Finanz- und Heimatminister Albert Füracker, UmweltBank-Vorstandssprecher Jürgen Koppmann und Josef Miller, Staatsminister a. D., (v.l.n.r.) bei der Verleihung des Umweltpreises in der Bayerischen Staatskanzlei in München. | Foto: StMFH


19.12.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

UniDevice AG: Fortsetzung des Wachstumskurses erwartet

Im ersten Halbjahr 2020 verzeichnete die UniDevice AG ein deutliches Umsatz- (+5,9 %) und überproportionales EBIT-Wachstum (+38,6 %). Der Broker für Kommunikations- und Unterhaltungselektronik mit Schwerpunkt auf hochpreisige Smartphones erwartet für das Gesamtjahr die Fortsetzung des eingeschlagenen Wachstumskurses und weiterhin eine spürbare Verbesserung des Rentabilitätsniveaus. Bei einem von uns ermittelten Kursziel von 3,85 € vergeben wir das Rating KAUFEN.

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: S&O Beteiligungen AG, zukünftig Enapter AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Buy S&O Beteiligungen AG, zukünftig Enapter AG

21. September 2020