UMT United Mobility Technology AG

  • WKN: A2YN70
  • ISIN: DE000A2YN702
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 30.06.2020 | 11:00

UMT verschiebt Veröffentlichung des Jahresabschlusses 2019 und Termin für die Hauptversammlung 2020 aufgrund von COVID-19-Pandemie

DGAP-News: UMT United Mobility Technology AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis
30.06.2020 / 11:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

München, 30. Juni 2020


Corporate News


UMT verschiebt Veröffentlichung des Jahresabschlusses 2019 und Termin für die Hauptversammlung 2020 aufgrund von COVID-19-Pandemie


Die UMT United Mobility Technology AG (UMT) verschiebt die Veröffentlichung des geprüften Jahresabschlusses 2019.

Ursächlich hierfür sind, vor dem Hintergrund der andauernden COVID-19-Pandemie, zeitliche Engpässe und daraus resultierende Verschiebungen des Terminplanes zur Abschlussprüfung.

Die Veröffentlichung des Jahresabschlusses ist für das 3. Quartal 2020 geplant.

Nach heutiger Einschätzung wird die Veröffentlichung des Geschäftsberichts 2019 der UMT ebenfalls im 3. Quartal 2020 erfolgen und dieser dann unter www.umt.ag im Investor Relations Bereich zur Verfügung gestellt.

Die ordentliche Hauptversammlung 2020 der UMT wird vor dem Hintergrund bestehender Versammlungsverbote im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Coronavirus ebenfalls verschoben. Die Hauptversammlung war ursprünglich für den Juli 2020 geplant. Ein neuer Termin wird unter Berücksichtigung des weiteren Verlaufs der Pandemie festgelegt.

Die UMT bittet ihre Aktionärinnen und Aktionäre, sich regelmäßig auf der Internetseite der Gesellschaft über einen möglichen neuen Termin sowie den Ablauf der Hauptversammlung zu informieren. Die Einladung zur Hauptversammlung wird auf den üblichen Wegen erfolgen.

 

Über die UMT AG:

Die UMT United Mobility Technology AG ist als FinTech-Unternehmen auf die Entwicklung und Implementierung maßgeschneiderter Mobile Payment und Blockchain-Lösungen insbesondere für Großkunden spezialisiert. Das Unternehmen betreibt dabei als White-Label-Technologieanbieter eine der größten Mobile Payment-Plattformen in Europa. Als zentrale Schnittstelle agiert die UMT zwischen allen relevanten Parteien wie großen Einzelhandelsketten, Banken, Bonusprogrammanbietern und Endverbrauchern. Die Technologie der UMT ist bei rund 16.000 Filialen und 71.000 Kassen im Livebetrieb. Allein in Deutschland können über 14 Mio. Nutzer die Mobile Payment Technologie der UMT nutzen. Ergänzend dazu bietet die UMT ihren Kunden Dienstleistungen im Bereich Kundenbindungsprogramme und Smart Data entlang der gesamten Wertschöpfungskette an. Mit der innovativen App LOYAL bietet UMT ihren Anwendern eine effiziente Möglichkeit, Loyaltyprogramme zu nutzen und eine zeitgemäße Mobile-Payment-Lösung.

Die Aktie der UMT United Mobility Technology AG (WKN A2YN70, ISIN DE000A2YN702) wird an der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt und ist im Basic Board der Deutschen Börse AG notiert.


Kontakt:

UMT United Mobility Technology AG
Investor Relations
Irmi Aigner
Brienner Straße 7
80333 München
E-Mail: investor.relations@umt.ag
Tel.: +49 89 20500-680
Fax: +49 89 20500-555
www.umt.ag



30.06.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

14.-15.10.2020 Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen und Technologie

11.-12.11.2020 Fachkonferenzen Software/IT und Branchenmix

Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen könnten die Fachkonferenzen im Herbst/Winter ggf. auch virtuell stattfinden.

GBC-Fokusbox

Solutiance: Hohe Wachstumsdynamik durch den Ausbau des Plattformgeschäfts erwartet

Im ersten Halbjahr 2020 konnte Solutiance den eingeschlagenen Wachstumskurs fortsetzen und im Rahmen dessen die Gesamtleistung (Umsatz zzgl. Bestandsveränderungen) um rund 75 % auf 0,66 Mio. € (1. HJ 2019: 0,38 Mio. €) erhöhen. Das Unternehmen erwartet für das Gesamtjahr durch den weiteren Ausbau der softwarebasierten Dienstleistungen einen Umsatzsprung im Vergleich zum Vorjahr auf rund 3 Mio. €. Bei einem von uns ermittelten Kursziel von 4,85 € vergeben wir das Rating KAUFEN.

News im Fokus

SAP SE: Aktualisierung des Ausblicks für 2020 und der mittelfristigen Zielsetzungen - Beschleunigter Umstieg in die Cloud

25. Oktober 2020, 19:19

Aktueller Webcast

HelloFresh SE

Q3 2020 Results Webcast

03. November 2020

Aktuelle Research-Studie

Baumot Group AG

Original-Research: Baumot Group AG (von GBC AG): Halten

26. Oktober 2020