UET United Electronic Technology AG

  • WKN: A0LBKW
  • ISIN: DE000A0LBKW6
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 05.07.2019 | 12:49

UET United Electronic Technology AG: beschließt Vereinfachung der Konzernstruktur

DGAP-News: UET United Electronic Technology AG / Schlagwort(e): Sonstiges/Sonstiges

05.07.2019 / 12:49
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


  • Verschmelzung von nicht operativen Zweckgesellschaften
  • Reduktion von Komplexität und Kosten

UET United Electronic Technology AG (ISIN: DE000A0LBKW6), Eschborn, gibt den Beschluss bekannt, die Konzernstruktur zu verändern und diese durch Verschmelzung innerhalb des Konzerns um sechs Gesellschaften zu reduzieren.
Bei den Gesellschaften handelt es sich um Zweckgesellschaften, welche zum Erwerb von Beteiligungen in den Jahren 2007 bis 2008 gegründet wurden. Nach Abwarten entsprechender Halte- und Verjährungsfristen sind sämtliche potentiellen Ansprüche und Risiken ausgeschlossen.

Da die Zweckgesellschaften bereits vollständig im Besitz der UET Gruppe stehen, kommt es zu keiner Änderung der Kapitalstruktur und somit auch zu keiner Änderung der Aktionärsstruktur.

Dies ist ein weiterer Schritt zur Erfüllung des Ziels die Komplexität in der Gruppe zu reduzieren und somit die Kosten und Aufwendungen zu senken.


Kontakt:
UET United Electronic Technology AG
Frankfurter Straße 80-82
D-65760 Eschborn

Sebastian Schubert, Investor Relations
Tel: + 49 (0) 6196 777755-0
E-Mail: investor@uet-group.com



05.07.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Anleihe der German Real Estate Capital S.A. stark überdurchschnittlich attraktiv

Die Anleihe der German Real Estate Capital S.A. weist aktuell eine Effektivverzinsung von ca. 14 % auf. Da es sich hier quasi um eine Immobilien-Anleihe handelt, ist das Anleiherisiko überschaubar. Insgesamt verfügt die German Real Estate-Gruppe über 6 Objekte, 24 Bestands- und 22 Handelsobjekte, womit eine Kombination aus stetigen Einnahmen und attraktiven Entwicklerrenditen erreicht wird. Wir stufen die Anleihe als stark überdurchschnittlich attraktiv ein.

Aktueller Webcast

home24 SE

Webcast Q2 Results 2020

14. August 2020

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: dynaCERT Inc (von GBC AG): Buy dynaCERT Inc

10. August 2020