3U HOLDING AG

  • WKN: 516790
  • ISIN: DE0005167902
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 14.11.2014 | 08:00

3U HOLDING AG: Veröffentlichung des 9-Monatsbericht 2014


3U HOLDING AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen

14.11.2014 / 08:00


- Konzernumsatz um 32 % gesteigert

- Ergebnisse im Plan

- Eigenkapital von EUR 1,32 pro Aktie

Die 3U HOLDING AG (ISIN DE0005167902) legte heute ihren 9-Monatsbericht 2014 vor.

Danach konnte der Konzernumsatz in den ersten neun Monaten 2014 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 32% auf EUR 37,77 Mio. gesteigert werden. Nach dem Tiefpunkt im ersten Quartal 2013 setzte sich die positive Entwicklung des 3U Konzerns kontinuierlich fort. Der Konzernumsatz konnte von Quartal zu Quartal gesteigert werden. Hierfür zeichnen vor allem die Umsatzzuwächse in den Segmenten Telefonie und insbesondere Erneuerbare Energien verantwortlich.

Das EBITDA hat sich gegenüber dem Vorjahreszeitraum deutlich verbessert. Musste in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2013 noch ein negatives EBITDA in Höhe von EUR -2,84 Mio. hingenommen werden, beträgt das EBITDA in den ersten neun Monaten 2014 lediglich EUR -0,19 Mio. und ist damit planmäßig leicht negativ. Auf Quartalsebene konnte im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2014 mit EUR 0,22 Mio. zum zweiten Mal hintereinander ein positives EBITDA erzielt werden.

Das Konzernergebnis lag in den ersten neun Monaten 2014 mit EUR -2,07 Mio. um EUR 1,52 Mio. über dem Konzernergebnis des Vergleichszeitraums (EUR -3,59 Mio.). Damit konnte der Verlust im Vergleich zu den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2013 nahezu halbiert werden. Auch gegenüber dem zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2014 konnte nochmals eine leichte Ergebnisverbesserung erzielt werden. Das Konzernergebnis der ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2014 entspricht der Planung des 3U Konzerns für diesen Zeitraum.

Die Bilanzsumme per 30. September 2014 beträgt EUR 74,16 Mio. und ist damit gegenüber dem 31. Dezember 2013 (EUR 57,05 Mio.) signifikant gestiegen. Dieser Anstieg resultiert im Wesentlichen aus den Investitionen in langfristige Vermögenswerte, dem Aufbau des Vorratsvermögens durch den Erwerb der Windkraft-Projektentwicklungen sowie aus dem erhöhten Bestand an liquiden Mitteln. Die Aufnahme von Fremdmitteln für die Investitionen in den Solarpark Adelebsen und in die Rechenzentrumsimmobilie in Hannover haben maßgeblich dazu beigetragen, dass sich die liquiden Mittel gegenüber dem 31. Dezember 2013 um EUR 7,83 Mio. auf EUR 15,85 Mio. zum 30. September 2014 erhöht haben.

Durch die deutlich gestiegene Bilanzsumme aufgrund der Fremdkapitalaufnahme ist die Gesamteigenkapitalquote mit 58,08 % signifikant gegenüber dem 31. Dezember 2013 (80,13 %) gesunken. Im Wesentlichen aufgrund der Quartalsergebnisse und dem Rückkauf eigener Aktien ging das auf die Aktionäre der 3U HOLDING AG entfallende Eigenkapital zum 30. September 2014 auf EUR 44,78 Mio. zurück; das entspricht einem Eigenkapital pro Aktie von EUR 1,32 (nach EUR 1,36 zum 31. Dezember 2013).

Der Quartalsbericht Q3/2014 kann auf der Webseite der 3U HOLDING AG unter www.3u.net heruntergeladen werden.




Kontakt:
Peter Alex
Head of Investor Relations

3U HOLDING AG
Frauenbergstraße 31-33
D-35039 Marburg
Tel.: + 49 (0)6421 999-1200
Fax: + 49 (0)6421 999-1222
Email: IR@3U.net
www.3u.net




14.11.2014 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de



297151  14.11.2014

GBC-Fokusbox

MBH Corporation. Hohes Kurspotenzial

Die MBH Corporation plc hat in den vergangenen Berichtsperioden eine sehr hohe M&A-Aktivität aufgezeigt. Unter Anwendung der so genannten Agglomeration Methodology hat die Beteiligungsgesellschaft branchenübergreifend seit 2018 11 Beteiligungen erworben. Bei einem Pro-Forma-Umsatz der Beteiligungsgesellschaften von über 120 Mio. GBP und einem Pro-Forma-EBITDA in Höhe von über 11 Mio. GBP weist die MBH derzeit eine Marktkapitalisierung von umgerechnet gerade einmal 19,8 Mio. GBP auf. Ausgehend vom aktuellen Aktienkurs liegt zu unserem Kursziel in Höhe von 1,95 € ein hohes Kurspotenzial vor

News im Fokus

Deutsche Lufthansa AG: Lufthansa Finanzvorstand Ulrik Svensson legt aus gesundheitlichen Gründen sein Mandat nieder

04. April 2020, 15:11

Aktueller Webcast

SeaChange Corporation

Fourth Quarter Fiscal Year 2020 Results

06. April 2020

Aktuelle Research-Studie

FinLab AG

Original-Research: FinLab AG (von Montega AG): Kaufen

03. April 2020