Tradegate AG Wertpapierhandelsbank

  • WKN: 521690
  • ISIN: DE0005216907
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 23.08.2019 | 09:54

TRADEGATE AG Wertpapierhandelsbank bleibt auf Wachstumskurs

DGAP-News: TRADEGATE AG Wertpapierhandelsbank / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

23.08.2019 / 09:54
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


 

Berlin, 23. August 2019

 

Tradegate AG bleibt auf Wachstumskurs

Das erste Halbjahr verlief für die Tradegate AG insgesamt erfreulich und im Rahmen der erwarteten Planzahlen.

Deutliche Umsatzrückgänge waren lediglich im 1. Quartal gegenüber den Rekordumsätzen im 1. Quartal des Jahres 2018 zu verzeichnen. Mit großen Umsatzzuwächsen im 2. Quartal konnte der Umsatzrückgang im Januar und Februar zum Halbjahr bereits kompensiert werden.

Bei der Tradezahl ergibt sich mit 8,66 Mio. Trades gegenüber dem 1. Halbjahr des Vorjahres lediglich ein Rückgang von 0,4 %, beim Tradevolumen mit 60,13 Mrd. EUR sogar ein kleines Plus von 2 %. Gegenüber dem 2. Halbjahr des Jahres 2018 konnte im 1. Halbjahr 2019 sowohl bei der Zahl der Geschäftsabschlüsse als auch beim Tradevolumen ein Zuwachs von 13 % erzielt werden.

Das Ergebnis der normalen Geschäftstätigkeit ging gegenüber dem Vorjahr um 24,1 % auf 12,51 Mio. EUR, der Jahresüberschuss nach Steuern um 23,8 % auf 8,75 Mio. EUR zurück. Der Rückgang im Geschäftsergebnis ist auf der einen Seite dem außerordentlich ertragsstarken 1.Quartal des Vorjahres geschuldet, auf der anderen Seite den gestiegenen Vertriebskosten im anhaltenden Wettbewerbsdruck und erheblichen planmäßigen Investitionen in alte und neue Geschäftsfelder.

Da die Monate Juli und August beachtliche Umsatzzuwächse gegenüber den Vergleichsmonaten des Vorjahres aufweisen und im Herbst weiter sehr volatile Aktienmärkte mit entsprechend hohen Umsätzen zu erwarten sind, geht die Geschäftsführung davon aus, dass die Gesellschaft weiter auf Wachstumskurs bleibt und für das Gesamtjahr Umsatzzuwächse zu erwarten sind. Aufgrund gestiegener Vertriebskosten und umfangreichen Zukunftsinvestitionen ist aber, wie im Lagebericht des Jahresabschlusses 2018 ausgeführt, mit einem leicht rückläufigen Betriebsergebnis gegenüber dem Rekordjahr 2018 zu rechnen.

Der vollständige Halbjahresbericht ist auf der Homepage der Gesellschaft unter www.tradegate-ag.de einsehbar oder kann als gedrucktes Exemplar angefordert werden.

Über die Tradegate AG Wertpapierhandelsbank:

Die Tradegate AG Wertpapierhandelsbank ist ein CRR-Kreditinstitut. Schwerpunkt der Unternehmung ist die Tätigkeit als Spezialist bzw. Skontroführer für ca. sechstausend Wertpapiergattungen (Aktien und ETFs) an der auf die Bedürfnisse von Privatanlegern spezialisierten Tradegate Exchange mit Sitz in Berlin sowie an der Frankfurter Wertpapierbörse und der Börse Berlin. Darüber hinaus ist die Tradegate AG Wertpapierhandelsbank als Systematischer Internalisierer tätig und betreibt unter der Marke ,Berliner Effektenbank' exklusives Private Banking.

Kontakt: Investor und Public Relations
Catherine Hughes
Telefon: 030 - 890 21-145
E-Mail: chughes@tradegate.de

 



23.08.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this
<

GBC-Fokusbox

HELMA Eigenheimbau: Klarer Kauf

Die HELMA Eigenheimbau hat mit dem Zugang weiterer Ferienimmobilienprojekte das potenzielle Umsatzvolumen um 150 Mio. € gesteigert. Ohnehin verfügt die Gesellschaft über einen umfangreichen Grundstücksbestand für das Bauträgergeschäft, womit in den kommenden Geschäftsjahren Umsätze in Höhe von über 1,4 Mrd. € realisiert werden könnten. Damit dürften unsere Schätzungen, in denen wir ein nachhaltiges Überschreiten der Umsatzmarke von 300 Mio. € annehmen, gut unterfüttert sein. Bei einem Kursziel von 65,00 € ist die HELMA-Aktie ein klarer Kauf.

News im Fokus

Vonovia SE: Vonovia unterstützt Initiative Rhein-Ruhr City bei Bewerbung für Olympia 2032 (News mit Zusatzmaterial)

18. Februar 2020, 10:00

Aktuelle Research-Studie

Media and Games Invest plc

Original-Research: Media and Games Invest plc (von Sphene Capital GmbH): Buy

18. Februar 2020