Trade Republic Bank GmbH

  • Land: Deutschland

Nachricht vom 07.02.2019 | 08:00

TRADE REPUBLIC BANK: ERSTE KUNDEN STARTEN PROVISIONSFREIEN BÖRSENHANDEL

DGAP-News: Trade Republic Bank GmbH / Schlagwort(e): Markteinführung/Produkteinführung

07.02.2019 / 08:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


TRADE REPUBLIC BANK: ERSTE KUNDEN STARTEN PROVISIONSFREIEN BÖRSENHANDEL

  • Mehrere Tausend Interessenten werden ab heute kontinuierlich für die Depoteröffnung freigeschaltet
  • Mehr als 6.100 deutsche und internationale Aktien und 250 ETFs über die intuitive App handelbar
  • Platzierung auf der Warteliste wird ab sofort für alle Interessenten angezeigt

 

Berlin, 7. Februar 2019

Die Trade Republic Bank, Deutschlands erster mobiler und provisionsfreier Broker, hat heute die ersten Kunden zum Handel freigeschaltet. Damit können die Anleger über die intuitive Trade Republic App mehr als 6.100 deutsche und internationale Aktien sowie mehr als 250 ETFs börslich handeln. Für die Abwicklung fällt lediglich eine Fremdkostenpauschale von einem Euro an.

Mehrere Tausend Interessenten haben sich seit Anfang Januar bereits auf der Warteliste registriert. Nun kann jeder Nutzer seine Platzierung auf der Warteliste einsehen und binnen weniger Wochen sein Depot eröffnen.

"Wir freuen uns sehr, nur vier Wochen nach Marktstart die ersten Kunden zum Handel freizuschalten. Als erster deutscher Broker ermöglichen wir den Anlegern endlich den Zugang zu provisionsfreiem Börsenhandel", sagt Christian Hecker, Gründer der Trade Republic. "Das große Interesse in den ersten Wochen zeigt uns, dass unser Angebot einfach revolutionär ist."

Die Trade Republic Bank hat im Dezember 2018 eine deutsche Banklizenz erhalten und startet nun mit renommierten Partnern, wie der HSBC und der solarisBank, als erster mobiler und provisionsfreier Broker für die Anleger. Nach der Freischaltung können Trade Republic Kunden ihr Depot in weniger als zehn Minuten direkt auf dem Handy eröffnen und mit intuitiven Such- und Filterfunktionen schnell und komfortabel das Investment ihrer Wahl finden. Ein umfangreicher Depotservice ergänzt das Angebot und umfasst unter anderem die automatische Abführung der Steuern, ein übersichtliches Steuerreporting inklusive Jahressteuerbescheinigung, die Bearbeitung von Hauptversammlungen, Dividendenzahlungen und Kapitalmaßnahmen.

"Unsere Systeme funktionieren reibungslos. Ob Depoteröffnung, Orderausführung oder Wertpapierabwicklung - alle Teilschritte des Kaufs und Verkaufs von Wertpapieren können wir für unsere Kunden leistungsfähig, stabil und sicher realisieren", sagt Thomas Pischke, Gründer und verantwortlich für die Entwicklung und Skalierung der IT-Infrastruktur der Trade Republic Bank.

Nach dem erfolgreichen Marktstart plant die Trade Republic Bank, in den kommenden Wochen kontinuierlich mehrere Tausend Interessenten für die Depoteröffnung freizuschalten. Ziel von Deutschlands erstem mobilen und provisionsfreien Broker ist es, das Angebot innerhalb der Eurozone auszurollen.

Die Trade Republic App ist für die Betriebssysteme iOS und Android verfügbar und kann kostenlos im App Store und bei Google Play heruntergeladen werden.
 

WEITERE INFORMATIONEN UND PRESSEMATERIAL FINDEN SIE HIER:
Website I FAQ I Facebook I Instagram I Twitter

FÜR WEITERE FRAGEN, MELDEN SIE SICH BEI UNS:
Bettina Fries
presse@traderepublic.com
+49 30 5490 63121

ÜBER TRADE REPUBLIC

Die Trade Republic Bank bietet ihren Kunden als erster deutscher Broker die Möglichkeit, mobil und provisionsfrei Aktien und ETFs zu handeln. Es fällt lediglich eine Fremdkostenpauschale von einem Euro pro Handelsgeschäft für die Abwicklung an. Die intuitive App des Berliner FinTechs bietet die mobile Depoteröffnung, einfache Such- und Filterfunktionen, eine personalisierte Timeline sowie lange Handelszeiten von 7:30 bis 23 Uhr.

Die Anleger können in der App über 6.100 deutsche und internationale Aktien sowie 250 ETFs auf Indizes, Rohstoffe und Währungen provisionsfrei börslich handeln. Die Kursqualität wird börslich überwacht. Die Spreads sind an den Referenzmarkt XETRA, soweit dort handelbar, gebunden. Durch den Einsatz moderner Technologie realisiert die Trade Republic Kostenvorteile, die sie direkt an ihre Kunden weitergibt: keine Orderprovisionen, keine Depotgebühren, keine Negativzinsen - lediglich eine Fremdkostenpauschale von einem Euro pro Trade. Die Trade Republic kooperiert mit renommierten Partnern wie der HSBC und der solarisBank.

Die Trade Republic Bank ist eine in Deutschland lizenzierte und von der Bundesbank und BaFin beaufsichtigte Wertpapierhandelsbank. Die Gründer Christian Hecker, Thomas Pischke und Marco Cancellieri haben das Unternehmen seit 2015 aufgebaut. Im Januar 2019 hat die Trade Republic als erster deutscher Broker mit der Einführung des mobilen und dauerhaft provisionsfreien Aktienhandels begonnen. Seit 2017 ist der Finanzdienstleister sino AG strategischer Investor.



07.02.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this

Interview im Fokus

„Im europäischen Spitzenfeld der Private-Equity-Liga“

Die Münchner Private-Equity-Gesellschaft Mutares (ISIN: DE000A2NB650) ist mit bereits fünf Akquisitionen in 2020 erneut mit einem hohen Wachstumstempo unterwegs. Im Exklusivinterview mit Financial.de verraten die Vorstände Robin Laik (CEO) und Johannes Laumann (CIO), wie man sich bei den jüngsten Deals gegen die Konkurrenz durchgesetzt hat, wie man einen Return auf das eingesetzte Kapital von 7 bis 10 erreichen will und warum sich Mutares-Aktionäre auch für 2020 auf eine attraktive Dividende freuen dürfen.

Event im Fokus

Fachkonferenz Beteiligungsgesellschaften, 15.07.2020

Fachkonferenz Consumer / Leisure, 16.07.2020

Die Konferenzen finden aufgrund der aktuellen Situation nicht in den Räumen der Börse München statt, sondern als Online-Konferenz.

GBC-Fokusbox

Anleihe der German Real Estate Capital S.A. stark überdurchschnittlich attraktiv

Die Anleihe der German Real Estate Capital S.A. weist aktuell eine Effektivverzinsung von ca. 14 % auf. Da es sich hier quasi um eine Immobilien-Anleihe handelt, ist das Anleiherisiko überschaubar. Insgesamt verfügt die German Real Estate-Gruppe über 6 Objekte, 24 Bestands- und 22 Handelsobjekte, womit eine Kombination aus stetigen Einnahmen und attraktiven Entwicklerrenditen erreicht wird. Wir stufen die Anleihe als stark überdurchschnittlich attraktiv ein.

News im Fokus

HeidelbergCement AG: Vorläufiges Ergebnis von HeidelbergCement im zweiten Quartal 2020 über Markterwartungen

14. Juli 2020, 16:38

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: German Real Estate Capital S.A. (von GBC AG): Management Interview German Real Estate Capital S.A.

14. Juli 2020