TLG IMMOBILIEN AG

  • WKN: A12B8Z
  • ISIN: DE000A12B8Z4
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 12.08.2019 | 07:56

TLG IMMOBILIEN AG: TLG IMMOBILIEN stößt Projektentwicklungen an und steigert FFO und EPRA NAV

DGAP-News: TLG IMMOBILIEN AG / Schlagwort(e): Immobilien/Halbjahresergebnis

12.08.2019 / 07:56
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


TLG IMMOBILIEN stößt Projektentwicklungen an und steigert FFO und EPRA NAV

  • Wert des Immobilienportfolios auf EUR 4,6 Mrd. gestiegen
  • Mieterlöse mit Anstieg um 4,8 % auf EUR 114,8 Mio.; FFO um 5,5 % auf EUR 71,5 Mio. gegenüber Vorjahr erhöht
  • Vermietungsquote bei fast 97 %, mit einem durchschnittlichen WALT von 6 Jahren
  • EPRA NAV je Aktie um rd. 13,3 % auf EUR 29,77 gestiegen
  • Verschuldungsgrad sinkt um 6,3 Prozentpunkte auf 28,4 %


Berlin, 12. August 2019 - Die TLG IMMOBILIEN AG (ISIN: DE000A12B8Z4) hat das erste Halbjahr 2019 erfolgreich abgeschlossen. Zusätzlich zu den positiven Entwicklungen in der Immobilienbranche berichtet TLG ein herausragendes operatives Ergebnis, bedingt durch aktives Portfolio-, Asset- und Property-Management sowie mehrere erfolgreiche Finanzierungsmaßnahmen. Der Wert des Immobilienportfolios stieg auf rd. EUR 4,6 Mrd. und die Mieterlöse erhöhten sich um 4,8 % auf EUR 114,8 Mio. Die Funds from Operations (FFO) erhöhten sich verglichen mit dem ersten Halbjahr 2018 um 5,5% auf EUR 71,5 Mio. bzw. EUR 0,69 pro Aktie (Vj. 0,66 EUR). Der EPRA NAV im Konzern betrug zum 30. Juni 2019 EUR 29,77 je Aktie (31.12.2018: EUR 26,27), was einer Steigerung um 13,3 % entspricht.

AUFWERTUNG DES IMMOBILIENPORTFOLIOS
Die Bewertung des bestehenden Immobilienportfolios der TLG IMMOBILIEN AG zum Stichtag 30. Juni 2019 führte zu einem positiven Bewertungsergebnis von rd. EUR 400 Mio., was sich zu mehr als 90 % aus in Berlin gelegenen Immobilien ergibt.

Damit setzt sich das Immobilienportfolio der TLG IMMOBILIEN AG zum 30. Juni 2019 aus insgesamt 391 Immobilien zusammen. Neben mehreren Verkäufen, unter anderem die Veräußerung eines nicht-strategischen, kleinteiligen Einzelhandelsportfolios von 29 Einzelhandelsimmobilien, fand zudem der Ankauf des "Westside Office Bonn" statt.

Die EPRA-Leerstandsquote lag zum Berichtsstichtag bei 3,1 %, die durchschnittliche Restlaufzeit der Mietverträge (WALT) belief sich auf 6,0 Jahre. Auch die Jahresnettokaltmiete stieg um 2,8 % auf EUR 233,4 Mio. Der größte Mietanstieg ergibt sich dabei in der Assetklasse Büro in Berlin mit 10,6 %, insbesondere durch eine Neuvermietung im Büroobjekt "Spreétage" in der Kaiserin-Augusta-Allee mit einer Erhöhung um 55,3 %.

WEITERE PROJEKTENTWICKLUNGEN IM BESTAND VERKÜNDET
Neben der bereits veröffentlichten Projektentwicklung im Bestand am Alexanderplatz in Berlin, über die aktuell mit der Stadtverwaltung und politischen Entscheidern diskutiert wird, hat die TLG IMMOBILIEN AG gemäß ihrer Wachstumsstrategie im ersten Halbjahr drei weitere Projektentwicklungen im Bestand bekannt gegeben:

  • Zwei Projekte in Dresden, Annenhöfe und NEO, mit einer Bruttogeschossfläche von ca. 40.000 m². Ein Baustart ist bereits erfolgt ist, der andere steht kurz bevor.
  • Projekt "WRIEZENER KARREE#" in Berlin mit ca. 37.000 m² Bruttogeschossfläche, dessen Baubeginn für 2020 erwartet wird.

ERFOLGREICHE FINANZIERUNGSMASSNAHMEN
Die im Juni erfolgte Kapitalerhöhung mit einem Bruttoemissionserlös von ca. EUR 222 Mio. wirkte sich auch positiv auf den Verschuldungsgrad aus: Der Verschuldungsgrad (Net LTV) der TLG IMMOBILIEN AG ist im ersten Halbjahr 2019 um 6,3 %-Punkte auf 28,4 % zurückgegangen, nachdem im Mai eine nicht nachrangige unbesicherte und festverzinsliche Anleihe mit einem Gesamtnominalwert von EUR 600 Mio. platziert wurde. Die Anleihe wird mit einer Laufzeit bis zum 28. Mai 2026 und einem Kupon von 1,50 % per annum begeben.

Im ersten Halbjahr betrugen die durchschnittlichen zahlungswirksamen Fremdkapitalkosten 1,74 % (31.12.2018: 1,83 %) bei einer durchschnittlichen Restlaufzeit von 5,8 Jahren. Das verzinsliche Fremdkapital ist zu 99,5 % durch Festzinsvereinbarungen langfristig fixiert oder durch Zinssicherungsinstrumente abgesichert.

NEUER CEO STÄRKT WACHSTUMSKURS
Am 29. Mai wurde Barack Bar-Hen als neuer Chief Executive Officer in den Vorstand der TLG IMMOBILIEN AG bestellt. Als Vorsitzender ergänzt er den bestehenden Vorstand von Gerald Klinck (CFO) und Jürgen Overath (COO). Damit wird der Kurs auf ein strategisches und nachhaltiges Wachstum weiter gestärkt. Neben dem Vorstand gab es auch Veränderungen im Aufsichtsrat. Am 22. Mai wählte die Hauptversammlung Klaus Krägel, Jonathan Lurie und Ran Laufer zu neuen Mitgliedern des Aufsichtsrates, neben Sascha Hettrich und Helmut Ullrich. Der Aufsichtsrat hatte bereits im Mai Sascha Hettrich zum neuen Vorsitzenden des Gremiums gewählt.

Barak Bar-Hen, Chief Executive Officer der TLG IMMOBILIEN AG: "In den rund zwei Monaten seit meiner Bestellung zum CEO habe ich einen Eindruck von der guten Aufstellung der TLG gewonnen. Es ist ein etabliertes Unternehmen mit einem starken Immobilienportfolio, großer Finanzstärke, hochwertigen Mitarbeitern und einem großartigen Wachstumspotential. Wir werden uns nun auf den Wachstumsmotor konzentrieren, der sich aus unserem aktuellen Investmentportfolio ergibt, und werden das Wachstum und unsere führende Rolle in der Immobilienbranche vorantreiben."

Gerald Klinck, Chief Financial Officer der TLG IMMOBILIEN AG: "Mit der Kapitalerhöhung und dem zusätzlichen finanziellen Spielraum, den uns die positive Neubewertung unseres Portfolios bietet, sind wir für unsere anstehenden Ankaufs- sowie weitere Finanzierungsvorhaben gut gerüstet."

Jürgen Overath, Chief Operating Officer der TLG IMMOBILIEN AG: "Im ersten Halbjahr konnten wir wichtige Meilensteine bei unseren Projektentwicklungen im Bestand erreichen. Sie werden uns erlauben, unserem Portfolio ertragsstarke Immobilien in attraktiven Lagen in Berlin und Dresden hinzuzufügen."

Auf der ordentlichen Hauptversammlung 2019 der TLG IMMOBILIEN AG am 21. Mai 2019 in Berlin wurde die Zahlung einer Dividende in Höhe von rd. EUR 94,1 Mio. für das Geschäftsjahr 2018 beschlossen. Je dividendenberechtigter Stückaktie entspricht das EUR 0,91 und stellt damit im Vergleich zum Vorjahr eine Dividendensteigerung um 11 % dar (Dividende 2018: EUR 0,82).

AKTUELLER FINANZBERICHT
www.tlg.de > Investor Relations > Finanzberichte & Präsentationen

WEBCAST ZU DEN QUARTALSZAHLEN HEUTE AB CA. 10 UHR
www.tlg.de


KONZERNKENNZAHLEN NACH IFRS 

         
         
  Einheit 01.01.2019-30.06.2019 01.01.2018-30.06.2018 Veränderung in %
Ertragskennzahlen        
Mieterlöse in TEUR 114.827 109.570 4,8
Ergebnis aus der Objektbewirtschaftung (NOI) in TEUR 104.439 97.226 7,4
Ergebnis aus der Veräußerung von Immobilien in TEUR 16.542 885 1769,2
Konzernperiodenergebnis in TEUR 322.064 170.858 88,5
Funds from Operations (FFO) in TEUR 71.541 67.786 5,5
FFO je Aktie1 in EUR 0,69 0,66 4,5
         
         
  Einheit 30.06.2019 31.12.2018 Veränderung
Bilanzkennzahlen        
Als Finanzinvestition gehaltene Immobilien in TEUR 4.435.111 4.067.527 9,0 %
Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente in TEUR 551.083 153.893 258,1 %
Bilanzsumme in TEUR 5.443.597 4.320.847 26,0 %
Eigenkapital in TEUR 2.605.663 2.157.239 20,8 %
Eigenkapitalquote in % 47,9 49,9 -2,0 Pkt.
Zinstragende Verbindlichkeiten in TEUR 2.075.466 1.579.442 31,4 %
Nettoverschuldung in TEUR 1.302.291 1.425.549 -8,6 %
Net LTV² in % 28,4 34,7 -6,3 Pkt.
EPRA NAV in TEUR 3.333.112 2.715.723 22,7 %
EPRA NAV pro Aktie1 in EUR 29,77 26,27 13,3 %
         
  Einheit 30.06.2019 31.12.2018 Veränderung
Portfoliokennzahlen        
Immobilienwert3 in TEUR 4.592.502 4.109.449 11,8 %
Mietfläche in m2 1.918.168 1.912.793 0,3 %
Immobilienwert pro m2 in EUR/m² 2.113 2.012 5,0 %
Immobilien Anzahl 391 409 -18 Einheiten
EPRA Leerstandsquote in % 3,1 3,3 -0,2 Pkt.
WALT in Jahren 6,0 6,1 -0,1 Jahre
Jahresnettokaltmiete4 in TEUR 233.488 227.154 2,8 %
Durchschnittsmiete in EUR/m² 10,67 10,39 2,7 %
Mietrendite in % 5,7 5,9 -0,2 Pkt.
Durchschnittliche Marktmiete in EUR/m² 11,29 10,89 3,7 %
Mietrendite auf Marktmiete in % 6,3 6,4 -0,1 Pkt.
 
 
 
.
1 Anzahl der Aktien gesamt zum Stichtag 31. Dezember 2018 103,4 Mio., zum 30. Juni 2019 112,0 Mio. Aktien.

Die gewichtete durchschnittliche Anzahl an Aktien betrug im Q2 2018 102,4 Mio. und im Q2 2019 103,6 Mio. Aktien.

² Berechnung: Nettoverschuldung geteilt durch Immobilienvermögen

3 Gemäß bilanzierten Werten nach IAS 40, IAS 2, IAS 16, IFRS 5

4 Die Jahresnettokaltmiete berechnet sich anhand der zum Stichtag vereinbarten annualisierten Miete - ohne Berücksichtigung von mietfreien Zeiten.
 

KONTAKT

Christoph Wilhelm
Unternehmenskommunikation

Telefon: +49 30 2470 6355
E-Mail: christoph.wilhelm@tlg.de
Lisa Geppert
Investor Relations

Telefon: +49 30 2470 6092
E-Mail: lisa.geppert@tlg.de
 

ÜBER DIE TLG IMMOBILIEN AG

Die börsennotierte TLG IMMOBILIEN AG besitzt und vermietet seit mehr als 25 Jahren Gewerbeimmobilien an ausgewählten deutschen Perspektivstandorten. Sie entwickelt ihr Portfolio kontinuierlich und aktiv wertschaffend durch gezielte Investitionen und ausgewählte Objektankäufe weiter. In ihrem Bestand befanden sich zum 30. Juni 2019 Immobilien im Wert von EUR 4,6 Mrd. Der bereinigte EPRA Net Asset Value je Aktie lag bei EUR 29,77 zum Stichtag. Das Portfolio umfasst Büroobjekte u. a. in Berlin, Dresden, Frankfurt am Main, Leipzig und Rostock. Darüber hinaus zählen ein regional diversifiziertes Portfolio aus Einzelhandelsimmobilien in perspektivreichen Mikrolagen mit dem Fokus der Nahversorgung sowie sieben innerstädtische Hotels zum Bestand. Die Objekte der TLG IMMOBILIEN AG zeichnen sich durch gute und sehr gute Lagen sowie langfristige Miet- und Pachtverträge aus. Ihre qualifizierten Mitarbeiter gewährleisten an den einzelnen Standorten eine hohe lokale Marktexpertise.

Diese Veröffentlichung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die auf Grundlage der derzeitigen Ansichten und Annahmen des Managements der TLG IMMOBILIEN AG nach bestem Wissen erstellt wurden. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass Umsatz, Profitabilität, Zielerreichung und Ergebnisse der TLG IMMOBILIEN AG wesentlich von den ausdrücklich oder implizit in dieser Veröffentlichung genannten oder beschriebenen abweichen werden. In Anbetracht dessen sollten Personen, in deren Besitz diese Veröffentlichung gelangt, nicht auf solche zukunftsgerichteten Aussagen vertrauen. Die TLG IMMOBILIEN AG übernimmt keine Haftung oder Gewähr für solche zukunftsgerichteten Aussagen und wird sie nicht an künftige Ergebnisse und Entwicklungen anpassen.

 



12.08.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Expedeon AG mit attraktiver Produktpipeline

Durch die konsequente Fortsetzung der „Grow, Buy & Build“-Strategie hat die im Bereich der Entwicklung und Vermarktung von DNA-Technologien, Proteomik- und Antikörper-Konjugations-Anwendungen tätige Expedeon AG das Umsatzniveau angehoben und auf operativer Ergebnisebene zugleich den Break-Even nachhaltig überschritten. Für die kommenden Perioden ist der Ausbau der Umsatzerlöse mit den bestehenden Produkten geplant. Darüber hinaus verfügt die Expedeon AG über eine attraktive Produktpipeline mit hohem Umsatzpotenzial. Unser Kursziel liegt bei 3,20 € je Aktie. Das Rating lautet KAUFEN.

Aktuelle Research-Studie

OpenLimit Holding AG

Original-Research: OpenLimit Holding AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Buy

14. Oktober 2019