Kaiserwetter Energy Asset Management GmbH

  • Land: Deutschland

Nachricht vom 10.12.2019 | 11:10

The Energy Cloud for Nations - Kaiserwetter stellt neues B2G-Produkt für effektive Klimapolitik vor

DGAP-News: Kaiserwetter Energy Asset Management GmbH / Schlagwort(e): Produkteinführung
10.12.2019 / 11:10
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

The Energy Cloud for Nations - Mit der Vorstellung des neuen B2G-Produkts auf dem COP25 Sustainable Innovation Forum in Madrid läutet Kaiserwetter eine neue Ära effektiver Klimapolitik ein

Madrid, 10. Dezember 2019 - Theoretisch haben es Länder wie Spanien und Deutschland bereits geschafft: In beiden Länder könnte der Strombedarf mittlerweile durch Kapazitäten aus Erneuerbaren Energien gedeckt werden - Spanien hat 117% der Spitzenlast installiert, Deutschland sogar 191%. Dennoch sind sie weit davon entfernt, die eigenen Klimaziele zu erreichen. Beide Länder sind gute Beispiele für die besondere Herausforderung der Energiewende: Damit die klar definierten Klimaziele präzise und zuverlässig erreicht werden, benötigen Staaten nicht nur mehr Erneuerbare Energien, sondern auch intelligentere Planungs- und Koordinierungsmechanismen, um den Transformationsprozess erfolgreich gestalten zu können. Genau an diesem Punkt bietet Künstliche Intelligenz den entscheidenden Mehrwert: Das deutsche IntelliTech-Unternehmen Kaiserwetter stellte heute die neue Business-to-Government-Plattform ARISTOTELES Sky - The Energy Cloud for Nations vor und erläuterte, wie IoT Ländern hilft, den Energiewendeprozess zu beschleunigen und Transformationsrisiken zu minimieren.
Die Cloud integriert Künstliche Intelligenz, durch welche nationalen und internationalen Regierungen und Behörden detaillierte und tiefgreifende Informationen über Status und Fortschritte des Dekarbonisierungsprozesses ihrer Energiesysteme bereitgestellt werden. Basierend auf operativen Echtzeitdaten, die durch räumlich-geografische Daten ergänzt werden, ermöglicht die Energy Cloud for Nations eine Simulation des nationalen und regionalen Energiesystems, die in ihrer hochdetaillierten Zeit- und Raumauflösung weltweit einzigartig ist. Die IoT-basierte Cloud-Plattform erreicht eine optimale Passung zwischen der regionalen Energieerzeugung und der regionalen Nachfrage. Damit läutet sie eine neue Form der Energieversorgung ein - einen nachfrageorientierten Ansatz, bei dem die Versorgung direkt der schwankenden Energienachfrage folgt. Die Planung neuer Kapazitäten, von der Erzeugung und Speicherung, über den Netzausbau bis hin zum flexiblen Verbrauch, erfährt so eine beispiellose Genauigkeit. Dies hilft, die Risiken des Transformationsprozesses zu minimieren. Zusammengefasst ermöglicht es die Energy Cloud for Nations, die Energiewende ohne das Risiko von Fehlentscheidungen oder -investitionen zu beschleunigen.
"Die Kombination aus IoT, KI und Machine Learning schafft eine neue Dimension der Datentransparenz im Energiesektor. Diese Transparenz ist unerlässlich für eine effektive Klimapolitik und die Erreichung der Pariser Klimaziele", sagt Hanno Schoklitsch, CEO von Kaiserwetter. "Die Energy Cloud for Nations - eine Weiterentwicklung unseres erfolgreichen B2B-Produkts ARISTOTELES - reduziert die mit der Energiewende stark zunehmende Komplexität der Versorgungssysteme und wird zur perfekten B2G-Plattform für Regierungen und Behörden, die Unterstützung bei der Planung der Energiewende suchen. Insbesondere profitieren jene Länder, die aufgrund der Unsicherheiten beim Ausbau der Erneuerbaren zögern, eigentlich aber eine Vorreiterrolle in der Klimapolitik anstreben."
Für das Datenmanagement der Energy Cloud for Nations werden sogenannte private nationale Clouds genutzt, die eine hohe Effektivität und Sicherheit erreichen, die IT-Infrastruktur der Versorgungssysteme der einzelnen nationalen Märkte aber nicht berühren und von diesen unabhängig agieren. Darüber hinaus wird die weltweite Skalierbarkeit von ARISTOTELES Sky durch die seit 2017 bestehende Partnerschaft mit SAP gewährleistet, die der Entwicklung digitaler Innovationen für den internationalen Einsatz dient.
"Mit ARISTOTELES Sky machen wir Energiewende planbar: Die B2G-Plattform verdeutlicht, wie wichtig IoT und KI als Schlüsselfaktoren für eine effektive Klimapolitik sind und inwiefern sie einen erfolgreichen, risikominimierten Transformationsprozess hin zu einer grünen Wirtschaft ermöglichen," so Schoklitsch.

Über Kaiserwetter Energy Asset Management GmbH
Kaiserwetter als IntelliTech Unternehmen im Bereich der erneuerbaren Energien verwendet die aus seiner Data Analytics as a Service (DAaaS) Dienstleistung gewonnene Daten-Intelligenz dazu, eine emissionsfreie Energieerzeugung weltweit zu beschleunigen, damit die Klimaziele international erreicht werden können. Kaiserwetters vielfach prämierte cloudbasierte IoT-Plattform ARISTOTELES verwendet Smart Data Analytics, Predictive Analytics sowie Machine Learning, um Investitionsrisiken zu minimieren, Rendite zu maximieren und höchste Transparenz zu schaffen. Das 2012 gegründete Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Hamburg und verfügt über weitere Unternehmensstandorte in Madrid und New York und bereitet derzeit die Expansion nach China und Indien vor.
Weitere Informationen über Kaiserwetter finden Sie hier: www.kaiserwetter.energy

Pressekontakt
Viola Pröck
Edelman GmbH
kaiserwetter@edelman.com
T: +49 (0)30 221829065
 


10.12.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this

Interview im Fokus

Mountain Alliance: „Großer Digitalisierungsschub“

Furioses Börsendebüt für den Datenbankspezialisten Exasol. Einer der Profiteure: Die Münchner Beteiligungsgesellschaft Mountain Alliance AG (MA, ISIN DE000A12UK08), die auch nach einem Teilexit noch rund 2% an Exasol hält. Aktuell notiert die MA-Aktie rund 30 % unter dem NAV. Financial.de sprach mit MA-CEO Daniel Wild über die stärksten Digitalisierungstrends, die kritische Größe von 100 Mio. Euro Börsenwert, den neuen Investor und weitere Aktienkäufe.

GBC-Fokusbox

Aves One AG: Kursziel 13,60 €

Die Aves One AG ist auch in der Corona-Krise als Bestandshalter von langlebigen Logistik-Assets mit langfristigen Mietverträgen gut aufgestellt. Das Unternehmen hat als Guidance einen Umsatz und ein EBITDA mindestens auf Vorjahresniveau verkündet. Unseres Erachtens sollte dies auch ohne Zukäufe gut machbar sein, da die im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019 erworbenen Assets bereits zu einer höheren Umsatzbasis führen sollten. Auf Basis unseres DCF-Modells haben wir ein Kursziel in Höhe von 13,60 € ermittelt und vergeben ein KAUFEN-Rating.

News im Fokus

E.ON SE: E.ON zeigt Stärke und Zuverlässigkeit in der Krise

28. Mai 2020, 12:00

Aktuelle Research-Studie

Aroundtown SA

Original-Research: Aroundtown SA (von First Berlin Equity Research GmbH): BUY

28. Mai 2020