Telefónica Deutschland Holding AG

  • WKN: A1J5RX
  • ISIN: DE000A1J5RX9
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 19.12.2019 | 19:24

Telefónica Deutschland Holding AG: Unabhängiger Sachverständiger bestätigt die MBA MVNO Preise der Telefónica Deutschland vollumfänglich

DGAP-News: Telefónica Deutschland Holding AG / Schlagwort(e): Rechtssache
19.12.2019 / 19:24
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

München, 19. Dezember 2019

Unabhängiger Sachverständiger bestätigt die MBA MVNO Preise der Telefónica Deutschland vollumfänglich

Der unabhängige Sachverständige hat heute seine Entscheidung über die von 1&1 Drillisch initiierte Preisüberprüfung für den Zeitraum nach September 2017 vorgelegt. Der Experte bestätigt seinen Entscheidungsentwurf vom 24. Oktober 2019 vollständig. Damit lehnt er den Antrag auf eine rückwirkende Preissenkung ab und bestätigt die in der MBA MVNO-Vereinbarung festgelegten Preise für den kapazitätsbasierten Zugang von 1&1 Drillisch zum Mobilfunknetz von Telefónica Deutschland.

Die Bestätigung der Preise kann nur noch vom Ausgang eines separat von Telefónica Deutschland initiierten Verfahrens beeinflusst werden, in dem das Unternehmen gegenüber 1&1 Drillisch eine anteilige Erstattung für Frequenzrechte aus der Spektrumauktion in 2015 verlangt.

Wir bekräftigen unsere Prognose für das Gesamtjahr 2019 sowie unsere mittelfristigen Ziele.

Weitere Informationen:

Telefónica Deutschland
Investor Relations
Georg-Brauchle-Ring 50
D-80992 München
t +49 (0)89 2442-1010
f +49 (0)89 2442-2000
e ir-deutschland@telefonica.com

 



19.12.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this
<

GBC-Fokusbox

HELMA Eigenheimbau: Klarer Kauf

Die HELMA Eigenheimbau hat mit dem Zugang weiterer Ferienimmobilienprojekte das potenzielle Umsatzvolumen um 150 Mio. € gesteigert. Ohnehin verfügt die Gesellschaft über einen umfangreichen Grundstücksbestand für das Bauträgergeschäft, womit in den kommenden Geschäftsjahren Umsätze in Höhe von über 1,4 Mrd. € realisiert werden könnten. Damit dürften unsere Schätzungen, in denen wir ein nachhaltiges Überschreiten der Umsatzmarke von 300 Mio. € annehmen, gut unterfüttert sein. Bei einem Kursziel von 65,00 € ist die HELMA-Aktie ein klarer Kauf.

News im Fokus

Fresenius Medical Care veröffentlicht Form 20-F für das Geschäftsjahr 2019

21. Februar 2020, 11:54

Aktuelle Research-Studie

Media and Games Invest plc

Original-Research: Media and Games Invest plc (von First Berlin Equity Research GmbH): BUY

21. Februar 2020