Telefónica Deutschland Holding AG

  • WKN: A1J5RX
  • ISIN: DE000A1J5RX9
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 29.03.2021 | 20:17

Telefónica Deutschland Holding AG: Unabhängiger Sachverständiger beabsichtigt auch Price Review Verfahren 2 als unbegründet zurückzuweisen - keine rückwirkende Preissenkung für 1&1 Drillisch Bestandsk

DGAP-News: Telefónica Deutschland Holding AG / Schlagwort(e): Rechtssache/Vertrag
29.03.2021 / 20:17
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

München, 29. März 2021

Unabhängiger Sachverständiger beabsichtigt auch Price Review Verfahren 2 als unbegründet zurückzuweisen - keine rückwirkende Preissenkung für 1&1 Drillisch Bestandskunden ab Juli 2018

Der unabhängige Sachverständige hat heute seine Absicht bekanntgegeben, dass er auch das zweite von 1&1 Drillisch initiierte und auf Bestandskunden beschränkte Preis Review Verfahren mit Stichtag zum 1. Juli 2018 vollumfänglich für unbegründet hält. Das bedeutet gleichzeitig, dass die im MBA MVNO-Vertrag festgelegten Preise für den kapazitätsbasierten Zugang von 1&1 Drillisch zum Mobilfunknetz von Telefónica Deutschland auch für diese 1&1 Drillisch Bestandskunden nicht zu beanstanden wären.

Bereits am 5. Februar 2021 hatte ein Schiedsgericht bestätigt, dass das von demselben unabhängigen Sachverständigen erstellte Gutachten im Preis Review Verfahren 1 mit Stichtag zum 5. September 2017 nicht zu beanstanden sei. In Folge dessen wurde die gegen dieses Gutachten erhobene Schiedsklage von 1&1 Drillisch vom Schiedsgericht abgewiesen.

Sollte der unabhängige Sachverständige das Ergebnis seines jetzigen Entwurfs im Price Review Verfahren 2 bestätigen, hätten alle bislang beendeten Price Review Verfahren zu keiner Preisanpassung geführt, da 1&1 Drillisch die Price Review Verfahren 3 und 4 bereits zurückgenommen hat.

Telefónica Deutschland hält darüber hinaus die von 1&1 Drillisch eingeleiteten Price Review Verfahren 5 und 6 weiterhin für inhaltlich nicht gerechtfertigt.

Telefónica Deutschland bestätigt den Finanzausblick für das Geschäftsjahr 2021 sowie ihre mittelfristige Unternehmensprognose.

Weitere Informationen:
Telefónica Deutschland
Investor Relations
Georg-Brauchle-Ring 50
D-80992 München
t +49 (0)89 2442-1010
f +49 (0)89 2442-2000
e ir-deutschland@telefonica.com



29.03.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

Cryptology Asset Group PLC: 120 % Kurspotenzial

GBC Research hat mit der Coverage der Cryptology Asset Group PLC (ISIN: MT0001770107) begonnen. Die Bewertung der führenden europäischen Investmentgesellschaft für Krypto-Assets und Blockchain-Unternehmen erfolgte mittels der Berechnung des Net Asset Value (NAV). Unter Berücksichtigung aller Beteiligungen ergibt sich zum 05. Juli 2021 eine GBC-Fair-NAV-Bewertung in Höhe von 1,04 Mrd. EUR. Daraus ergibt sich ein NAV je Cryptology-Aktie von 358,43 EUR. Daher empfiehlt GBC Research die Cryptology-Aktie zum Kauf und sieht ein Kurspotenzial von über 120 %.

News im Fokus

Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA bestätigt Ausblick nach zweitem Quartal - Ergebnisse im Rahmen eigener Erwartungen

30. Juli 2021, 07:03

Aktueller Webcast

HENSOLDT AG

H1 2021 Analyst Call

04. August 2021

Aktuelle Research-Studie

q.beyond AG

Original-Research: q.beyond AG (von Montega AG): Kaufen

29. Juli 2021