Telefónica Deutschland Holding AG

  • WKN: A1J5RX
  • ISIN: DE000A1J5RX9
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 23.10.2019 | 18:02

Telefónica Deutschland Holding AG: Telefónica Deutschland verlängert Vorstandsverträge

DGAP-News: Telefónica Deutschland Holding AG / Schlagwort(e): Personalie

23.10.2019 / 18:02
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


München, 23. Oktober 2019

Telefónica Deutschland verlängert Vorstandsverträge

Der Aufsichtsrat der Telefónica Deutschland hat die Verlängerung der Verträge von Valentina Daiber als Chief Officer Legal & Corporate Affairs, Nicole Gerhardt als Chief Human Resources Officer, Alfons Lösing als Chief Partner & Wholesale Officer, Wolfgang Metze als Chief Consumer Officer und Markus Rolle als Chief Financial Officer (CFO) bis jeweils zum 31. Juli 2023 beschlossen.

Chief Information Officer Guido Eidmann hat sich aus persönlichen Gründen entschieden seinen Vertrag nicht zu verlängern und scheidet zu Ende Oktober im besten Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat aus.

Guido Eidmann war mit seinem Team federführend an der Integration von Telefónica Deutschland und E-Plus beteiligt, darunter der Entwurf der technologischen Basis für eine integrierte IT-Plattform. Dabei bleibt die erfolgreiche Migration von ~25 Millionen E-Plus-Kunden ein wichtiger Erfolgsfaktor.

Wie bereits angekündigt, ist Mallik Rao mit einer Amtszeit bis zum 31. Dezember 2022 neues Mitglied im Vorstand von Telefónica Deutschland. Er übernimmt die Rolle des Chief Technology und Information Officer (CTIO) von Cayetano Carbajo Martin bzw. Guido Eidmann und bringt für diese Aufgabe langjährige Erfahrung in der gleichen Position innerhalb der Vodafone Gruppe mit.

Der Vertrag von CEO Markus Haas wurde bereits im Februar 2019 verlängert und läuft bis zum 31. Dezember 2022. Er wird Telefónica Deutschland weiterhin durch die digitale Transformation führen. Unter seiner Leitung wird der Vorstand von Telefónica Deutschland die operative und finanzielle Leistungsfähigkeit des Unternehmens weiter entwickeln und 5G ausbauen, um das Kundenerlebnis im Netz von Telefónica Deutschland weiter zu verbessern.

 

Weitere Informationen:

Telefónica Deutschland
Investor Relations
Georg-Brauchle-Ring 50
D-80992 München
t +49 (0)89 2442-1010
f +49 (0)89 2442-2000
e ir-deutschland@telefonica.com



23.10.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Interview im Fokus

Mountain Alliance: „Großer Digitalisierungsschub“

Furioses Börsendebüt für den Datenbankspezialisten Exasol. Einer der Profiteure: Die Münchner Beteiligungsgesellschaft Mountain Alliance AG (MA, ISIN DE000A12UK08), die auch nach einem Teilexit noch rund 2% an Exasol hält. Aktuell notiert die MA-Aktie rund 30 % unter dem NAV. Financial.de sprach mit MA-CEO Daniel Wild über die stärksten Digitalisierungstrends, die kritische Größe von 100 Mio. Euro Börsenwert, den neuen Investor und weitere Aktienkäufe.

GBC-Fokusbox

Aves One AG: Kursziel 13,60 €

Die Aves One AG ist auch in der Corona-Krise als Bestandshalter von langlebigen Logistik-Assets mit langfristigen Mietverträgen gut aufgestellt. Das Unternehmen hat als Guidance einen Umsatz und ein EBITDA mindestens auf Vorjahresniveau verkündet. Unseres Erachtens sollte dies auch ohne Zukäufe gut machbar sein, da die im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019 erworbenen Assets bereits zu einer höheren Umsatzbasis führen sollten. Auf Basis unseres DCF-Modells haben wir ein Kursziel in Höhe von 13,60 € ermittelt und vergeben ein KAUFEN-Rating.

News im Fokus

Deutsche Lufthansa AG: Einigung über Lufthansa Stabilisierungspaket

30. Mai 2020, 00:04

Aktuelle Research-Studie

2G Energy AG

Original-Research: 2G Energy AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Hinzufügen

29. Mai 2020