TeamViewer AG

  • WKN: A2YN90
  • ISIN: DE000A2YN900
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 18.02.2021 | 12:35

TeamViewer AG: TeamViewer platziert Schuldscheindarlehen über 300 Millionen Euro mit Nachhaltigkeitskomponente

DGAP-News: TeamViewer AG / Schlagwort(e): Finanzierung
18.02.2021 / 12:35
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

TeamViewer platziert Schuldscheindarlehen über 300 Millionen Euro mit Nachhaltigkeitskomponente
 

  • Transaktionsvolumen aufgestockt: starke Nachfrage von deutschen und internationalen Investoren für Laufzeiten bis zu zehn Jahren
  • Platzierung am unteren Ende der Preisspanne mit durchschnittlicher Zinsmarge in Höhe von 1,2%
  • TeamViewer unterstreicht Engagement im Bereich Nachhaltigkeit mit dem ersten an ESG-Ziele geknüpften Schuldschein in der Software-Branche. Verwendung der Margengewinne aus verbessertem ESG-Score für Nachhaltigkeitsinitiativen


Göppingen, 18. Februar 2021: TeamViewer hat erfolgreich ein Schuldscheindarlehen in Höhe von 300 Mio. EUR mit Nachhaltigkeitskomponente platziert. Die Zinsmarge des Darlehens ist an die Entwicklung des Unternehmens in den Bereichen Umwelt, Soziales und Governance (ESG) gekoppelt.

Aufgrund deutlicher Überzeichnung und großer Nachfrage deutscher und internationaler Banken sowie institutioneller Investoren wurde das Transaktionsvolumen von ursprünglich 150 Mio. EUR auf 300 Mio. EUR aufgestockt. Alle Tranchen mit Laufzeiten von drei, fünf, sieben und zehn Jahren wurden am unteren Ende der Preispanne platziert, sodass eine durchschnittliche Zinsmarge von 1,2% erzielt werden konnte. Obwohl Sustainalytics, ein führender ESG-Rating-Anbieter, TeamViewer bereits ein niedriges ESG-Risiko attestiert, hat das Software-Unternehmen sich weitere Verbesserungen in bestimmten ESG-Bereichen vorgenommen und die Zinsmarge an eine Steigerung des Sustainalytics ESG-Management-Scores geknüpft. Die möglichen Zinseinsparungen wird TeamViewer in Nachhaltigkeitsinitiativen investieren.

Der Emissionserlös dient allgemeinen Unternehmenszwecken einschließlich der Finanzierung umfangreicher Wachstumsinitiativen. Darüber hinaus beabsichtigt das Unternehmen, bestehende Finanzverbindlichkeiten teilweise zurückzuführen.

"Unser erfolgreicher Debüt-Schuldschein diversifiziert TeamViewers Finanzierungsquellen zu sehr attraktiven Konditionen und zeigt das Vertrauen in unser Geschäftsmodell, welches kräftiges Wachstum mit hoher Profitabilität und starkem Cashflow vereint. Die Verknüpfung der Zinsmarge mit dem ESG-Score verankert unsere ambitionierte Nachhaltigkeitsagenda nun auch in unserer Finanzierungsstrategie", sagte Carsten Keller, Leiter Investor Relations und Capital Markets.

Nach der Optimierung der revolvierenden Kredit- und Darlehensfazilitäten ist diese Platzierung die zweite Transaktion innerhalb von sechs Monaten zur weiteren Verbesserung der Schuldenstruktur von TeamViewer und spiegelt die schnelle Entschuldung und das deutlich verbesserte Kreditprofil seit dem Börsengang des Unternehmens im September 2019 wider.

Die Transaktion wurde von der Commerzbank, ING und LBBW arrangiert.


###


Über TeamViewer

Als globales Technologieunternehmen und führender Anbieter einer Konnektivitätsplattform ermöglicht es TeamViewer, aus der Ferne auf Geräte aller Art zuzugreifen, sie zu steuern, zu verwalten, zu überwachen und zu reparieren - von Laptops und Mobiltelefonen bis zu Industriemaschinen und Robotern. Ergänzend zur hohen Zahl an Privatnutzern, für die die Software kostenlos angeboten wird, hat TeamViewer mehr als 550.000 zahlende Kunden und unterstützt Unternehmen jeglicher Größe und aus allen Branchen dabei, geschäftskritische Prozesse durch die nahtlose Vernetzung von Geräten zu digitalisieren. Vor dem Hintergrund globaler Megatrends wie der rapiden Verbreitung von internetfähigen Endgeräten, der zunehmenden Prozessautomatisierung und neuer, ortsunabhängiger Arbeitsformen hat sich TeamViewer zum Ziel gesetzt, den digitalen Wandel proaktiv mitzugestalten und neue Technologien wie Augmented Reality, künstliche Intelligenz und das Internet der Dinge kontinuierlich für Produktinnovationen zu nutzen. Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 2005 wurde die Software von TeamViewer global auf mehr als 2,5 Milliarden Geräten installiert. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Göppingen, Deutschland, und beschäftigt weltweit mehr als 1.300 Mitarbeiter. Im Jahr 2020 verzeichnete TeamViewer fakturierte Umsätze (Billings) in Höhe von 460 Millionen Euro. Die TeamViewer AG (TMV) ist als MDAX-Unternehmen an der Frankfurter Börse notiert. Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter www.teamviewer.com.

 

Kontakt

Pressekontakt TeamViewer
Martina Dier

Leiterin Kommunikation
Tel.: +49 (0)7161 97200 10
E-Mail: press@teamviewer.com
Kontakt Investor Relations TeamViewer
Carsten Keller

Leiter Investor Relations and Capital Markets
Tel.: +49 (0)151 1941 7780
E-Mail: ir@teamviewer.com
 

 



18.02.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

Cryptology Asset Group: „Wollen führender Krypto-Asset-Investor in Europa sein“

Die Cryptology Asset Group ist eine börsennotierte Beteiligungsgesellschaft mit Fokus auf Krypto-Assets und Blockchain-basierte Geschäftsmodelle. Dafür steht der Crypotolgy ein breites Netzwerk an Experten zur Verfügung, u. a. Christian Angermayer und Mike Novogratz, zwei der weltweit prominentesten Figuren im Kryptogeschäft, die gleichzeitig auch zu den Gründern und Hauptgesellschafter des Unternehmens zählen. Wir haben mit dem CEO der Gesellschaft Patrick Lowry über die Perspektiven für Krypto-Assets und Blockchain-basierte Unternehmen gesprochen.

News im Fokus

Vonovia SE: Die Hälfte der Aktionärinnen und Aktionäre entscheidet sich für Aktiendividende

14. Mai 2021, 15:02

Aktueller Webcast

Stealth BioTherapeutics

Oppenheimer's Rare & Orphan Disease Summit

21. Mai 2021

Aktuelle Research-Studie

Energiekontor AG

Original-Research: Energiekontor AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Buy

14. Mai 2021