Swiss International Commodity AG

  • Land: Schweiz

Nachricht vom 12.04.2021 | 13:17

Swiss International Commodity AG baut Marke weiter aus - bereits über 400% Wachstum des türkischen Tankstellennetzes

DGAP-News: Swiss International Commodity AG / Schlagwort(e): Expansion/Fusionen & Übernahmen
12.04.2021 / 13:17
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die Swiss International Commodity AG hat in der Türkei bereits die 146. Tankstelle akquiriert. Dabei liegt der Fokus darauf, die vor allem inhabergeführten Verkaufsstellen unter der starken Schweizer Dachmarke "Sintcom" zu vereinen. Vor dem Hintergrund günstigen europäischen Kapitals expandiert die SIC in den Energiemarkt von Hochzinsländern wie beispielsweise der Türkei, wo aktuell vielversprechende Einstiegsgelegenheiten ein ertragreiches Umsatzgeschäft bieten.

Eine

Eine umgebrandete Tankstelle im Sintcom-Look - powered by SIC.
 

Die Verdichtung des Tankstellennetzes der Swiss International Commodity AG (SIC AG) in der Türkei schreitet mit der Übernahme der 146. Tankstelle erfolgreich und entsprechend der Unternehmensstrategie voran. Zum Ende des Geschäftsjahres 2019 lag die Anzahl noch bei 33 Tankstellen - eine Steigerung von rund 400% innerhalb eines Jahres. In der Türkei ermöglicht die fragmentierte Angebotsseite der Verkaufsstellen den Zukauf einzelner Tankstellen oder kleinster Tankstellengruppen, um ein eigenes Netz aufzubauen. Ziel soll es hierbei dieses Jahr sein - gemäß der bisherigen Entwicklung - 500 Tankstellen im Bestand zu haben.
 

Um einen einheitlichen Marktauftritt zu gewährleisten, bündelt die SIC AG die Tankstellen unter der starken Sintcom-Marke mit Schweizer Symbolik, die eine auf dem türkischen Markt einmalige Corporate Identity schafft. Die SIC AG kann somit als international tätiger Rohstoffhändler fertig aufbereitete Rohstoffe wie Benzin und Diesel bei Rohstoffproduzenten einkaufen und diese mittels eines eigenen Vertriebsnetzes an den Kunden bringen. So kann die SIC AG die Handels- und Transportlücke zwischen Produzenten und Endverbrauchern schließen und die Kosten des Zwischenhandels sparen.

Die

Die SIC-Wachstumsstrategie: Im Jahr 2019 waren es 33 Tankstellen, das Ziel für 2021 sind 500.
 

Globale Krisen als erfolgreiches Geschäftsmodell

Doch nicht nur Handel und Transport von Rohstoffen sind Kernfokus der SIC AG, wie CEO und Schweizer Anwalt Adrian Bürgi konstatiert: "Mit wachen Augen beobachten wir rund um die Uhr ökonomische Krisenregionen und -situationen und ergreifen günstige Gelegenheiten beim Schopf - mit dynamischen Strategien sowie schnellen und entschlossenen Unternehmungen." Hierbei sieht die klassische Situation eines derartigen Ziellandes wie folgt aus:

  •  Ein Hochzinsland
  •  mit Kapitalknappheit,
  •  einer schwachen Währung,
  •  und hoher Auslandsverschuldung.

Beispielhaft für die chancenreichen Marktbedingungen in einem wirtschaftlich angeschlagenen Schwellenland steht die Türkei. Hier hat die türkische Lira in den vergangenen Jahren einen dramatischen Wertverlust erlebt, bei dem die Währung wesentlich schneller gefallen ist als die Preise der Sachwerte. Hinzu kommen eine exorbitante Auslandsverschuldung sowie eine Inflation von fast 15% im Jahr 2020. Auch die Corona-Pandemie setzt der Türkei schwer zu, welche sich erheblich auf den Gastronomie- und Tourismussektor auswirkt und die Zahl ausländischer Touristen einbrechen lassen hat. Die Gründe für Engagements europäischer Firmen in wirtschaftlich angeschlagenen Schwellenländern liegen auf der Hand:

  •  Hohes Globalisierungspotenzial
  •  Vorteilhafte Kostenstrukturen
  •  Partizipation an Wachstumsmärkten
  •  Aktuell günstiger Markteintritt stellt zu späterem Zeitpunkt attraktive Gewinne in Aussicht.

Tankstellen besonders günstig

Armagan Deniz, COO und für alle Operationen auf dem türkischen Markt zuständig, beschreibt die einmalige Situation von Tankstellen, die zum Ausverkauf stehen: "Durch die rasante Abwertung der Lira ist die jetzige Situation entstanden, dass viele Tankstellenbetreiber durch Schulden mit dem Rücken zur Wand stehen und verkaufen wollen oder müssen. Dies, obwohl die Tankstellen selbst in der Lage wären, profitabel zu wirtschaften. Wir nutzen diese Situation strategisch, indem wir mit Finanzierungsmitteln zu Niedrigzinsen und dem europäischen Finanzplatz im Rücken den fragmentierten Tankstellenmarkt erschließen, bündeln und weiterexpandieren." Auch in Westasien, Nordafrika, dem Mittleren Osten und Teilen Südamerikas zielt die SIC AG auf "crisis opportunities": Globale Gelegenheiten, wie sie nur wirtschaftliche Krisen ermöglichen.


Türkei-Landkarte:

Türkei-Landkarte: In 36 der 81 Provinzen in der Türkei gibt es bereits SIC-Tankstellen.
 

Über die Swiss International Commodity AG:

Als unabhängiges Handelsunternehmen ist die Swiss International Commodity AG ein Schweizer Unternehmen, welches auf den internationalen physischen Rohstoffhandel bei außerbörslichen (OTC - Over-the-counter) Geschäften zielt. Hierbei konzentriert sich das Unternehmen durch Investitionen in eigene Tochtergesellschaften nicht nur auf den Kauf und Verkauf von physischen Rohstoffen, sondern auch um die damit zusammenhängende Logistik.

 



12.04.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

IPO im Fokus

MIT SICHERHEIT AUFS PARKETT. UNSER BÖRSENGANG ZUR WACHSTUMSBESCHLEUNIGUNG

ISIN: DE000A3CM708
Grundkapital (vor IPO): 3.120.000 EUR
Angebotene Aktien: bis zu 690.000 Aktien
Zeichnungsfrist: 11.10.2021 bis voraus. 25.10.2021
Bookbuildingspanne: 3,30 bis 3,60 Euro
Börse: Börse Düsseldorf

Rechtlich maßgeblicher Wertpapierprospekt auf sdm-se.de

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC im Fokus

Börsengang sdm SE: Attraktives Investment

Der Sicherheitsdienstleister sdm SE führt derzeit einen Börsengang am Primärmarkt der Börse Düsseldorf durch. Die Mittel des Börsengangs sollen die Wachstumsstrategie finanzieren und die Ertragskraft deutlich steigern. Im Rahmen unseres DCF-Bewertungsmodells haben wir einen fairen Unternehmenswert (Post Money) zum Ende des Geschäftsjahres 2022 in Höhe von 15,23 Mio. € bzw. 4,09 € je sdm-Aktie ermittelt. Unter einem Preis von 3,50 € pro Aktie sehen wir sdm als ein attraktives Investment und stufen die Aktie mit dem Rating „Kaufen“ ein.

News im Fokus

Linde plc: Linde Reports Third-Quarter 2021 Results (Earnings Release Tables Attached) (news with additional features)

28. Oktober 2021, 11:59

Aktueller Webcast

TRATON SE

Pressekonferenz – Zwischenmitteilung 9M 2021 - Webcast

28. Oktober 2021

Aktuelle Research-Studie

Vectron Systems AG

Original-Research: Vectron Systems AG (von Sphene Capital GmbH): Sell

28. Oktober 2021