STERN IMMOBILIEN AG

  • WKN: A13SSX
  • ISIN: DE000A13SSX4
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 30.06.2020 | 14:39

STERN IMMOBILIEN AG mit plangemäßer Geschäftsentwicklung 2019

DGAP-News: STERN IMMOBILIEN AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Immobilien
30.06.2020 / 14:39
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

STERN IMMOBILIEN AG mit plangemäßer Geschäftsentwicklung 2019

Grünwald, 30. Juni 2020 - Die STERN IMMOBILIEN AG ("STERN IMMOBILIEN"), ein aktiver Wertentwickler von Wohn- und Gewerbeimmobilien, hat das Geschäftsjahr 2019 den Erwartungen entsprechend abgeschlossen. Im Berichtszeitraum fokussierte sich die Gesellschaft auf die aktive Weiterentwicklung des Immobilienbestandes, Objektverkäufe sind nicht getätigt worden.

Sehr erfreulich verläuft die städtebauliche Entwicklung bei der Beteiligung Zamilastraße in München. Dieses Grundstück ist für eine großvolumige Bebauung geeignet, wobei gemäß einer Hochhausstudie der Stadt München eine Bruttogeschossfläche von ca. 80.000 Quadratmeter vorstellbar ist. STERN IMMOBILIEN geht von einer schrittweisen Realisierung des Projekts bis 2024 aus. In Hohenschäftlarn ist eine städtebauliche Neuordnung der Grundstücke im Rahmen eines Bebauungsplans beabsichtigt. Die Grundstücksflächen belaufen sich auf rd. 5.700 Quadratmeter, insgesamt sollen mehr als 4.000 Quadratmeter Wohnfläche geschaffen werden. Die Realisierung des Projekts wird in 2021 oder 2022 erwartet. Baulich abgeschlossen werden konnte zwischenzeitlich das Objekt in Klausenburg, wobei der Verkauf der erstellten Wohnungen und Gewerbeflächen bereits weitgehend erfolgt ist. Aus diesem Projekt erwartet STERN IMMOBILIEN einen Ergebnisbeitrag in 2020.

Aufgrund der Bilanzierung nach HGB werden Wertsteigerungen bei Projekten erst mit der Veräußerung realisiert. Vorher führen sie zu stillen Reserven. Die STERN IMMOBILIEN AG geht davon aus, dass die stillen Reserven im Berichtszeitraum weiter gestiegen sind und sich deutliche Reserven in der Bilanz befinden. Im Berichtszeitraum 2019 erzielte die STERN IMMOBILIEN AG ohne Objektveräußerungen und ohne Berücksichtigung der Entwicklung bei den stillen Reserven einen Jahresfehlbetrag im Einzelabschluss der AG von 4,3 Mio. Euro nach einem Jahresüberschuss von 4,4 Mio. Euro im Vorjahr. Die Bilanzsumme bewegte sich mit 52,3 Mio. Euro dabei auf dem Niveau des Vorjahres von 52,9 Mio. Euro. Die Eigenkapitalquote, bei der ebenfalls die stillen Reserven nicht berücksichtigt sind, lag Ende 2019 bei rd. 28 Prozent.

Der Einzelabschluss 2019 der STERN IMMOBILIEN AG steht im Internet unter www.stern-immobilien.com im Investor-Relations-Bereich zum Download zur Verfügung.

Über die STERN IMMOBILIEN AG:

Die STERN IMMOBILIEN AG hält Immobilien an nationalen und internationalen Top-Standorten und entwickelt deren Wert. Der Schwerpunkt der aktuellen Aktivitäten liegt dabei besonders im Raum München. Im Fokus der Geschäftstätigkeit stehen die Optimierung und der anschließende Verkauf von substanzstarken Wohnobjekten, Geschäftshäusern sowie Grundstücken. Durch langjährige Immobilienexpertise, intelligente Wertschöpfungskonzepte und hervorragenden Marktzugang werden dabei überdurchschnittliche, risikoadjustierte Renditen erzielt. Die Gesellschaft mit Sitz in Grünwald bei München ist im Mittelstandssegment m:access der Börse München gelistet.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.stern-immobilien.com.

Investor und Public Relations:

edicto GmbH
Axel Mühlhaus / Dr. Sönke Knop
Tel.: +49 - (0)69 - 905505-52
E-Mail: stern@edicto.de



30.06.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Solutiance: Hohe Wachstumsdynamik durch den Ausbau des Plattformgeschäfts erwartet

Im ersten Halbjahr 2020 konnte Solutiance den eingeschlagenen Wachstumskurs fortsetzen und im Rahmen dessen die Gesamtleistung (Umsatz zzgl. Bestandsveränderungen) um rund 75 % auf 0,66 Mio. € (1. HJ 2019: 0,38 Mio. €) erhöhen. Das Unternehmen erwartet für das Gesamtjahr durch den weiteren Ausbau der softwarebasierten Dienstleistungen einen Umsatzsprung im Vergleich zum Vorjahr auf rund 3 Mio. €. Bei einem von uns ermittelten Kursziel von 4,85 € vergeben wir das Rating KAUFEN.

Aktuelle Research-Studie

amalphi AG

Original-Research: amalphi AG (von Sphene Capital GmbH): Buy

25. September 2020