STEICO SE

  • WKN: A0LR93
  • ISIN: DE000A0LR936
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 15.07.2019 | 21:00

STEICO SE: Solides Wachstum und stabile Margen auf hohem Niveau

DGAP-News: STEICO SE / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

15.07.2019 / 21:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


STEICO SE: Solides Wachstum und stabile Margen auf hohem Niveau

* 1. Halbjahr 2019: Fortführung des Wachstums mit neuen Rekordwerten beim Umsatz und den Ergebnissen

Feldkirchen bei München, 15. Juli 2019 - Der STEICO Konzern (ISIN DE000A0LR936) hat heute seinen Halbjahresbericht 2019 veröffentlicht.

Geschäftsentwicklung 1. Halbjahr 2019

Kennzahl 1. HJ 2019 1. HJ 2018
Umsatzerlöse 139,6 Mio. EUR 122,8 Mio. EUR
Gesamtleistung (GL) 140,5 Mio. EUR 119,8 Mio. EUR
EBITDA 26,0 Mio. EUR 21,4 Mio. EUR
EBITDA-Marge in % GL 18,5 % 17,9 %
EBIT 13,7 Mio. EUR 12,4 Mio. EUR
EBIT-Marge in % GL 9,8 % 10,4 %
Konzernperiodenüberschuss 9,2 Mio. EUR 8,5 Mio. EUR
Eigenkapitalquote in %
(30.06.2019 zum 31.12.2018)
51,8% 51,3 %
 

Im ersten Halbjahr 2019 konnte der STEICO Konzern sein Wachstum mit neuen Rekordwerten beim Umsatz und den Ergebnissen fortführen.

Mit einem Umsatzanstieg von 13,6% auf 139,6 Mio. EUR kann ein solides Wachstum ausgewiesen werden. Die positive Entwicklung wird sowohl von Konstruktionsprodukten wie auch Dämmstoffen getragen.

Die Ergebnisse entwickelten sich ebenfalls sehr erfreulich. Das EBITDA des ersten Halbjahrs stieg um 21,3% auf 26,0 Mio. EUR, das EBIT konnte um 10,5% auf 13,7 Mio. EUR zulegen. Der Periodenüberschuss stieg um 7,4% auf 9,2 Mio. EUR.

Mit einer EBITDA-Marge von 18,5% und einer EBIT-Marge von 9,8% im ersten Halbjahr führt STEICO das Wachstum mit konstant hoher Profitabilität fort.

Isolierte Betrachtung des zweiten Quartals 2019

Im zweiten Quartal wurde ein Umsatz von 68,7 Mio. EUR erzielt (Vorjahr 63,6 Mio. EUR). Dies entspricht einer Steigerung von 7,9%. Die Gesamtleistung beträgt 69,7 Mio. EUR (Vorjahr 61,7 Mio. EUR).

Das Rohergebnis liegt bei 32,9 Mio. EUR (Vorjahr 30,2 Mio. EUR).

Das EBITDA des zweiten Quartals konnte um 8,2% zulegen und liegt bei 12,9 Mio. EUR (Vorjahr 12,0 Mio. EUR). Beim EBIT ist ein Rückgang um 6,8% auf 7,1 Mio. EUR zu verzeichnen (Vorjahr 7,6 Mio. EUR). Die EBITDA-Marge beträgt 18,6% (Vorjahr 19,4%), die EBIT-Marge 10,1% (Vorjahr 12,3%).

Nach einer angekündigten Erhöhung der Absatzpreise zum 01. März 2019 war das erste Quartal durch deutliche Vorzieheffekte bei den Bestellungen und ein außergewöhnliches Wachstum geprägt. Die Entwicklung des zweiten Quartals verlief daher etwas gedämpfter. Dennoch konnte ein erfreuliches Wachstum erzielt werden.

Das EBIT im zweiten Quartal wird ebenfalls durch die höheren Abschreibungen in Folge teurerer CO2-Zertifikate belastet. Trotzdem konnten stabil hohe Ergebnismargen erwirtschaftet werden - beim EBITDA ebenso wie beim EBIT. Das zweite Quartal bewegt sich damit vollumfänglich im Rahmen der Prognose.

Ausblick

Die Geschäftsleitung sieht der zweiten Jahreshälfte 2019 weiterhin sehr positiv entgegen. Die europäische Bauwirtschaft erweist sich trotz eingetrübter allgemeiner Konjunkturaussichten als Anker der Stabilität und der Holzbau setzt seine dynamische Entwicklung fort.

Mit innovativen Produkten und Kapazitätsreserven bei der Produktion ist der STEICO Konzern für die Fortsetzung des Wachstums hervorragend aufgestellt. Das Direktorium bestätigt daher den Ausblick für das Gesamtjahr 2019 mit einem Umsatzwachstum oberhalb von 10% und einer EBIT-Quote zwischen 9% und 10% (in Bezug auf die Gesamtleistung).

Der vollständige Bericht steht unter www.steico.com/ir zum Download bereit.

Unternehmensprofil
Der STEICO Konzern entwickelt, produziert und vertreibt ökologische Bauprodukte aus nachwachsenden Rohstoffen. Dabei ist STEICO europäischer Marktführer im Segment der Holzfaser-Dämmstoffe.

STEICO ist als Systemanbieter für den ökologischen Hausbau positioniert und bietet als branchenweit einziger Hersteller ein integriertes Holzbausystem an, bei dem sich Dämmstoffe und konstruktive Bauelemente ergänzen. Hierzu zählen flexible und stabile Holzfaser-Dämmplatten, Wärmedämm-Verbundsysteme (WDVS), Dämmplatten mit aussteifender Wirkung sowie Einblasdämmung aus Holzfasern und Zellulose.

Stegträger und Furnierschichtholz bilden die konstruktiven Elemente. Daneben stellt die STEICO Gruppe Hartfaserplatten her und ist im Holzhandel aktiv.

Die Produkte des Münchener Unternehmens finden beim Neubau und bei der Sanierung von Dach, Wand, Decke, Boden und Fassade erfolgreich Verwendung. STEICO Produkte ermöglichen den Bau zukunftssicherer, gesunder Gebäude mit besonders hoher Wohnqualität und einem gesunden Raumklima. So schützen STEICO Produkte zuverlässig vor Kälte, Hitze sowie Lärm und verbessern dauerhaft die Energieeffizienz der Gebäude..

Kontakt
Andreas Schulze
STEICO SE
Otto-Lilienthal-Ring 30
85622 Feldkirchen
Fon: +49-(0)89-99 15 51-548
Fax: +49-(0)89-99 15 51-704
E-Mail: a.schulze@steico.com
www.steico.com



15.07.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Fonds Research 2019: S.E.A. Asian High Yield Bond bietet attraktive Investitionschance

Auch 2019 hat die GBC AG unter der Vielzahl an Publikumsfonds neun „Fonds Champions“ herausgefiltert. Darunter auch den S.E.A. Asian High Yield Bond (ISIN: LU1138637738), der eine gute Anlagechance anbietet mit einer Strategie, die kaum reproduzierbar ist. Insbesondere vor dem Hintergrund des anhaltenden Niedrigzinsniveaus sehen wir den Anleihefonds als äußerst attraktive Investitionschance, um nachhaltige und volatilitätsarme Renditen zu erzielen. Wir haben den S.E.A. Asian High Yield Bond mit 4 von 5 Falken eingestuft.

Aktueller Webcast

EQS Group AG

Conference Call zu den Halbjahreszahlen 2019

16. August 2019

Aktuelle Research-Studie

Baumot Group AG

Original-Research: Baumot Group AG (von Montega AG): -

16. August 2019