NEXR Technologies SE

  • WKN: A1K03W
  • ISIN: DE000A1K03W5
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 20.11.2017 | 08:00

STARAMBA SE: Eigene Kryptowährung 'ROYALTY' revolutioniert die Lizenzindustrie

DGAP-News: Staramba SE / Schlagwort(e): Produkteinführung

20.11.2017 / 08:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


STARAMBA SE: Eigene Kryptowährung "ROYALTY" revolutioniert die Lizenzindustrie

Berlin, 20. November 2017

Die im General Standard notierte Staramba SE (XETRA: 99SC) hat die Ausgabe einer eigenen digitalen Währung für ihr Social VR-Netzwerk STARAMBA.spaces beschlossen. Mit der eigenen, auf Blockchain-Technologie basierenden Markenwährung "ROYALTY" kann die STARAMBA SE durch die extreme Skalierbarkeit der Umsätze vom erwarteten Wachstum der Virtual Reality (VR) profitieren.

Christian Daudert, CEO der Staramba SE, erwartet, dass ROYALTY zur globalen Positionierung von STARAMBA.spaces als Marktführer in der Virtual Reality beitragen wird: "ROYALTY ist aus drei Gründen eine wegweisende Innovation für unsere Kunden, Partner und Investoren:

1. Die disruptive Abrechnung über die ROYALTY-Blockchain ermöglicht es uns, die globale Lizenzindustrie zu revolutionieren. Dank der Blockchain-Technologie wird der gesamte Abrechnungsprozess stark vereinfacht, für alle Beteiligten transparent gestaltet und hilft Kosten in Millionenhöhe zu sparen.

2. Die Markenwährung ROYALTY kann genutzt werden, um exklusiven Content der Lizenzgeber wie auch die dazugehörigen Rechte für STARAMBA.spaces zu sichern. Gleichzeitig optimieren wir die Kundenbindung durch gezielte Loyalty-Angebote und nutzungsabhängige Aktionen.

3. Das zusätzliche Kapital durch die Ausgabe von bis zu 500 Mio. Token wird die zukünftige Finanzierung des Ausbaus von STARAMBA.spaces, dem weltweit ersten Social VR-Netzwerk mit lebensechten Avataren, beschleunigen."

Um langfristig eine funktionierende Währung und einen zusätzlichen Wert von ROYALTY insbesondere im Austausch für konkrete Produkte und Dienstleistungen auf STARAMBA.spaces sicherzustellen, wird ROYALTY über die Leondrino Exchange ausgegeben (sog. ILO). Ein an die Entwicklung von STARAMBA.spaces, die wachsende Zahl der Nutzer und das Handelsverhalten der Investoren skalierbares Token-Design wirkt der reinen Spekulation entgegen. Leondrino Exchange verfolgt die regulatorische Anerkennung der BaFin in Deutschland, SEC in den USA und FinMa in der Schweiz.

Die Einführung von ROYALTY soll schrittweise erfolgen. Der Start ist die Schaffung von bis zu 500 Mio. Token auf Basis der Blockchain-Technologie, die anschließend in Coins überführt werden. Ein Teil der Währungsmenge soll ausgewählten Investoren vorab zu Discount-Bedingungen angeboten werden. Das Ziel ist die Emission von ROYALTY nach der Freigabe zum öffentlichen Handel über die Leondrino-Plattform. Details zu Anwendungsfällen und zur Markteinführung von ROYALTY wird die Staramba SE am 28. November 2017 auf einer Pressekonferenz am Rande des Eigenkapitalforums in Frankfurt bekannt geben.

"ROYALTY öffnet einem weltweiten Launch von STARAMBA.spaces Tür und Tor. Dafür ist die Anerkennung der Token durch die Aufsichtsbehörden der Zielmärkte zum Start der öffentlichen Ausgabe und des Handelsbeginns ebenso wichtig für die Akzeptanz von ROYALTY bei Konsumenten und Investoren wie die Annahmeverpflichtung der Währung für eigene Produkte und Dienstleistungen. Daher planen wir auch kein Wandlungsrecht von Tokens und Coins auf Aktien der Staramba SE. ROYALTY ist als Währung, mit der bezahlt werden soll, ein Instrument, das sich unabhängig vom Aktienkurs entwickelt", betont Christian Daudert die Vorteile von ROYALTY.

____________________________________________________________
Staramba SE (ISIN DE000A1K03W5) - General Standard/Regulierter Markt

Über Staramba
Die Staramba SE in Berlin ist ein Vorreiter im Virtual Reality (VR)-Umfeld. Leuchtturm-Projekt ist die Entwicklung des weltweit ersten sozialen VR-Netzwerks STARAMBA.spaces: eine neue, virtuelle Welt, in der Fans mit internationalen Stars aus Sport, Musik und Entertainment hautnah interagieren können. Fotorealistische Avatare, die es in keiner anderen Plattform gibt, machen STARAMBA.spaces zum einzigartigen VR-Erlebnis. Des Weiteren entwickelt Staramba den Fotogrammetrie-Scanner 3D-INSTAGRAPH(R). Damit scannt der VR-Pionier Stars von namhaften Lizenzgebern und erstellt digitale, fotorealistische 3D-Modelle, die Staramba in der weltweit größten 3D-Datenbank speichert und über den eigenen Online-Shop vertreibt. Zu den Lizenzgebern zählen Spitzenteams des europäischen Fußballs wie die DFB-Elf, der FC Bayern München oder Real Madrid sowie Superstars der NFL und WWE. Aus Film und Musik vertreibt Staramba für UNIVERSAL, Bravado und viele weitere Brands Stars wie Elvis Presley, KISS und Rammstein mit lizenzierten Produkten. Zertifizierte Partner im In- und Ausland können mit dem 3D-INSTAGRAPH(R) jedermann scannen und personifizierte, fotorealistische 3D-Produkte anbieten. Die Staramba SE ist im General Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Disclaimer
Diese Veröffentlichung und die darin enthaltenen Informationen dienen ausschließlich Informationszwecken und stellen weder einen Prospekt dar noch beinhalten sie ein Angebot zum Verkauf von Wertpapieren der STARAMBA SE noch die Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Japan oder Australien dar. Diese Mitteilung und die darin enthaltenen Informationen dürfen nicht mittelbar oder unmittelbar in die bzw. innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Japan oder Australien verteilt, veröffentlicht oder dorthin übermittelt werden. Wertpapiere dürfen in den Vereinigten Staaten von Amerika nur mit vorheriger Registrierung unter den Vorschriften des U.S. Securities Act von 1933 in derzeit gültiger Fassung oder ohne vorherige Registrierung nur aufgrund einer Ausnahmeregelung verkauft oder zum Kauf angeboten werden. Die Aktien der STARAMBA SE sind nicht und werden nicht nach den Vorschriften des U.S. Securities Act von 1933 in derzeit gültiger Fassung noch nach den Wertpapiergesetzen von Australien, Kanada oder Japan registriert und werden in diesen Ländern weder verkauft noch zum Kauf angeboten. Die Verbreitung dieser Mitteilung kann in bestimmten Ländern gesetzlichen Beschränkungen unterliegen; Personen, die in den Besitz hierin genannter Dokumente oder sonstiger Informationen gelangen, sollten sich über diese Beschränkungen informieren und diese beachten. Die Nichtbeachtung dieser Beschränkungen kann eine Verletzung des Wertpapierrechts dieser Länder darstellen.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die auf den gegenwärtigen Erwartungen, Vermutungen und Prognosen der Geschäftsführung sowie ihr derzeit zur Verfügung stehender Informationen basieren. Die zukunftsgerichteten Aussagen sind nicht als Garantien der darin genannten zukünftigen Entwicklungen und Ergebnisse zu verstehen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, oder die Entwicklung der Staramba SE wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Zukunftsgerichtete Aussagen gelten deshalb nur an dem Tag, an dem sie gemacht werden. Wir übernehmen keine Verpflichtung, die in dieser Mitteilung gemachten zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an: Staramba SE; Marc Heydrich, Investor Relations; Aroser Allee 66; 13407 Berlin; Deutschland; Telefon: +49 (0) 30 403 680 14-0; Fax: +49 (0) 30 403 680 14-1; E-Mail: heydrich@staramba.com; www.staramba.com
 

 
 


20.11.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

International School Augsburg (ISA): Investment in den Rohstoff Bildung

Die in Gersthofen bei Augsburg ansässige International School Augsburg (ISA) plant als erste internationale Schule in Deutschland den Gang an die Börse und macht damit erstmals das Thema „Bildung“ unter ESG-Kriterien investierbar. Die ISA, an der derzeit rund 330 Schüler eingeschrieben sind, ist als internationale Schule Teil eines globalen Schulnetzwerkes, welches das in Deutschland anerkannte IB-Diploma als Hochschulzugangsberechtigung anbietet. Im Rahmen des geplanten Campus-Neubaus sollen die Kapazitäten erweitert und damit die hohe Nachfrage nach privaten Bildungsleistungen in Deutschland und in der Region erfüllt werden. GBC-Analyst Cosmin Filker hat mit dem ISA-Vorstand Marcus Wagner gesprochen.

News im Fokus

Deutsche Post AG: Deutsche Post DHL Group kündigt Aktienrückkauf von bis zu EUR 1 Mrd. an

08. März 2021, 14:03

Aktueller Webcast

Stealth BioTherapeutics

H.C. Wainwright Global Life Sciences Conference at 7:00 am ET

09. März 2021

Aktuelle Research-Studie

Media and Games Invest plc

Original-Research: Media and Games Invest plc (von First Berlin Equity Research GmbH): Buy

05. März 2021