Stabilus S.A.

  • WKN: A113Q5
  • ISIN: LU1066226637
  • Land: Großherzogtum Luxemburg

Nachricht vom 26.03.2019 | 18:53

Stabilus S.A.: Dr. Michael Büchsner zum neuen Vorstandsvorsitzenden ernannt

DGAP-News: Stabilus S.A. / Schlagwort(e): Personalie

26.03.2019 / 18:53
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



CORPORATE NEWS

Stabilus S.A.: Dr. Michael Büchsner zum neuen Vorstandsvorsitzenden ernannt

- Voraussichtlich im Laufe des dritten Quartals des Kalenderjahres 2019 tritt Dr. Michael Büchsner an die Spitze des Unternehmens

- Dr. Stephan Kessel kehrt nach Übergangszeit zurück in den Aufsichtsrat

- Mit dem Wiedereintritt von Dr. Stephan Kessel in den Aufsichtsrat wird Udo Stark wie geplant aus dem Gremium ausscheiden

Luxemburg/Koblenz, 26. März 2019 - Der Aufsichtsrat von Stabilus, einem weltweit führenden Anbieter von Gasfedern, Dämpfern und elektromechanischen Antrieben zur Bewegungssteuerung, hat heute in einer außerordentlichen Sitzung Dr. Michael Büchsner (44) zum neuen Vorsitzenden des Vorstands ernannt. Michael Büchsner wird sein Vorstandsmandat voraussichtlich im Laufe des dritten Quartals des Kalenderjahres 2019, spätestens aber zum 1. Oktober 2019 aufnehmen.

Dr. Michael Büchsner verfügt über langjährige Erfahrung in der Automobilzulieferer-branche. In den vergangenen 20 Jahren war er in verschiedenen leitenden Positionen beim Automobilzulieferer TRW in Österreich, Deutschland und den USA sowie nach der Übernahme von TRW durch die ZF Friedrichshafen AG bei letzterer tätig. Der gebürtige Österreicher trägt aktuell die globale Verantwortung für den Geschäftsbereich Passive Safety Systems, der mit 40.000 Mitarbeitern rund 4 Milliarden Euro Umsatz im Jahr erwirtschaftet. Seine Schwerpunktthemen in dem Geschäftsbereich umfassen Strategie, Finanzen, Investitionen und Customer Relations. Dr. Michael Büchsner verfügt über einen Abschluss in Chemical Engineering der Technischen Universität Graz, an der er auch später promovierte, sowie über einen Executive MBA des St. Gallen Instituts.

Dr. Büchsner folgt damit auf Dr. Stephan Kessel, der zum 1. August 2018 vom Aufsichtsrat in den Vorstand wechselte und die Position des CEO interimistisch übernahm. Dr. Kessel wird zum 31. Juli 2019 wieder in den Aufsichtsrat zurückkehren, da sein Amt als Aufsichtsrat nach Luxemburger Recht maximal ein Jahr ruhen kann. Das Aufsichtsratsmandat des derzeitigen Aufsichtsratsvorsitzenden Udo Stark wird wie geplant mit dem Wiedereintritt von Dr. Kessel in den Aufsichtsrat enden.

Udo Stark, Aufsichtsratsvorsitzender der Stabilus S.A., sagte: "Mit seiner langjährigen internationalen Industrieerfahrung ist Dr. Michael Büchsner der ideale Kandidat, um die Stabilus S.A. in das nächste Jahrzehnt zu führen. Die Automobilbranche, in der er mehr als 20 Jahre gearbeitet hat, ist eine der anspruchsvollsten Industrien in Bezug auf Qualität, Zuverlässigkeit und Innovation. Daher sind wir überzeugt, dass Dr. Büchsner mit seiner Expertise auch für das Industrial-Geschäft von Stabilus eine Bereicherung sein wird."

Dr. Michael Büchsner sagte: "Stabilus ist ein wachstumsstarkes Unternehmen, das sich seit seiner Gründung vor 85 Jahren mit zahlreichen Innovationen und hohem Qualitätsbewusstsein eine herausragende Positionierung in der Automobilbranche und zahlreichen weiteren Sektoren wie Agrar-, Transport-, Medizintechnik und erneuerbare Energien erarbeitet hat. Mit STAR 2025 verfügt das Unternehmen zudem über eine überzeugende Strategie. Ich freue mich auf die spannende Aufgabe, diese zusammen mit dem internationalen Management-Team und den Mitarbeitern von Stabilus fortzuführen und die Potenziale des Unternehmens auszuschöpfen."

Investorenkontakt:
Andreas Schröder
Tel.: +352 286 770 21
E-Mail: anschroeder@stabilus.com

Pressekontakt:
Tobias Eberle / Peter Steiner
Tel.: +49 69 794090 -24 / -27
E-Mail: Tobias.Eberle@charlesbarker.de /
Peter.Steiner@charlesbarker.de
Charles Barker Corporate Communications

Über Stabilus

Als weltweit führender Anbieter von Gasfedern, Dämpfern und elektromechanischen Antrieben beweist Stabilus seine Expertise seit acht Jahrzehnten in der Automobilindustrie und vielen weiteren Branchen. Mit Gasfedern, Dämpfern und elektromechanischen POWERISE-Antrieben optimiert Stabilus das Öffnen, Schließen, Heben, Senken sowie Verstellen und bietet Schutz vor Schwingungen und Vibrationen. Das Unternehmen hat sein Stammwerk in Koblenz und beschäftigt weltweit mehr als sechstausend Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2018 erzielte Stabilus einen Umsatz von 962,6 Millionen Euro. Stabilus verfügt über ein globales Produktionsnetzwerk in neun Ländern. Durch Regionalbüros und Vertriebspartner ist Stabilus darüber hinaus in mehr als fünfzig Ländern in Europa, Nord-, Mittel- und Südamerika sowie im asiatisch-pazifischen Raum vertreten. Die Stabilus S.A. notiert an der Deutschen Börse im Prime Standard und ist im SDAX-Index vertreten.

 

Wichtiger Hinweis

Diese Pressemitteilung enthält möglicherweise bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Stabilus Gruppe und anderen derzeit verfügbaren Informationen beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken und Ungewissheiten sowie sonstige Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Leistung der Gesellschaft wesentlich von den hier abgegebenen Einschätzungen abweichen.



26.03.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Anleihe im Fokus

VST BUILDING TECHNOLOGIES AG: 7,00%-Anleihe 2019/2024 kann ab heute gezeichnet werden.

Emissionsvolumen der 5-jährigen Anleihe bis zu 15 Mio. Euro, Zeichnungsfrist vom 11.06.-25.06.2019


- WKN/ ISIN: A2R1SR / DE000A2R1SR7
- Stückelung: 1.000 Euro
- Kupon: 7,00 Prozent p.a. bei halbjährlicher Zinszahlung
- Zeichnungsfrist über Zeichnungsfunktionalität Börse Frankfurt voraussichtlich: 11 Juni 2019 bis 25 Juni 2019 (14:00 Uhr MESZ)
- Laufzeit: 28. Juni 2019 bis einschließlich 27. Juni 2024
- Rückzahlung: 28. Juni 2024
- Zinstermin: Halbjährlich

Interview im Fokus

„Schnelleres Wachstum mit Wasserstoff“

Mit dem Einstieg in die Wasserstoff-Technologie erschließt sich SFC Energy ein besonders dynamisches Segment. „Mittelfristig ist das Marktvolumen für Wasserstoff-Brennstoffzellen noch größer als im Direkt-Methanol-Bereich. Zivile Massenanwendungen könnten sich dabei zu einem echten Wachstumsbooster entwickeln“, ist CEO Dr. Peter Podesser überzeugt. Im Financial.de-Interview spricht der SFC-Vorstandschef u. a. über die aktuelle Euphorie für Brennstoffzellen-Aktien, die geplante Kapitalmaßnahme und das mittelfristige Umsatzziel von 100 Mio. Euro.

GBC-Fokusbox

Studie GBC Best of m:access I.2019: Weiter im Aufwind und mit starker Outperformance

Das Qualitätssegment m:access hat sich in den letzten Jahren fulminant entwickelt und ist auch 2018 weiter gewachsen. Zuletzt umfasste der m:access einen Rekordwert von 60 Unternehmen unterschiedlichster Branchen mit einer Gesamtmarktkapitalisierung von rund EUR 12 Mrd. Der von GBC berechnete m:access Index hat im Betrachtungszeitraum eine starke Outperformance gezeigt. Auch für die neue Top 15 Best-Of-Auswahl sind die Analysten wieder sehr positiv gestimmt. Die Studie steht kostenlos zum Download zur Verfügung.

News im Fokus

Infineon Technologies AG: Infineon setzt den Platzierungspreis für die neuen Aktien fest

17. Juni 2019, 23:59

Aktueller Webcast

Stealth BioTherapeutics

The BMO Capital Markets 2019 Prescriptions for Success Healthcare Conference

25. Juni 2019

Aktuelle Research-Studie

Ringmetall Aktiengesellschaft

Original-Research: Ringmetall AG (von Montega AG): Kaufen

14. Juni 2019