NatWest Markets plc.

  • ISIN: GB00B7T77214
  • Land: United Kingdom

Nachricht vom 04.01.2019 | 09:28

Stabilisierungserklärung

DGAP-News: The Royal Bank of Scotland plc / Schlagwort(e): Verkauf

04.01.2019 / 09:28
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Nicht zur Verteilung, ob mittelbar oder unmittelbar, in den Vereinigten Staaten oder einem Hoheitsgebiet, in dem eine solche Verteilung rechtswidrig wäre.

UniCredit Bank AG
Stabilisierungserklärung


NatWest Markets Plc (Kontakt: Chris Agathangelou, TEL: +442070851297) erklärt hiermit, dass der/die nachfolgend genannte(n) Stabilisierungsmanager gemäß der Verordnung (EG) Nr. 2273/2003 der Kommission zur Durchführung der Richtlinie 2003/6/EG Ausnahmeregelungen für Rückkaufprogramme und Kursstabilisierungsmaßnahmen in Bezug das Angebot folgender Wertpapiere stabilisieren kann/können.

Emittent: UniCredit Bank AG  
Bürge (falls zutreffend): n/a  
Nennwert insgesamt: EUR benchmark  
Beschreibung: 10y Pfandbrief  
Angebotspreis: tbc  
Sonstige Angebotsbedingungen: tbc  
Stabilisierung:    
Stabilisierungsmanager UniCredit Bank AG (koordinierender Stabilisierungsmanager)
Bayerische Landesbank
Deutsche Bank AG
Helaba
NatWest Markets Plc
 
Stabilisierungsbeginn ist voraussichtlich der: 4th January 2019:  
Der Stabilisierungszeitraum endet voraussichtlich spätestens am: Für einen Zeitraum von höchstens 30 Tagen nach dem geplanten Ausgabetermin der Wertpapiere  
Maximale Mehrzuteilungsoption: 15 % des oben angegebenen Nennwerts.  
 

In Verbindung mit dem Angebot der oben genannten Wertpapiere kann/können der/die Stabilisierungsmanager mehr Wertpapiere zuteilen bzw. Transaktionen abschließen, um den Marktkurs der Wertpapiere auf einem höheren Niveau zu stützen, als er andernfalls erreicht hätte. Es ist jedoch nicht sicher, dass der/die Stabilisierungsmanager Stabilisierungsmaßnahmen ergreift/en. Außerdem können solche Maßnahmen, falls sie ergriffen werden, jederzeit beendet werden.

Diese Erklärung dient nur zu Informationszwecken und stellt weder eine Aufforderung noch ein Angebot zur Zeichnung oder zum Kauf von Wertpapieren des Emittenten in irgendeinem Hoheitsgebiet dar.

Diese Erklärung richtet sich nur an Personen mit fachlicher Erfahrung oder an vermögende Personen (High Net Worth Persons) im Sinne von Artikel 12(5) oder an Anlagefachleute (Investment Professionals) im Sinne von Artikel 19(5) oder an vermögende Unternehmen (High Net Worth Companies) im Sinne von Artikel 49(2) des Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005 und soll anderen nicht als Handlungsgrundlage dienen.

Insofern als das Angebot von Wertpapieren in einem EWR-Mitgliedsstaat, der Richtlinie 2003/71/EC (zusammen mit eventuell geltenden Implementierungsmaßnahmen in einem Mitgliedsstaat die "Prospektrichtlinie") implementiert hat, vor dem Datum der Veröffentlichung eines Prospekts über die Wertpapiere erfolgt und dies von der zuständigen Behörde des Mitgliedsstaats gemäß der Prospektrichtlinie genehmigt wurde (oder gegebenenfalls in einem anderen Mitgliedsstaat veröffentlicht und der zuständigen Behörde in dem Mitgliedsstaat gemäß der Prospektrichtlinie mitgeteilt wurde), richtet sich das Angebot nur an qualifizierte Anleger in diesem Mitgliedsstaat im Sinne der Prospektrichtlinie oder erfolgte bzw. erfolgt anderweitig unter Umständen, die vom Emittenten keine Veröffentlichung eines Prospekts gemäß der Prospektrichtlinie verlangen.

Diese Erklärung ist kein Angebot von Wertpapieren zum Verkauf in die Vereinigten Staaten. Die Wertpapiere wurden und werden nicht unter dem United States Securities Act von 1933 registriert und dürfen mangels Registrierung bzw. Befreiung von der Registrierung in den Vereinigten Staaten nicht angeboten oder verkauft werden. In den Vereinigten Staaten wird kein öffentliches Angebot von Wertpapieren erfolgen.



04.01.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this

Interview im Fokus

Mountain Alliance: „Großer Digitalisierungsschub“

Furioses Börsendebüt für den Datenbankspezialisten Exasol. Einer der Profiteure: Die Münchner Beteiligungsgesellschaft Mountain Alliance AG (MA, ISIN DE000A12UK08), die auch nach einem Teilexit noch rund 2% an Exasol hält. Aktuell notiert die MA-Aktie rund 30 % unter dem NAV. Financial.de sprach mit MA-CEO Daniel Wild über die stärksten Digitalisierungstrends, die kritische Größe von 100 Mio. Euro Börsenwert, den neuen Investor und weitere Aktienkäufe.

GBC-Fokusbox

Aves One AG: Kursziel 13,60 €

Die Aves One AG ist auch in der Corona-Krise als Bestandshalter von langlebigen Logistik-Assets mit langfristigen Mietverträgen gut aufgestellt. Das Unternehmen hat als Guidance einen Umsatz und ein EBITDA mindestens auf Vorjahresniveau verkündet. Unseres Erachtens sollte dies auch ohne Zukäufe gut machbar sein, da die im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019 erworbenen Assets bereits zu einer höheren Umsatzbasis führen sollten. Auf Basis unseres DCF-Modells haben wir ein Kursziel in Höhe von 13,60 € ermittelt und vergeben ein KAUFEN-Rating.

Aktuelle Research-Studie

DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft

Original-Research: DEAG Deutsche Entertainment AG (von Montega AG): Kaufen

02. Juni 2020