solarhybrid AG

  • WKN: A0LR45
  • ISIN: DE000A0LR456
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 15.08.2011 | 08:00

solarhybrid AG mit erfolgreichem 1. Halbjahr 2011 - Gewinn und Umsatz steigen deutlich


Solarhybrid AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

15.08.2011 / 08:00


solarhybrid AG mit erfolgreichem 1. Halbjahr 2011 - Gewinn und Umsatz steigen deutlich

- Umsatz erreicht mit 104,9 Mio. Euro fast den Wert des Gesamtjahres 2010

- EBIT plus 49 Prozent auf 4,6 Mio. Euro

- Ergebnis je Aktie aus fortzuführendem Geschäft zum Halbjahr bei 0,59 Euro

- Auftragsbestand aktuell über 130 Mio. Euro - Auftragseingang 2011 ca. 250 Mio. Euro

- Gesamtjahresprognose wird bestätigt: Umsatz 300 bis 350 Mio. Euro und EBIT von 10 bis 15 Mio. Euro erwartet

Markranstädt, 15. August 2011: Die im Bereich Erneuerbare Energien tätige solarhybrid AG (ISIN:DE000A0LR456) vermeldet einen positiven Geschäftsverlauf für das 1. Halbjahr 2011 und bestätigt auf dieser Basis ihre Gesamtjahresprognose, die eine weitere Beschleunigung des profitablen Wachstums im 2. Halbjahr vorsieht. In den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres wurde nach IFRS ein Umsatz von 104,9 Mio. Euro erzielt. Damit wurde zum Halbjahr bereits fast der Umsatz des gesamten Jahres 2010 (113,4 Mio. Euro) erreicht. Im 1. Halbjahr 2010 wurden 84,1 Mio. Euro Umsatz erwirtschaftet. Das operative Ergebnis, EBIT, im fortzuführenden Geschäftsbereich, PV Kraftwerksbau, erreichte mit 4,6 Mio. Euro ebenfalls bereits fast das Niveau des gesamten Vorjahres (5,1 Mio. Euro). Es lag damit um 49 Prozent über dem Halbjahreswert 2010 von 3,1 Mio. Euro. Das Ergebnis nach Steuern aus fortzuführendem Geschäft belief sich nach IFRS im 1. Halbjahr 2011 auf 3,0 Mio. Euro im Vergleich zu 2,2 Mio. Euro im gleichen Vorjahreszeitraum. Der Gewinn je Aktie aus fortzuführendem Geschäft lag im 1. Halbjahr 2011 bei 0,59 Euro. Die nach IFRS 'discontinued operations', Solarthermie und PV Distribution wiesen im 1. Halbjahr ein negatives Ergebnis von 2,0 Mio. Euro auf und wurden zum Periodenende verkauft. Das Eigenkapital von solarhybrid belief sich zum 30. Juni 2011 auf 9,8 Mio. Euro verglichen mit 1,1 Mio. Euro zum Jahresultimo 2010.

Die solarhybrid AG hat nach Ende des Berichtszeitraums bereits weitere Großaufträge für Solarstrom-Kraftwerke erhalten und mit der Realisierung begonnen. Allein die jüngst vermeldeten Aufträge für die Solarstromkraftwerke in Fürstenwalde und Cottbus-Drewitz, die noch 2011 umsatzwirksam werden, haben ein zusätzliches Volumen von mehr als 130 Mio. Euro. Der bisher fixierte Auftragseingang von solarhybrid für das Jahr 2011 insgesamt überschreitet 250 Mio. Euro. Gespräche über weitere Großprojekte befinden sich derzeit zudem in der Finalisierung. Vor dem Hintergrund des sehr hohen Auftragsbestands und auf Basis des sehr erfolgreichen 1. Halbjahres bekräftigt solarhybrid die Prognose für das Gesamtjahr erneut. Demnach soll der Umsatz 2011 zwischen 300 und 350 Millionen Euro liegen und das EBIT im Konzern (inklusive des Verlustes der nach IFRS 'discontinued operations') zwischen 10 und 15 Mio. Euro.

Der verkürzte Konzernzwischenabschluss auf konsolidierter Basis in Übereinstimmung mit IFRS IAS 34 sowie DRS 16 zum 1. Halbjahr 2011 steht ab sofort unter www.solarhybrid.ag zum Download bereit. Der verkürzte Konzern-Zwischenabschluss und der Konzern-Zwischenlagebericht wurden vom Konzernabschlussprüfer einer prüferischen Durchsicht unterzogen.

Über die solarhybrid AG

Die solarhybrid AG entwickelt, plant und errichtet weltweit schlüsselfertig große Photovoltaik-Kraftwerke bis in den dreistelligen Megawattbereich. Dabei bietet sie ganzheitliche technische und finanzielle Lösungen für die Projekte an. Die Projektfinanzierung, -strukturierung und -vermarktung erfolgt durch die solarhybrid capital management GmbH, eine 100%ige Tochtergesellschaft. Die Kompetenz im technischen, organisatorischen und finanziellen Projektmanagement wird durch eine Referenzliste von 168 MWp ausgeführten oder beauftragten Anlagen belegt. Weitere 97 MWp stehen kurz vor Auftragsvergabe. Das Geschäft wird von den Standorten Hamburg, Frankfurt und Brilon aus betrieben. Die Aktien des Unternehmens werden im Open Market der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt. Weitere Informationen über die solarhybrid AG finden sich im Internet unter www.solarhybrid.ag.

Kontakt:

solarhybrid AG
Albert Klein
Vorstand
Tel.: +49 2961 / 9 66 46 - 0
akk@solarhybrid.ag

edicto GmbH
Axel Mühlhaus/ Dr. Sönke Knop
Tel.: +49 69 / 90 55 05-51
solarhybrid@edicto.de



Ende der Corporate News


15.08.2011 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de


135635  15.08.2011

GBC-Fokusbox

Hohes Kurspotenzial: „Attraktiver „Value-add“-Immobilienspezialist

Die Coreo AG führt derzeit eine Bezugsrechtskapitalerhöhung durch, in deren Rahmen ein Bruttoemissionserlös von bis zu 16 Mio. € angestrebt wird. Der Liquiditätserlös soll zum Erwerb von Gewerbe- und Wohnimmobilien für den Geschäftsbereich „Value Add“ verwendet werden. Derzeit, also pre money, verfügt die Gesellschaft über ein prognostiziertes NAV (auf Grundlage von GBC-Berechnungen) von 2,40 €. Für das laufende und kommende Geschäftsjahr rechnen wir mit einem spürbaren Ertrags- und Ergebnisanstieg. Neben der Steigerung von Mieterträgen sollte die Gesellschaft im nennenswerten Umfang Veräußerungserlöse erzielen sowie stille Reserven aufdecken. Auf Basis unseres DCF-Bewertungsmodells (post money) haben wir ein Kursziel von 3,10 € ermittelt. Auf Basis des aktuellen Kurses sowie des Platzierungspreises im Rahmen der Kapitalerhöhung von 1,60 € je Aktie lautet unserer Einschätzung KAUFEN.“

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: Solutions 30 SE (von Sphene Capital GmbH): Buy Solutions 30 SE

19. Dezember 2018